DEL - Siegesserie der Red Bull München reißt in Berlin

 

(DEL/München) PM Der EHC Red Bull München ist mit einer knappen Niederlage ins erste DEL-Wochenende 2020 gestartet. Beim 3:4 (0:2|2:1|1:1) in Berlin konnte der Spitzenreiter vor 14.200 Zuschauern zwar einen zwischenzeitlichen 1:3-Rückstand aufholen. Die Tore von Jason Jaffray (2) und Kapitän Patrick Hager reichten jedoch nicht aus, um die Serie von sechs Siegen in Folge aufrechtzuerhalten.

 

20200103 EBB RBM

( Foto EHC Red Bull München )

 


 


Auf Seiten der Münchner feierten sowohl Goalie Kevin Reich als auch Frank Mauer, der zuletzt Anfang Dezember auf dem Eis gestanden hatte, ihr Comeback. In den Anfangsminuten kontrollierte man die Scheibe. Aus den geringen Spielanteilen machte Berlin wiederum das Maximale. Mit einem Solo über das halbe Spielfeld überraschte James Sheppard seine Gegenspieler und schloss dann alleine vor Reich ab (5.). Ein Punktverlust an der roten Linie ermöglichte den Eisbären keine zwei Minuten später die nächste Top-Chance, die erneut Sheppard zum 2:0 verwertete (7.). Die Gäste mussten sich sammeln und konnten dann bei zwei aufeinanderfolgenden Powerplays wieder Druck aufbauen. Die wenigen Chancen blieben ungenutzt und auch beim Breakaway durch Philip Gogulla und Mauer bekamen die Berliner noch einen Schläger dazwischen.

 

 

Mit einem Blitzstart meldeten sich die Red Bulls im Mittelabschnitt zurück. Jaffray benötigte nicht einmal 35 Sekunden, um den Pfosten zu treffen. Im zweiten Versuch überwand er Justin Pogge erstmals (21.). In den folgenden Minuten rettete für beide Torhüter einmal das Aluminium. Mitten in der eigenen Drangphase fing man sich ein weiteres Konter-Tor durch Pierre-Cedric Labrie ein (34.). Dass es mit nur einem Tor Rückstand in die zweite Pause ging, war dem Special Team des Spitzenreiters zu verdanken. In eigener Unterzahl fand Yasin Ehliz seinen Kapitän Hager. Dieser ließ zwei Gegenspieler stehen und stellte per Rückhandschuss auf 2:3 (38.).

 

 



 

 

Im Schlussdrittel sahen die Zuschauer einen offen Schlagabtausch mit zunächst aggressiven Berlinern. Die Red Bulls schafften es aber, körperlich immer besser dagegenzuhalten. Während Pogge gegen Mauer zweimal den Ausgleich verhinderte, stand Jaffray in der 45. Minute goldrichtig, um den Schuss von Blake Parlett zum 3:3 ins Tor zu lenken. Insgesamt 19 Schüsse, darunter ein weiterer Pfostentreffer von Konrad Abeltshauser, reichten dem Spitzenreiter nicht zum siebten Sieg in Folge. Die Entscheidung fiel 30 Sekunden vor Schluss: Leonhard Pföderl ließ Reich mit einem verdeckten Schlagschuss keine Abwehrchance (60.).

 

 

Jason Jaffray: „Es war ein tolles Spiel zwischen zwei starken Mannschaften. Nach unnötigen Gegentoren haben wir es verpasst, die Partie in den Powerplay-Situationen am Ende noch für uns zu entscheiden.“

 


Eisbären Berlin gegen EHC Red Bull München 4:3 (2:0|1:2|1:1)

 

Tore
1:0 | 04:32 | James Sheppard
2:0 | 06:29 | James Sheppard
2:1 | 20:35 | Jason Jaffray
3:1 | 33:28 | Pierre-Cedric Labrie
3:2 | 37:14 | Patrick Hager
3:3 | 44:41 | Jason Jaffray
4:3 | 59:30 | Leonhard Pförderl

 

Zuschauer 14.200

 

 


 

radio oberwiesenfeld 780


 

muenchen rbm logo

Mehr Informationen über den Eishockey Club EHC Red Bull München wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder vom EHC Red Bull München in unserer Galerie.

www.eishockey-muenchen.com - Weitere Informationen über das Eishockey in München von eishockey-online.com.

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

Phil Hungerecker
20. Januar 2020

DEL - Hungerecker verlässt die Adler nach der Saison

(DEL/Mannheim) PM Phil Hungerecker wird die Adler Mannheim nach der laufenden DEL-Saison verlassen. Der 25-jährige Angreifer schließt sich dem… [weiterlesen]
RBMvsIEC
20. Januar 2020

DEL - Red Bulls gewinnen torreiches Spiel gegen Iserlohn

(DEL/München) PM Der EHC Red Bull München hat gegen die Iserlohn Roosters erneut Comeback-Qualitäten bewiesen. Bei seinem 7:5-Sieg (2:2|2:2|3:1)… [weiterlesen]
MAN AUG 190120 Kurz
19. Januar 2020

DEL - Adler Mannheim feiern unspektakulären Sieg gegen Augsburg

(DEL/Mannheim) (Marcel Herlan) Nach 9 Heimspielsiegen in Folge wollte das Team von Trainer Pavel Gross diese Serie beibehalten. Die Augsburger… [weiterlesen]
DSC 7457
18. Januar 2020

DEL-Iserlohn: 3:1 gegen die Schwenninger Wild Wings. Roosters setzen Aufwärtstrend fort

(DEL/Iserlohn) (Rü) Ein intensives Kellerduell bekamen die Zuschauer am Seilersee geboten, beiden Teams war die Bedeutung des Spiels anzumerken- die… [weiterlesen]
KEV MAN 170120 1
18. Januar 2020

DEL - Krefeld scheint sich aufzugeben. Spaziergang der Adler zu drei Punkten.

(DEL/Krefeld) (RS) So leicht drei Punkte aus der Yayla- Arena mit zu nehmen hatten es die Adler aus Mannheim noch nie. Vollkommen klar und leicht… [weiterlesen]

 

 

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 371 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen