DEL - Schwenninger Wild Wings mit Auftaktsieg in Ingolstadt

 

(DEL/Schwenningen) (BM) Für Schwenningen ging es im ersten Saisonspiel nach Ingolstadt. Hatte man sich in der Vergangenheit gegen die Schanzer regelmäßig schwergetan, konnten zum Saisonauftakt die ersten Punkte eingefahren werden. Die Vorzeichen waren alles andere als gut. So konnte das Schwenninger Team erst letzte Woche wieder in das Mannschaftstraining einsteigen, nachdem alle Spieler in Quarantäne waren.

 

citypress

 Foto: Jürgen Meyer

 


 

Die Panther investierten mehr in die Partie und kamen immer wieder gefährlich vor das Schwenninger Tor. Dort stand aber Joacim Eriksson, der mit einem Sahnetag die Punkte für Schwenningen sicherte. Tore von Alexander Weiß und Jamie MacQueen reichten dem Team von Niklas Sundblad am Ende zum Sieg.

 

Schwenningen ging mit voller Kapelle in die Partie, während die Hausherren neben dem gesperrten Daniel Pietta auch auf Louis-Marc Aubry verzichten mussten. Ohne großes Abtasten entwickelte sich ein schnelles Spiel. Gleich zu Beginn hatte Ex-Schwenninger Mirko Höfflin die Führung auf dem Schläger, bekam den Puck aber nicht auf das Tor. Nur wenige Sekunden später stand David Elsner frei vor dem Gästetor, aber blieb Eriksson Sieger.

 

Gerade in einer Phase als die Panther auf den Führungstreffer drängten, wurde den Schwarzwäldern eine Überzahlsituation zugesprochen. Zunächst fanden die Gäste nicht in die Aufstellung, dann fasste sich Alexander Weiss ein Herz und zog zum Tor. Aus spitzem Winkel beförderte er die Scheibe mit der Rückhand unter die Latte zur Führung.

 

Im Mittelabschnitt konnte Schwenningen zunächst wieder in Überzahl angreifen. Ingolstadt stand aber gut und ließ keinen Treffer zu. Fast aus dem nichts machte sich in der 26. Spielminute Jamie MacQueen auf die Reise und ließ Michael Garteig im Panther-Tor keine Chance.

 



 

Immer mehr rückte in der Folgezeit Joacim Eriksson in den Fokus. Während die Schanzer immer besser wurden, blühte der Schwenninger Schlussmann förmlich auf. Drei Minuten vor dem Pausenpfiff war der Schwede bereits geschlagen. Dylan Yeo hechtete sich aber in den Schuss und rettete in höchster Not. Nur wenige Sekunden später war Eriksson erneut zur Stelle und lenkte die Scheibe entscheidend ab.

 

Den Schlussabschnitt startete Ingolstadt in Überzahl. Erneut war es der Schwenninger Goalie, der für sein Team retten musste. Konnten die Wild Wings gut 10 Minuten vor dem Ende noch eine Unterzahl unbeschadet überstehen, so fiel knapp acht Minuten vor dem Ende der Anschlusstreffer in Überzahl. Frederik Storm nutzte Verkehr vor dem Schwenninger Tor und schloss aus kurzer Distanz ab.

 

Schwenningen konzentrierte sich auf das Verteidigen und wollte kein Risiko mehr gehen, während die Gastgeber ein ums andere Mal anrannten. Bis zum Schlusspfiff entwickelte sich ein spannender Krimi mit dem besseren Ende für Schwenningen.

 

Spiel vom 20.12.2020 : ERC Ingolstadt - Schwenninger Wild Wings

 

Tore:

0:1 |9.|Weiss (Turnbull / Fischer)
0:2 |26.|MacQueen (Olver)
1:2 |53.|Storm (Feser / Marshall)

 


 

SERC Schwenninger Wild Wings eishockey-online.com Mehr Informationen über den Eishockey Club Schwenninger Wild Wings wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von den Schwenninger Wild Wings in unserer Galerie.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910 bis heute.

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 724 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.