PENNY-DEL - Mannheim siegt 6 Sekunden vor Ende der Overtime

 

(DEL/Mannheim) MH Überraschende Nachricht vor dem Spiel. Andrew Desjardins, der eigentlich für den Rest der Saison ausfallen sollte, stand überraschend wieder im Lineup der Adler Mannheim. Im Tor startete Felix Brückmann, der sein 250.DEL Spiel bestritt. Auf Seiten der Roosters begann Andy Jenike.

 

MAN ISerlohn 290321 Citypress

( Foto City-press )

 


 


Beide Mannschaften begannen intensiv mit leichten optischen Vorteilen für die Mannheimer. Allerdings hatte kein Team große Chancen. Ein frühes Powerplay des Heimteams blieb ungenutzt. Hier hatte Lehtivuori immerhin den Pfosten getroffen. Iserlohn spielte ein gutes Forechecking, wodurch es schwer war für das Gross-Team einen geordneten Spielaufbau hinzubekommen. Andrew Desjardins hatte 5 Minuten vor Drittelende auf Vorarbeit von David Wolf eine gute Möglichkeit die Führung zu erzielen, doch Jenike rettete mit der Kufe.

 


Auf der anderen Seite musste Brückmann trotz Überzahl retten. In dieser Phase kurz vor dem Ende des ersten Abschnitts gab es einige 2 Minuten Strafen auf beiden Seiten, so dass die Special Teams einiges zu tun bekamen. Das Spiel ging jedoch mit 0:0 in die Pause.

 


Blitzstart der Mannheimer ins zweite Drittel. Matthias Plachta traf nach 40 Sekunden im Powerplay per Schlagschuss ins rechte obere Eck. Auch nach der Führung spielten nur die Kurpfälzer. Die ersten 4 Minuten fanden quasi nur im Roosters Drittel statt. Erst eine Strafe gegen Wirth nahm den Iserlohnern den Druck. Aubin hatte den Ausgleich auf dem Schläger. Es folgte ein weiteres Powerplay für die Gäste. Hier waren es aber die Adler mit der größten Chance. In Unterzahl kamen Leier und Shinnimin auf Jenike zu und trafen nur den Pfosten.

 

 



 

 

In der 33.Spielminute der etwas überraschende Ausgleich. Ein Passversuch von Griffin Reinhardt wurde von Huhtala unhaltbar ins Tor abgefälscht. Kurze Zeit später gab es wieder eine Strafe gegen Mannheim und wieder hatte Mannheim, dieses Mal Plachta, die große Gelegenheit zur Führung. Es blieb beim Unentschieden zur zweiten Pause.

 


Safety First hieß es zu Beginn des dritten Drittels. Chancen waren auf beiden Seiten rar. Nach 10 gespielten Minuten hatte beide Mannschaften jeweils erst einen Schuss aufs Tor abgegeben. Whitney hatte die erste große Chance bei einem Alleingang, doch Brückmann war zur Stelle, nur ein wenig später war es dann Markus Eisenschmid der per One Timer Jenike herausforderte, der ebenfalls parat stand. Ein Powerplay sechs Minuten vor dem Ende für die Mannen vom Seilersee blieb erfolglos. Eisenschmid holte dann nochmal ein Strafe heraus. Das anschließende Überzahlspiel konnte ebenfalls nicht genutzt werden. So blieb es beim 1:1 nach 60 Minuten.

 


45 Sekunden vor dem Ende der Verlängerung hätte Torjäger Whitney fast den Game Winner erzielt, doch erneut war Felix Brückmann mit einer Glanzparade zur Stelle. Penaltyschießen – dachten alle. 6 Sekunden vor der Sirene schoss Lehtivuori den umjubelten Siegtreffer.

 

 


mannheim

Mehr Informationen über den Eishockey Club Adler Mannheim wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von den Adler Mannheim von eishockey-online.com.

www.eishockey-deutschland.info - Informationen über alle Eishockey Weltmeisterschaften und Olympische Spiele seit 1910.

 

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 866 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.