DEL - Straubing Tigers mit ersten 3:2 Heimsieg im neuen Jahr gegen Augsburg Panther

 

(DEL/Straubing) (MA) Die Straubing Tigers behielten beim knappen 3:2 Erfolg die Oberhand. Spielentscheidend war das zweite Drittel in dem es mit den Überzahlsituationen hin und her ging. Gegen das stärkste Powerplay der Liga, hielt Straubing dagegen. Die Reihe von Laganiere brachte mit einem Doppelschlag die Niederbayern auf die Siegerstraße. Augsburg hatte hinten raus nicht mehr die nötigen Körner, um das Spiel noch zu drehen.

 

 

augsburg 4

(Foto: Dunja Dietrich)

 


 

Die Aufmerksamkeit der Straubinger Abwehr war schon sehr früh gefragt. Schopper nahm auf der Strafbank Platz und die Gäste gingen mi 0:1 (2.) in Führung. Die Tigers waren kurz etwas ungeordnet, da sah Stieler den freistehenden Matt Fraser, der direkt abzog und Vogl keine Chance ließ. Die Gastgeber, die noch zwei weitere Strafen im ersten Drittel bekamen, bauten zunehmends den Druck auf. Nach der Möglichkeit von Williams, blieb der Puck heiß. Acolatse bediente mit viel Übersicht Fredrik Eriksson. Mit einem satten Schuss konnte der Schwede zum 1:1 (10.) ausgleichen.

 


 


 

 

Nun kamen die Chancen im Minutentakt. Turnbull (11.), Heard (12.), dazwischen Sezemsky (13.) und Heard (14.) scheiterten allesamt an beiden Schlussmännern. Die beste Aktion zeigte Sebastian Vogl, als er gegen den heranrauschenden Sternheimer in letzter Sekunde noch die Schulter hochbrachte. Der zweite Abschnitt stand im Zeichen der Special Teams, denn die Schiedsrichter schnürten die Linie etwas enger. Jeremy Williams traf es dabei sogar dreifach. Für Taktiker war dies natürlich ein Schmankerl, wenn das beste Powerplay der Liga auf das beste Unterzahlteam trifft. Dieses Duell endete im Mittelabschnitt unentschieden. Mike Connolly (23.) hätte sogar in Unterzahl bei seinem Alleingang treffen können, aber der Topscorer scheint zur Zeit bei eins gegen eins kein glückliches Händchen zu haben.

 


Augsburgs beste Möglichkeit vergab erneut Sternheimer (36.) der von einem Abspielfehler von Schopper profitierte. Ein Tor lag eigentlich nicht in der Luft und so kam der 2:1 (38.) Führungstreffer wie aus dem Nichts. Antoine Laganiere hielt den Schläger hin und lenkte entscheidend ab. Die Unparteiischen sahen sich den Videobeweis lange an, denn Laganiere hatte den Schläger verdächtig hoch. Aber der Treffer zählte. Nur 16 Sekunden später klingelte es erneut im Kasten von Keller. Wieder gingen Laganiere und Balisy dem Puck nach und Sandro Schönberger war zum 3:1 (38.) aus dem Slot erfolgreich. Das sollte es aber noch nicht gewesen sein. Schütz und Williams hätten sogar noch erhöhen können. Den Pausentee hatten die Gäste zu diesem Zeitpunkt dringen nötig.

 

 

Die Tigers zeigten im letzten Abschnitt, warum sie in den letzten zwanzig Minuten nicht so leicht zu bezwingen sind. Geschickt zerstörten sie das Spiel der Panther, die sich ihrerseits noch lange nicht aufgaben. Aber die Fuggerstädter verzettelten sich viel zu oft in Einzelaktionen. Hafenrichter, Sezemsky und Ullmann fehlte die nötige Durchschlagskraft. Auch der Topscorer Adam Payerl war an diesem Nachmittag gut abgeschirmt. Die besseren Aktionen hatten die Hausherren. Williams (47.) und Turnbull (50.) hatten die Entscheidung auf dem Schläger. Dennoch wurde es am Ende wieder spannend. T.J. Trevelyan konnte auf 3:2 (58.) verkürzen. Zeit blieb nicht mehr viel, so nahm Coach Toumie seinen Torhüter eine Minute vor Schluss zugunsten eines weiteren Feldspielers vom Eis. Straubing hielt aber auch zum Schluss die drei Punkte fest in der eigenen Hand.

 

 

Straubing Tigers – Augsburg Panther: 3:2 (1:1|2:0|0:1)

Tore:
0:1 | 02. | Fraser (Stieler) PP 1
1:1 | 10. | Eriksson (Acolatse)
2:1 | 38. | Laganiere (Schönberger, Balisy)
3:1 | 38. | Schönberger (Laganiere, Balisy)
3:2 | 58. | Trevelyan

Strafen: Straubing 12 – Augsburg 6


Zuschauer:
5.730 (Ausverkauft)

Schiedsrichter:

HSR Rantala / Koharski
LSR Cepik / Gaube

Aufstellung:
Straubing Tigers:
Vogl (Huwer) – Schopper, Kohl; Brandt, Renner; Eriksson, Acolatse; Gläßl – Mouillierat, Heard, Turnbull; Laganiere, Balisy, Ziegler; Schütz, Connolly, Williams; Schönberger, Brunnhuber, Filin
Augsburg Panther: Keller (Roy) – Rogl, McNeill; Lamb, Tölzer; Sezemsky, Valentine – Fraser, Stieler, Trevelyan; Kosmachuk, LeBlanc, Hafenrichter; Sternheimer, Ullmann, Holzmann; Payerl, Gill, Mayenschein

 


Tigers on Air

 

straubingtigers is on Mixlr


128

Mehr Informationen über den Eishockey Club Straubing Tigers wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910.

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

Markus Eisenschmid
03. Juni 2020

DEL - Adler Mannheim verlängern mit Eisenschmid bis 2023 / Rendulic geht

(DEL/Mannheim) PM Die Adler Mannheim haben den Vertrag mit Markus Eisenschmid um drei Jahre verlängert. Damit schnürt der deutsche Nationalstürmer… [weiterlesen]
neffin
24. Mai 2020

DEL - Jonas Neffin von den Iserlohn Roosters erhält Förderlizenz für Herner EV

(DEL/Iserlohn) PM Torhüter Jonas Neffin wird in der kommenden Saison mit einer Förderlizenz für den Herner EV in der Oberliga auflaufen. Das haben… [weiterlesen]
98319670 10158657432494973 4853971767909154816 n
22. Mai 2020

Straubing Tigers gewinnen das FAN-PLAYOFF FINALE 2019/2020 gegen die Augsburger Panther

(Straubing Tigers/Hermann Graßl) Die diesjährige DEL Spielzeit hätte kein interessanteres Endspiel vorsehen können: Straubing gegen Augsburg, eine… [weiterlesen]
deb finn 141
20. Mai 2020

DEB - DEB spielt bei WM 2021 in Riga – Gruppengegner u.a. Finnland, Kanada und Gastgeber Lettland

(DEB/Nationalmannschaft) Amtierender Weltmeister, letztjähriger Finalist und starker Co-Gastgeber: Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat nach… [weiterlesen]
iserlohn jubel18112018
15. Mai 2020

DEL - Kooperation zwischen Herner EV und Iserlohn Roosters wird fortgesetzt

(DEL/Iserlohn) PM Eishockey-Oberligist Herner EV und die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) setzen ihre seit der Saison… [weiterlesen]

 

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 306 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen