Straubing Tigers und ERC Ingolstadt starten mit Sieg im Gäuboden Cup

 

PENNY-DEL (Straubing/MA) Der Einladung der Straubing Tigers zum Gäuboden Cup sind dieses Jahr die Grizzlys Wolfsburg, Nürnberg Ice Tigers und der ERC Ingolstadt gefolgt. Für alle Teams ist es der Auftakt in eine neue Saison. Durch die Siege von Straubing und Ingolstadt ergibt sich das Finale am Sonntag. Vorher bestreiten die Franken ihr Spiel um Platz drei gegen Wolfsburg.

 

 

(Foto: City-Press) Straubing Tigers - Nürnberg Ice Tigers im Gäuboden Cup

 


 

 

Gäuboden-Cup Spiel 1: ERC Ingolstadt - Grizzlys Wolfsburg

Ein munteres Auftaktspiel im Gäuboden Cup entwickelte sich zwischen dem ERC Ingolstadt und den Grizzlys Wolfsburg. Beide Teams agierten offensiv und kamen bereits in den ersten zwanzig Minuten zu guten Torchancen. Das nach über drei Monaten Spielpause nicht gleich alles funktionieren konnte, war den beteiligten auch klar. Die Partie blieb bis zum Schluss sehr eng, in dem sich die Wolfsburger mit 3:2 den Oberbayern geschlagen geben mussten.

Trevor Mingola war es vergönnt, die Führung für die Grizzlys im ersten Abschnitt zu erzielen. Im zweiten Drittel drehten die Ingolstädter das Spiel. Neuzugang Simon Gnyp traf zum Ausgleich und Daniel Pietta erzielte gar die Führung. Wolfsburg glich durch Melchiori zwar noch einmal aus, aber Leon Hüttl besorgte den 3:2 Endstand für den ERC, der somit am Sonntag um 19 Uhr gegen die Straubing Tigers im Finale steht. 

 

 

 

Gäuboden-Cup Spiel 2: Straubing Tigers - Nürnberg Ice Tigers

Die Augen der Tigers-Fans dürften wohl hauptsächlich auf die Neuzgänge gelegt worden sein. Tomi Karhunen hütete das Tor und machte einen guten und sicheren Eindruck. Lampl und Akeson konnte man schon eine gewisse Routine ansehen und alle anderen Neuzugänge zeigten eine engagierte Leistung. Die jungen wilden wie Valenti oder Samanski könnten für eine neue Spielfreude stehen. Sie versteckten sich keineswegs und zogen so manchen Angriff bis zum Tor durch. 


Die Gäste kamen in den Anfangsminuten durch Fox und Schmölz zu Chancen. Die Führung fiel aber auf der anderen Seite. Yannik Valenti brachte die Tigers in Führung und so stand es nach dem ersten Abschnitt 1:0 für die Hausherren. Im Mitteldrittel leidete der Spielfluss auf beiden Seiten. Ohne dass das Spiel unfair wurde, gab es dennoch einige Strafzeiten auf beiden Seiten. Dies war die Gelegenheit für beide Torhüter, sich in Szene zu setzen. Ryan Stoa konnte in Überzahl zum 1:1 für seine Farben ausgleichen.

In den letzten zwanzig Minuten vielen weitere Tore, aber auch nicht bei fünf gegen fünf auf dem Eis. Cody Lampl zeigte seine Zweikampfhärte und wurde prompt mit fünf Minuten bestraft. Diese nutzten die Tigers für zwei Unterzahltore. Tim Brunnhuber und Andi Eder konnten die Scheibe an der eigenen blauen Linie ergattern und ließen bei ihren Alleingängen Goalie Sharipov keine Chance. Lampl und Kislinger wurden nach einer erneuten Meinungsverschiedenheit vorzeit zum Duschen geschickt. Mit dem 3:1 Endstand, folgten ihnen wenige Minuten später ihre Mannschaftskollegen. Die Nürnberg Ice Tigers bestreiten am Sonntag um 15 Uhr das Spiel um Platz drei gegen Wolfsburg. 

 

Straubing Tigers - Nürnberg Ice Tigers: 3:1  (1:0 | 0:1 | 0:0)

 

Tore:

1:0 | 08. | Valenti (Akeson, Scheid) PP 1

1:1 | 34. | Stoa (Schmölz, Mebus) PP 1

2:1 | 48. | Brunnhuber - SH 1 

3:1 | 53. | Eder - SH 1

 



Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL)

DEL 25Jahre Logo silberDie Deutsche Eishockey Liga (PENNY-DEL) ist die höchste deutsche Eishockey-Spielklasse und wurde im Jahr 1994 gegründet. Am Spielbetrieb nehmen 15 Proficlubs (Kapitalgesellschaften) teil und der aktuelle DEL-Rekordmeister sind die Eisbären Berlin mit 8 Meisterschaften.

 

Mehr Informationen über die Deutsche Eishockey Liga erhalten Sie unter www.eishockey-statistiken.de 

 

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

 

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 1627 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.