PENNY-DEL - Adler Mannheim gewinnen zum siebten Mal in Folge in München

 

(DEL/München) MH Zum Spitzenspiel der Gruppe Süd in München durfte Trainer Pavel Gross endlich Neuzugang Craig Schira im Team begrüßen. Der Verteidiger rutschte für den jungen Arkadiusz Dziambor ins Lineup, der bisher gute Leistungen gezeigt hatte. Bei München fehlte Bastian Eckl und Maxi Kastner, ansonsten gab es hier keine Veränderungen im Vergleich zum Ingolstadt Spiel.

 

RBM MAN 270121 City

( Foto City-press )

 


 

 
Die ersten Spielminuten wurden von einigen Unterbrechungen geprägt, so dass sich nur wenig Spielfluss entwickelte. Doch mit dem ersten Powerplay änderte sich dies. Seidenberg nutzte die Erste, der 4 Minuten Strafe gegen Valenti, zur 1:0 Führung aus. Danach überstanden die Mannheimer sogar noch eine 5 gegen 3 Situation und fanden danach ihrerseits endlich ins Spiel.

 


Im weiteren Verlauf war das Spiel sehr ausgeglichen und es passierte eigentlich nicht viel was Chancen betrifft. 5 Minuten vor dem Ende des ersten Drittels gab es Powerplay für die Kurpfälzer. Markus Eisenschmid fast sich hier ein Herz, umkurvte vom eigenen Tor aus Freund und Feind und traf zum insgesamt verdienten 1:1 Ausgleich. Mit diesem Spielstand ging es in die Kabine.

 


Nico Krämer hatte nach dreieinhalb Minuten im zweiten Drittel die erst erwähnenswerte Chance, traf aber nur die Latte. Weitere drei Minuten später machte es Shinnimin besser. Der Adler Stürmer bekam einen Pass von Jason Bast zwischen Bullykreis und blaue Linie, zog ab und überwand den sichtlosen Danny aus den Birken. Das Gross-Team war in dieser Phase die bessere Mannschaft, insbesondere läuferisch waren sie den Münchner überlegen.

 

 



 

 

Diese Überlegenheit münzten sie auch in Tore um. Nur zwei weitere Minuten nach dem 2:1, erzielte Jason Bast, nach einem super Stretch-Pass von Florian Elias, sogar das 3:1. Kurze Zeit später brachte Florian Elias, Shinnimin in aussichtsreiche Position, dieser vergab aber eine hundertprozentige Chance. München war völlig von der Rolle und war in allen Belangen unterlegen.

 

 

Acht Minuten vor dem Ende des zweiten Drittel gab es sogar eine doppelte Überzahl für den Meister von 2019. Diese brenzlige Situation überstand das Team von Don Jackson jedoch. Wie aus dem Nichts doch noch der Anschluss. Yasin Ehliz umkurvte das Tor, setzte zum Bauerntrick an und der Puck prallte von Brückmanns Schläger ins Tor. Elias und Smith hätten die Führung noch einmal ausbauen können, aber es blieb beim knappen 2:3 zur zweiten Pause.

 


19 Sekunden waren im letzten Drittel gespielt, ehe Brendan Smith ebenfalls per Bauerntrick zum 4:2 seine 10 Spiele Torflaute beendete. Auch ein Münchner Powerplay konnte die Adler Mannheim nicht aufhalten. Loibl auf Bast bei einem 2 gegen 1 in Unterzahl zum 5:2. Weiter ging es mit den überragend spielenden Mannheimer. Moritz Wirth fand per Steilpass Brendan Shinnimin, der im 1 gegen 1 aus den Birken keine Chance lässt. 12 Minuten vor Schluss stand es somit 2:6 aus Red Bull Sicht.

 


Ein Lebenszeichen der Bayern gab es knapp 5 Minuten vor dem Ende. Seidenberg schoss von der blauen Linie seinen zweiten Treffer des Abends. Red Bull versuchte noch einmal alles und nahm drei Minuten vor dem Ende sogar den Torhüter zu Gunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis. Es sollte aber nichts mehr passieren. 6:3 gewinnen die Adler Mannheim verdient in München.

 


 

muenchen rbm logo

Mehr Informationen über den Eishockey Club EHC Red Bull München wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-statistiken.de, der Statistik Webseite vom eishoführenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

 

 

 

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

kev 2021 9
01. August 2021

Eishockey Team als Feuerwehr!

PENNY-DEL (Düsseldorf/RS) Es war keine Brandschutzübung, aber für alle Beteiligten ein munterer Spass. Abgesteckt die Rahmendaten im "Sommerderby"… [weiterlesen]

 

 

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 977 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.