Straubing Tigers gewinnen erstes Testspiel in Ingolstadt mit 3:4 n.P.

 

(DEL/Straubing) (MA) Ganze 272 Tage mussten die Tigers auf ein Spiel verzichten. Die Situation dürfte für beide Teams eine völlig neue Erfahrung gewesen sein, so ganz ohne Fans im Stadion. Straubing trat ohne Mat Robson und Fredrik Eriksson an, kam schwer ins Spiel, konnte aber hinten raus gute Akzente setzen. Ingolstadt präsentierte sich schon etwas besser eingespielt als die Gäste, konnten aber eine zweimalige Führung nicht ins Ziel bringen.

 

(Foto: Birgit Eiblmaier)

 


 

Im ersten Testspiel kamen die Tigers etwas schwer in die Schlittschuhe. Der Gegner zeigte sich kombinationssicherer und spritziger. Den Niederbayern fehlte etwas die Bindung im Spielaufbau und so kamen die Oberbayern immer wieder zu Chancen. Eine davon konnte der 21-jährige Tim Wohlgemuth (15.) zur 1:0 Führung für die Hausherren nutzen. Die Gäste mussten zudem einige Strafzeiten überstehen. Bei Ingolstadt taten sich vor allem die Neuzugänge hervor.

 


 


 

 

Auch im zweiten Abschnitt, das gleiche Bild. Die Ingolstädter konnten ihre Überlegenheit gleich in der 21. Minute durch einen Treffer von Neuzugang Daniel Pietta nutzen. Durch weitere Strafen der Tigers kamen die Gastgeber auch noch zu weiteren guten Möglichkeiten. Sebastian Vogl war aber meist auf dem Posten und vereitelte auch gegen den durchgestochenen Mirko Höfflin und konnte somit sein Team im Spiel halten.

Im letzten Abschnitt nahm Vogl dann erst einmal auf der Bank Platz. Coach Tom Pokel wechselte für die letzten zwanzig Minuten Marco Eisenhut ein, um ihm auch etwas Eiszeit zu geben. Und die Tigers kamen gut aus der Kabine, konnten ihr erstes Überzahlspiel in ein Tor ummünzen. Sena Acolatse wurde an der blauen Linie wunderbar freigespielt und sein Schuss schlug im Tor der Gastgeber ein, zum 2:1 (43.) Anschlusstreffer. Straubing hinterließ auch weiterhin einen guten Eindruck im letzten Abschnitt. Aus dem gewonnen Bully von Mitch Heard, erzielte Kael Mouillierat (49.) den 2:2 Ausgleich.

Lange währte der Spielstand nicht. Ein weiterer Neuzugang bei den Gastgebern, Petrus Palmu (52.), konnte mit dem zweiten Tor im Powerplay die 3:2 Führung wieder herstellen. Diese hielt bis 12 Sekunden vor dem Ende. Denn da war wieder Kael Mouillierat (60.) zur Stelle und musste zum Ausgleich nur noch die Kelle hinhalten.

In der Verlängerung wurde wie üblich auf drei gegen drei reduziert. Straubing bekam noch eine Strafzeit durch Tim Brunnhuber, doch die Tigers überstanden auch diese brenzlige Situation und zwangen die Oberbayern in ein Penaltyschiessen. Es blieb dem Mann des Tages vorbehalten, die Entscheidung herbeizuführen. Kael Mouillierat traf als einziger und bescherte den Tigers eine 3:4 Auswärtssieg.

 


Tigers on Air

 

straubingtigers is on Mixlr


128

Mehr Informationen über den Eishockey Club Straubing Tigers wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910.

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

 

 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 379 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.