DEL - Straubing Tigers unterliegen auch in Nürnberg mit 4:3

(DEL/Straubing) (MA) Eine bittere Niederlage mussten die Tigers in Nürnberg einstecken. Nach einem zwischenzeitlichen 4:0 kam die Aufholjagd zu spät. Unnötig jedoch waren die Geschenke die man an die Franken verteilte. Robson musste nach dem vierten Treffer für Vogl weichen. Von da an begann auch das Spiel der Tigers besser zu werden. Allerdings wussten die Ice Tigers im letzten Drittel den knappen Vorsprung ins Ziel zu bringen. Das Rückspiel folgt bereits in vier Tagen. Wollen die Tigers wieder zu Punkte kommen, müssen sie ihre Krallen auch ausfahren und engagierter von der ersten Minute an zu Werke gehen. 

 

 

(Foto: City Press)

 


 

Die Partie gestalteten beide Teams sehr offen, sodass einige Schüsse am Anfang auf Treutle und Robson abgefeuert werden konnten. Schmölz und Fox versuchten es für Nürnberg und Schönberger sowie Eder waren auf Straubinger Seite erfolglos. Die Tigers übernahmen dann mehr die Initiative, die Tore machte der Gegner. Daniel Schmölz (10.) traf mit einem verdeckten Distanzschuss zum 1:0 und Brett Pollock (15.) zum 2:0 bei vier gegen vier auf dem Eis. Pollock’s Schuss ging genau über die Schulter von Robson in den Winkel. Straubing war etwas bedient mit dem Rückstand und Robson musste noch eine Chance von Boder entschärfen, um nur mit einem zwei Tore Rückstand in die Kabine zu gehen.

 


 


 

 

Mit jeweils einem Mann auf der Strafbank begann der zweite Abschnitt. Bei dem leistete sich Acolatse einen Abspielfehler, den Chrisopher Brown (21.) zu nutzen wusste. Eriksson im Rückwärtsgang konnte das 3:0 nicht mehr verhindern. Straubing leistete sich einen weiteren Fauxpas. In eigener Unterzahl konnte Luke Adam (26.) ohne jegliche Gegenwehr bis hinter das Tor von Robson kommen, um dann seinen  Bauerntrick zu vollenden. Nach dem 4:0 war der Arbeitstag von Robson zu Ende. Coach Pokel nahm eine Auszeit und brachte Vogl. Das schien ein Weckruf für sein Team zu sein.

Denn von da an spielte fast nur noch Straubing. Connolly eröffnete mit einem Lattentreffer und Marcel Brandt (28.) leitete die Aufholjagd mit einem Distanzschuss zum 4:1 ein. Erneut waren die Niederbayern mit einem Mann mehr auf dem Eis und dieses Mal klappte es perfekt. Brunnhuber mit dem Pass durch die Box und Jeremy Williams (32.) zog direkt ab zum 4:2 Anschlusstreffer im Powerplay. Straubing blieb hungrig und die Gastgeber kamen kaum mehr zu Torchancen. Das 4:3 (37.) durch Marcel Brandt war ein Tor für die Galerie.

Hinter dem eigenen Tor startete der Verteidiger, vorbei an Freund und Feind und blieb äußerst cool vor Treutle, der etwas überrascht wirkte. Walther war nach langer Zeit der einzige Nürnberger, der Vogl im Tor der Tigers prüfte. Mehr von diesem tollen Schlagabtausch sollte es dann im letzten Drittel geben. Im Spiel ging es weiterhin rauf und runter. Straubing überstand ein weiteres Unterzahlspiel, weil die Gastgeber hier sehr harmlos agierten. Die Gäste drückten auf den Ausgleich, so gut es eben ging. Die hochkarätigen Möglichkeiten hatten allerdings die Franken.

Schömlz (50.), McLellan (53.) und Reimer (57.) vergaben alle die Entscheidung. So wurde es noch einmal spannend in den letzten Minuten. Die Tigers packten die Brechstange aus, aber Treutle hielt in der Schlussphase seinen Kasten sauber und Nürnberg kam zum ersten verdienten Heimerfolg in dieser Saison. Die Gäste haben das Spiel zu Beginn des zweiten Drittels verloren, als man sich zwei unnötige Gegentreffer leistete. Aufgeben wollten sich die Niederbayern keineswegs, aber die vier Tore aufzuholen war am Ende doch zu viel. Mit diesem Ergebnis tauschen Nürnberg und Straubing die Plätze in der Tabelle. 


Spiel vom 10.01.2021
Nürnberg Ice Tigers - Straubing Tigers: 4:3   (2:0 | 2:3 | 0:0)

Tore:

1:0 |10.| Schmölz (Mebus) 4-4

2:0 |15.| Pollock (Adam, Mebus)
3:0 |21.| Brown
4:0 |26.| Adam (Cornel, Bender) SH 1
4:1 |28.| Brandt (Kohl, Latta)
4:2 |32.| Williams (Brunnhuber, Acolatse) PP 1
4:3 |37.| Brandt

Strafen:

Nürnberg Ice Tigers: 10
Straubing Tigers: 8

 

Schiedsrichter: Kopitz / Schukies


128

Mehr Informationen über den Eishockey Club Straubing Tigers wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910.

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

 

eol trikot banner728 90

 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 1053 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.