DEL-Iserlohn: München mit viel Arbeit beim 4:2 Sieg in Iserlohn

 

(DEL/Iserlohn) (Rü) Es war ein gutes, unterhaltsames Spiel, welches die 4.028 Zuschauer am Seilersee in Iserlohn zu sehen bekamen. Dabei erwischten die Gäste aus München den besseren Start, phasenweise war es der überragende Andreas Jenike im Tor der Roosters, der eine frühe Entscheidung vereitelte. Die Roosters kämpften und spielten sich jedoch immer wieder zurück in die Partie, hatten bis zum Schluss zumindest einen Punkt in Reichweite. Bis mit der Schlusssirene das Empty- Net- Goal von Ehliz die Entscheidung brachte.

 

DSC 7914

(Foto: Patrick Rüberg (c))


 


Zu Beginn des Spiels merkte man den Teams die Länderspielpause an, der Meister aus München suchte nach der Präzision im Abschluss, Iserlohn kam nur verhalten in die Angriffszone. Auf Seiten der Gastgeber feierte Alexander Blank, gerade 18 geworden, Sohn des ehemaligen Iserlohner Profis Boris Blank, sein Debüt- und das direkt in der Startaufstellung.
Der EHC erhöhte sukzessive die Schlagzahl und baute viel Druck auf, sodass sich die Roosters zwei Strafzeiten einhandelten. Die doppelte Überzahl nutzte Seidenberg (09.) zur verdienten Führung.
Die Sauerländer, die in den vergangenen Spielen ein deutlich verbessertes Powerplay aufs Eis brachten, stellten dies auch in diesem Spiel wieder unter Beweis. Halmo schloss einen schön herausgespielten Angriff zum Ausgleich ab (12.). Der Jubel war kaum verklungen, da schlug der Puck jedoch schon wieder im Tor von Andy Jenike ein. Erneut war es Seidenberg, der mit seinem Versuch von der Blauen Linie erfolgreich war. Mit dieser knappen Führung sollte es in die erste Drittelpause gehen.

 


 


 

 

Ins zweite Drittel kamen die Iserlohner besser, MacQueen traf die Latte und die Schiedsrichter nahmen den Videobeweis zur Hilfe, ob der Puck nun hinter der Linie war oder nicht. Es bleiben zunächst beim 1:2. In der Folgezeit erhöhte der EHC deutlich das Tempo, womit die Roosters ihre Probleme hatten. In dieser Phase rettete Jenike im Minutentakt und hielt die Gastgeber im Spiel. So retteten sich die Iserlohner in die zweite Pause.

 

Direkt nach Wiederbeginn traf Weidner aus der Drehung zum umjubelten Ausgleich. Diesen verteidigten die Sauerländer lange Zeit aufopferungsvoll. Mit der Zeit wäre zumindest ein Punkt nicht unverdient gewesen, die Roosters wurden immer sicherer und kamen zu Entlastungsangriffen. Vier Minuten vor dem Ende war es dann Parkes, der den "Party- Crasher" gab und per "Bauerntrick" die Führung erzielten konnte. Es entwickelte sich eine spannende Schlussphase, nachdem Jenike vom Eis ging konnten die Gastgeber in Überzahl noch einmal Druck aufbauen, es fehlten jedoch die Abschlüsse. So war es Ehliz, der per Empty- Net traf und den Schlusspunkt setzte (60.)

 

Unterm Strich ein verdienter Sieg des Meisters, da er viele klare Chancen liegen ließ. Die Iserlohner enttäuschten jedoch keineswegs und wurden zu Recht mit Applaus von den eigenen Anhängern verabschiedet.

 

-------------------------------------------------------------------
Spiel vom 15.02.2020

 

Iserlohn Roosters - EHC Red Bull München 2:4 (1:2|0:0|1:2)

Tore:
0:1 | 08:44 | Yannic Seidenberg
1:1 | 11:24 | Michael Halmo
1:2 | 12:33 | Yannic Seidenberg
2:2 | 40:26 | Jake Weidner
2:3 | 55:57 | Trevor Parkes
2:4 | 59:58 | Yasin Ehliz

 

Zuschauer: 4.028

 

 

 

 



Iserlohn Roosters eishockey-online.com

Mehr Informationen über den Eishockey Club Iserlohn Roosters wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von den Iserlohn Roosters finden Sie in unser Galerie.

www.deutschlandcup.de – Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle WM´s, Olympischen Spiele der Männer und Frauen seit 1910.

 

 

 

Weitere DEL Eishockey News

muenchen bank bern 06092020
20. September 2020

DEL - München im Finale des Red Bulls Salute

(DEL/München) PM München steht im Finale des Red Bulls Salute 2020. Vor 468 Zuschauern im ausverkauften Sportpark Kitzbühel sicherten Luca Zitterbart… [weiterlesen]
8 brenden kichton website i11666620x413 2 6225
19. September 2020

DEL - Brenden Kichton wechselt zum ERC Ingolstadt

(DEL/Ingolstadt) PM Der ERC Ingolstadt verstärkt seine Defensive mit Brenden Kichton. In der vergangenen Saison spielte der 28-Jährige für die Vienna… [weiterlesen]
shedden ingolstadt 28122017
19. September 2020

DEL - Shedden bleibt Trainer des ERC Ingolstadt

(DEL/Ingolstadt) PM Doug Shedden wird die Panther auch in der kommenden Saison als Headcoach anführen.Der 59-Jährige betreut das Teamseit Dezember… [weiterlesen]
PreSeason RBS RBM Schuetz Jubel
13. September 2020

DEL - Red Bulls mit Testspiel-Niederlage in Salzburg

(München) PM Der EHC Red Bull München hat den zweiten Teil des Testspiel-Doppelpacks beim EC Red Bull Salzburg mit 2:5 (1:3|1:1|0:1) verloren. Nach… [weiterlesen]
GEPA salzb muc 11092020
11. September 2020

München gewinnt erstes Bullenduell gegen Salzburg

(Salzburg) Der EC Red Bull Salzburg verlor am Freitag das erste Aufeinandertreffer im Bullendoppel an diesem Wochenende. Gegen den EHC Red Bull… [weiterlesen]

 

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 900 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen