PENNY-DEL - Straubing Tigers setzen ein Zeichen beim 2:1 Erfolg gegen Adler Mannheim

 

(DEL/Straubing) (MA) Mike Connolly sprach es unter der Woche an. Wenn wir zur Zeit nur wenig Tore erzielen, müssen wir umso härter für den Erfolg arbeiten. Die Tigers haben heute wenig Tore erzielt, sie haben hart gearbeitet und den Mannheimer Adler die Lust am spielen genommen. Dieser verdiente Sieg kann eine Mannschaft wieder nach oben pushen. Sebastian Vogl: “Unsere Stärken waren heute Ausschlaggebend, es war etwas wie beim Schach. Auf diesen Erfolg lässt sich aufbauen.” 

 

 

(Foto: City-Press) 

 


 

Straubing wollte heute wieder mit mehr Biss zu Werke gehen und die spannende Frage war dabei, wie sich die neuen Reihenkonstellationen dabei schlagen werden. Der Plan, durch mehr gewonnene Zweikämpfe, wieder mehr Pucks auf das gegnerische Tor zu bringen ging vorerst auf. Die Gäste kamen zwar auch zu Chancen, diese waren jedoch meist nicht zwingend genug. So dauerte es bis zur 10. Minute mit der ersten echten Möglichkeit. Mannheim war im Powerplay aktiv und Valenti konnte zweimal Vogl im Tor der Tigers prüfen. Doch als die Hausherren wieder komplett waren, meldeten sich die Tigers mit Eder in der Offensive zurück. Die dickste Möglichkeit entschärften Vogl und Brandt gemeinsam, als Elias einschussbereit parat stand.

 


 


 

 

Im zweiten Drittel sei es vorweggenommen, das Spiel verlagerte sich stark die Seite der Tigers. Die ersten acht Schüsse gingen alle von den Niederbayern aus, dabei hatte Daschner die Führung schon auf dem Schläger. Hier zeigte sich aber das Manko der Gastgeber. Mannheim war in Überzahl, kam gut vor das Tor, der Puck springt zu Markus Eisenschmid (30.) am kurzen Pfosten und das Geburtstagskind besorgt mit dem zweiten Torschuss im zweiten Drittel die 0:1 Führung. Straubing zeigte sich wenig beeindruckt. Zwei Minuten später sorgte Mitch Heard (32.) für den Ausgleich. Kohl behielt in der eigenen Zone die Übersicht, spielte den langen Pass auf Eder und der bediente den mit gelaufenen Heard.

Der Hühne der Tigers steuerte alleine auf Endras zu, und ließ ihm dabei keine Chance. Von Mannheim kam nicht allzu viel, umso mehr bemühten sich die Tigers und wurden 36 Sekunden vor dem Ende des zweiten Abschnitts mit dem 2:1 (40.) durch Kael Mouillierat belohnt. Ausgangspunkt war einmal mehr Energiebündel Marcel Brandt mit einer wunderschönen Vorbereitung. Das Spiel lebte im Schlussabschnitt hauptsächlich von der Spannung. Nachdem die Tigers zu Beginn ihr Unterzahl, mit nur einer Chance von Loibl, überstanden, überwog die Abwehrarbeit auf beiden Seiten. Hochkaräter waren Mangelware.

So dauerte es bis zur 53. Minute bis die Adler durch Huhtala’s Möglichkeit, die Schlussphase einleiteten. Dabei brachten sich die Straubinger in massive Bedrängnis. Nach zwei Fouls innerhalb weniger Sekunden dezimierten sich die Gäubodenstädter um zwei Mann. Die wohl beste Chance für die Gäste in diesem Spiel zum Ausgleich zu kommen. Aber vor allem Sebastian Vogl, wuchs in dieser Phase über sich hinaus. “Da hätten wir definitiv unsere Fans brauchen können, aber zum Glück haben wir es auch so geschafft.” Mannheim spielte ein gutes Powerplay, hatte aber letztlich kein Puckglück.

Dennoch war etwas Zeit auf der Uhr. Endras verließ 50 Sekunden vor Ende seinen Kasten, um mit einem weiteren Feldspieler noch mehr Druck ausüben zu können. Am Ende waren die Tigers clever genug, sich den verdienten Sieg nicht mehr nehmen zu lassen. Nachdem man drei Punkte gegen den Tabellenführer eingefahren hat, sieht der morgige Tag für das Team von Tom Pokel schon wieder sonniger aus. Lange darauf ausruhen kann man nicht, denn am Montag kommen die Wild Wings aus Schwenningen zum zweiten Vergleich an den Pulverturm. 



Spiel vom 22.01.2021
Straubing Tigers - Adler Mannheim: 2:1  (0:0 | 2:1 | 0:0)

Tore:

0:1 |30.| Eisenschmid (Loibl, Wolf) PP 1

1:1 |32.| Heard (Eder, Kohl)
2:1 |40.| Mouillierat (Brandt) 


Strafen:
Straubing Tigers: 14

Adler Mannheim: 10

Schiedsrichter: Iwert / Rantala / Hofer / Tschirner 

 

 


128

Mehr Informationen über den Eishockey Club Straubing Tigers wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910.

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

 

 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 634 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.