DEL - Adler Stürmer David Wolf erzielt 4 Treffer beim Sieg über Bremerhaven

 

(DEL/Mannheim) (Marcel Herlan) Mit den Fischtown Pinguins aus Bremerhaven reiste der etwas überraschend auf Platz 5 stehende Club aus dem Norden in die SAP Arena an. Coach Thomas Popiesch konnte mehr oder weniger aus dem Vollen schöpfen, während auf Seiten der Adler nach wie vor einige Ausfälle zu beklagen waren.

 

MAN BREM 090120 1

( Foto Tina Kurz )

 


 

 

Beide Mannschaften starteten gut in die Partie und kamen zu ersten guten Chancen. Von Beginn an war viel Tempo im Spiel und es entwickelte sich ein für die Zuschauer interessantes Spiel. Die Führung erzielte Bremerhaven durch Cory Quirk nach etwas mehr als fünf Minuten. Sofort versuchten die 2020 noch ungeschlagenen Mannheimer den Ausgleich zu erzielen, doch Gudlevskis hielt seinen Kasten sauber. Trotz allem Druck blieben aber auch die Pinguins gefährlich. David Wolf erzielte dann auf Vorlage von Andrew Desjardins den Ausgleich. Bremerhaven ließ daraufhin zwei Powerplays ungenutzt liegen und so ging es mit einem auf beiden Seiten verdienten 1:1 in die Kabine.

 

 

Mannheim kam mit viel Druck aus der Kabine. Schon nach knapp zweieinhalb Minuten machte der in den letzten Wochen bärenstarke Borna Rendulic den 2:1 Führungstreffer. Direkt danach gab es Powerplay für die Adler woraus sich aber der Ausgleich für Fischtown entwickelte. Der von der Strafbank kommende Patrick Alber erzielte das Tor.

 

 



 

 

Stark unter Druck geriet das Team von Thomas Popiesch beim Powerplay der Adler Mitte des zweiten Drittels. Nach Chancen von Plachta, Smith und Lehtivouri machte erneut David Wolf das Tor zum 3:2. Jener David Wolfs machte seinen Hattrick dann kurz vor Ende des zweiten Drittels perfekt. Eine feine Kombination über Desjardins und Katic, musste er nur noch ins leere Tor einnetzen.

 

 

Mit viel Wut im Bauch kamen die Pinguine ins dritte Drittel und erarbeiteten sich einige gute Möglichkeiten. Mit der ersten Chance auf der anderen Seite entschieden die Adler dann das Spiel. Zum vierten Mal biss Wolf zu. Vier Tore standen nun auf seinem Konto. Der Wille war nun gebrochen. Nur kurze Zeit später machte Phil Hungerecker beim 6:2 seinen zweiten Saisontreffer. Auch Jan-Mikael Järvinen durfte noch einen Treffer erzielen. So endete das Spiel 7:2, was sicherlich auf Grund des guten Bremerhavener Spiels zu hoch ausfiel.

 


mannheim

Mehr Informationen über den Eishockey Club Adler Mannheim wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von den Adler Mannheim von eishockey-online.com.

www.eishockey-deutschland.info - Informationen über alle Eishockey Weltmeisterschaften und Olympische Spiele seit 1910.

 

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

uwe krupp 26022020 2
26. Februar 2020

DEL - "Kölle alaaf" 5:0 Sieg beim Krupp Debüt gegen Wolfsburg

(DEL/Köln) (Christian Diepold) Die Kölner Haie haben mit ihrem neuen Trainer Uwe Krupp die Niederlagenserie beendet und gegen die Grizzlys aus… [weiterlesen]
24. Februar 2020

DEL - Die Kölner Haie reagieren auf Krise: Uwe Krupp wird neuer Headcoach

(DEL/Köln) (ST) Kein Sieg in diesem noch recht jungen Jahr, ganze 17 Niederlagen in Folge, bedeuten Konsequenzen. Auf diese Bilanz reagierten die… [weiterlesen]
D75 6089
24. Februar 2020

DEL-Iserlohn: Roosters mit 4:3 gegen Bremerhaven dank gutem Überzahl- Spiel

(DEL/Iserlohn) (Rü) Fehlenden Charakter kann man der Truppe vom Seilersee wahrlich nicht nachsagen. Auch, wenn es tabellarisch nur noch um die… [weiterlesen]
HEI 0890 E Online
23. Februar 2020

DEL - Red Bulls verlieren enge Partie gegen Düsseldorf

(DEL/München) PM Der EHC Red Bull München unterliegt der Düsseldorfer EG vor 4.670 Zuschauern knapp mit 2:3 (2:1|0:0|0:2). Nach Toren von Yasin Ehliz… [weiterlesen]
G90F0512
23. Februar 2020

DEL - 48. Spieltag: Augsburger Panther bezwingen die Adler Mannheim mit 4:2

(DEL/Augsburg) (Hermann Graßl) Im Curt-Frenzel Stadion trafen am 48. Spieltag die Augsburger Panther auf den amtierenden deutschen Meister aus… [weiterlesen]

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 2500 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen