DEL - Die Pinguine aus Krefeld schlagen die zahnlosen Haie aus Köln deutlich mit 8:2

 

(DEL/Krefeld) (RS) Die Krefeld Pinguine haben vor fast ausverkauftem Haus (7.147 Zuuschauer) den Kölner Haien im kleinen rheinischen Derby eine schmerzliche Niederlage mit einem fulminanten 8:2 beschert. Laurin Braun traf bei seinem 500. DEL Spiel mit einem Doppelpack.

 

kev kec 30012020
(Foto: Ralf Schmitt)

 


Die finanziellen Probleme des Clubs scheint auf die Mannschaft keinen Einfluss zu haben, denn die Pinguine zerlegten am Freitag Abend in der Yayla Arena die Kölner Haie mit einem 8:2 Kantersieg und stürtzten Mike Stewart und sein Team noch weiter in die Krise.

 

Bereits im ersten Drittel wurden den Haie die Grenzen am heutigen Spieltag aufgezeigt. Die Hausherren legten von Beginn an furios los und auf dem Würfel stand nach zwanzig Minuten ein 3:0 für die Pinguine zur Freude der 7.147 Zuschauer. Im Krefelder Tor debütierte heute der schwedische Neuzugang Östlund. Bereits nach nur 39 Sekunden traf Besse mit seinem 18. Saisontor zum 1:0. Köln war von Beginn an nicht im Spiel und die Pinguine legten in der 15. und 17. Minute mit zwei Treffer von Bruggisser und Braun nach.


Im zweiten Drittel kam dann Weizman für den unglücklichen Wesslau ins Kölner Gehäuse, doch auch er konnte heute gegen den Krefelder Sturmlauf nicht viel entgegen setzen. Pietta erzielte mit dem 4:0 (29.) im Powerplay die Vorentscheidung nach der Hälfte der Partie. Zwei Minuten später, erneut in Überzahl traf Lagace zum 5:0. Freddy Tiffels sorgte gegen Ende des zweiten Drittels dann für einen Ehrentreffer zum 5:1 (36.). Mit diesem Ergebnis ging es dann in die zweite Pause.

 


 


 

Nach dem Wiederanpfiff gab es ein kleines Aufbäumen der Gäste, doch dies wurde vom 6:1 (42.) durch Costello wieder zu Nichte gemacht. Nach dem 7:1 durch Welsh gab es lautstarke Schmähgesänge von den Kölner Fans " Wir haben die Schnauze voll", " Ihr seid nur ein Karnevalsverein"! 

 

Matsumoto traf dann in der Schlußphase zum 7:2, doch mit seinem zweiten Tor im 500. DEL Spiel traf Laurin Braun zum 8:2 Endstand. Mit dieser erneuten Niederlage der Kölner Haie geht der Krise in der Domstadt weiter. Es ist abzuwarten ob der Verein reagiert und wie lange Mike Stewart noch im Amt bleibt. Der Name Uwe Krupp ist seit seiner Entlassung in Sparta Prag in aller Munde.

 

Für die Pinguine geht es am Sonntag zu den starken Augsburger Panther weiter.



Spiel vom 31.01.2020
Krefeld Pinguine - Kölner Haie 8:2 ( 3:0 | 2:1|3:1)

 

Tore:
1:0 |01.| Besse (,Braun, Schymainski)
2:0 |15.| Bruggisser (Besse, Costello) PP1
3:0 |17.| Braun (Besse)
4:0 |29.| Pietta (Besse, Bruggisser) PP2
5:0 |31.| Lagace (Braun, Noonan) PP1
5:1 |36.| F.Tiffels (Akeson, Bast)
6:1 |42.| Trivellato (Pietta, Bruggisser)
7:1 |48.| Welsh (Braun, Ewanyk
7:2 |58.| Matsumoto (Bast, Smith) PP1
8:2 |59:| Braun

 

Zuschauer:

7.147

 


 

krefeld pinguine eishockey-online.com

Mehr Informationen über den Eishockey Club Krefeld Pinguine wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von den Krefeld Pinguinen in unserer Galerie.

www.deutschlandcup.de – Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-krefeld.de - Weitere Informationen über das Eishockey in Krefeld von eishockey-online.com.

 

 

Weitere DEL Eishockey News

 

 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 621 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.