DEL - München im Finale des Red Bulls Salute

 

(DEL/München) PM  München steht im Finale des Red Bulls Salute 2020. Vor 468 Zuschauern im ausverkauften Sportpark Kitzbühel sicherten Luca Zitterbart und Yasin Ehliz mit ihren Treffern den 2:1-Sieg gegen die spusu Vienna Capitals und damit die Chance auf die Titelverteidigung..

 

muenchen bank bern 06092020

( Foto Gepa Pictures)

 


 

München brauchte ein paar Minuten, um sich auf den aggressiven Spielstil der Capitals einzustellen. Ab der Mitte des ersten Drittels übernahm der dreifache deutsche Meister die Kontrolle, das Spielgeschehen verlagerte sich immer mehr in die Verteidigungszone der Wiener. Patrick Hager (14. Minute) und Ehliz (15.) bereiteten sich gegenseitig die ersten guten Chancen vor. Wenige Sekunden später erzielte Zitterbart sein Premierentor in dieser noch jungen Saison. Der Verteidiger setzte sich an der blauen Linie durch, zog aus dem Handgelenk ab und traf ins rechte Kreuzeck (15.).

 

 

Beide Teams schonten sich auch im Mittelabschnitt nicht, es wurde weiterhin hart auf den Körper gespielt. Wien hatte zunächst leichte Vorteile, dann spielten sich die Red Bulls in der Zone der „Caps“ fest. Maximilian Daubner mit einem Pfostenschuss (24.) und Derek Roy nach einem Pass von Trevor Parkes (28.) hatten gute Chancen auf das 2:0. Nachdem die Münchner um Torhüter Kevin Reich in Unterzahl ein Gegentor verhindert hatten, kassierten sie in eigener Überzahl den Ausgleich. Colin Campbell nutzte einen Scheibenverlust im Aufbau zum 1:1 (35.). Dabei blieb es aber nicht, denn 45 Sekunden vor der zweiten Pause stellte Ehliz auf 2:1 für München.

 

 



 

 

Im Schlussdrittel ließen die Red Bulls lange keine gefährlichen Abschlüsse zu, sie hatten ihrerseits aber auch zu wenige Offensivaktionen, um die Führung auszubauen. Das Duell blieb intensiv und umkämpft. Je näher die Schlusssirene kam, desto größer wurde der Druck der Capitals. In der Schlussminute drängten die Österreicher mit sechs Feldspielern auf den Ausgleich, Blocks wie der von Hager sowie Reich im Tor retteten den knappen Vorsprung über die Zeit.

 

 

Am Sonntag spielen die Münchner um 18:00 Uhr im Finale des Red Bulls Salute 2020 gegen den EC-KAC. Davor duellieren sich im Spiel um Platz drei der EC Red Bull Salzburg und die spusu Vienna Capitals (14:00 Uhr). Beide Partien werden live auf MagentaSport gezeigt.

 

 

Frank Mauer: „Es ging hin und her. Wir haben nicht unsere beste Leistung gezeigt, es hat aber am Ende zum Sieg gereicht. Bis morgen gibt es einiges zu verbessern. Morgen zählt nur der Sieg.“

 


EHC Red Bull München gegen spusu Vienna Capitals 2:1 (1:0|1:1|0:0)

 

Tore
1:0 | 14:49 | Luca Zitterbart
1:1 | 34:35 | Colin Campbell
2:1 | 39:15 | Yasin Ehliz

 

Zuschauer 468 (ausverkauft)

 

eishockey-online.com & eishockeyonline.at berichten LIVE vom Red Bulls Salute 2020 aus Kitzbühl, mehr Informationen finden Sie auf unserer Webseite.

 


 

muenchen rbm logo

Mehr Informationen über den Eishockey Club EHC Red Bull München wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-statistiken.de, der Statistik Webseite vom eishoführenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

 

 

 

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

 

 

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 403 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.