DEL - Eisbären Berlin schlagen Mannheim nach Verlängerung

 

(DEL/Mannheim) (Marcel Herlan) Nach dem deutlichen Heimerfolg am Donnerstag, reisten die Mannheimer Adler ohne Huhtala, zu den Eisbären Berlin. Für ihn stand Janik Möser im Aufgebot.

 

berlin adler 16022020

(Foto: imago)

 


 

 

Mannheim startete stark in die Partie und ließ den Berlinern kaum Luft. Diese versuchten mit viel Einsatz dagegen zu halten. Jedoch kam es so auch zu der einen oder anderen Strafe. Nachdem das erste Powerplay der Kurpfälzer ohne Erfolg blieb, erzielte war es abermals Borna Rendulic per Onetimer den Führungstreffer bei einem vier minütigen Powerplay. Die Führung sollte nicht lange Bestand haben. Aus einem Gewühl vor der Mannheimer Spielerbank und einem gleichzeitigen Spielerwechsel resultierte eine zwei gehen eins Situation, die sich Darin Olver nicht nehmen ließ.

 

 

Berlin war danach wesentlich besser im Spiel und konnte bis zum Drittelende noch die eine oder andere Chance verzeichnen. Mit einem 1:1 ging es in die Pause. Auch zu Beginn des zweiten Drittels hatte Berlin ein Übergewicht. Mitten in die Drangphase hinein war es wieder Borna Rendulic per Onetimer mit der erneuten Führung. Auch diese Führung sollte aber nicht lange halten. Ein geblockter Schuss fiel direkt vor Labrie's Schlittschuhe, der dann trocken ins Tor schoss.

 

 



 

 

Viel Tempo war nun im Spiel und beide Mannschaften hatten weitere Chancen wieder in Führung zu gehen. Aubry nutzte dann so eine Chance zur erstmaligen Führung der Hauptstädter. Weiterhin ging es hin und her mit viel Einsatz auf beiden Seiten. Bis zur Pause wurde allerdings kein weiterer Treffer mehr erzielt. Gleich zu Beginn des dritten Drittels versuchte das Team von Pavel Gross das Tempo hoch zu halten. Die Berliner verteidigten insgesamt aber mit sehr viel Geschick ihr Tor und ließen sehr wenige Schüsse aufs Tor zu.

 


Mitte des letzten Dittels gab es dann ein weiteres Mannheimer Powerplay, welches erneut per Onetimer genutzt wurde. Dieses mal war es Plachta auf Vorlage von Lehtivouri und Stützle. Der amtierende Meister war nun mehr und mehr am Drücker. Rendulic traf nur die Latte und ein weiteres Powerplay blieb trotz sehr viel Druck ungenutzt.

 


Auf der anderen Seite rettete kurz vor Schluss Gustafsson in höchster Not gegen Lapierre. Es ging in die Overtime. Ortega war hier vor 14200 Zuschauern der gefeierte Held. Im Powerplay ließ er Gustafsson kein Chance.

 

 


mannheim

Mehr Informationen über den Eishockey Club Adler Mannheim wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von den Adler Mannheim von eishockey-online.com.

www.eishockey-deutschland.info - Informationen über alle Eishockey Weltmeisterschaften und Olympische Spiele seit 1910.

 

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

Sanguinetti
29. September 2020

DEL - Red Bull München und Sanguinetti lösen Vertrag auf

(DEL/München) PM Der dreimalige deutsche Eishockeymeister Red Bull München und Verteidiger Bobby Sanguinetti haben ihren noch gültigen Vertrag im… [weiterlesen]
muenchen bank bern 06092020
20. September 2020

DEL - München im Finale des Red Bulls Salute

(DEL/München) PM München steht im Finale des Red Bulls Salute 2020. Vor 468 Zuschauern im ausverkauften Sportpark Kitzbühel sicherten Luca Zitterbart… [weiterlesen]
8 brenden kichton website i11666620x413 2 6225
19. September 2020

DEL - Brenden Kichton wechselt zum ERC Ingolstadt

(DEL/Ingolstadt) PM Der ERC Ingolstadt verstärkt seine Defensive mit Brenden Kichton. In der vergangenen Saison spielte der 28-Jährige für die Vienna… [weiterlesen]
shedden ingolstadt 28122017
19. September 2020

DEL - Shedden bleibt Trainer des ERC Ingolstadt

(DEL/Ingolstadt) PM Doug Shedden wird die Panther auch in der kommenden Saison als Headcoach anführen.Der 59-Jährige betreut das Teamseit Dezember… [weiterlesen]
PreSeason RBS RBM Schuetz Jubel
13. September 2020

DEL - Red Bulls mit Testspiel-Niederlage in Salzburg

(München) PM Der EHC Red Bull München hat den zweiten Teil des Testspiel-Doppelpacks beim EC Red Bull Salzburg mit 2:5 (1:3|1:1|0:1) verloren. Nach… [weiterlesen]

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 1140 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen