DEL - EHC Red Bull München im 500. Hauptrundenspiel mit 5:1 erfolgreich

 

(DEL/München) PM Erfolgreiches Jubiläum für den EHC Red Bull München. Im 500. Hauptrundenspiel seit dem Aufstieg in die Deutsche Eishockey Liga (DEL) im Jahr 2010 behielt der Spitzenreiter bei den Thomas Sabo Ice Tigers mit 5:1 (1:0|1:0|3:1) die Oberhand. Bobby Sanguinetti, Trevor Parkes (2), Yasin Ehliz sowie Patrick Hager bescherten den Münchnern mit ihren Toren vor 7.672 Zuschauern den Derbysieg und in der Tabelle einen Elf-Punkte-Vorsprung auf Verfolger Straubing.

 

GEPA full 22253 GEPA 28121983039

(Doppelpack von Trevor Parkes - Foto: Gepa Pictures)

 


Zur Freude der zahlreich ins Frankenland mitgereisten Münchner Fans knüpfte ihr Team im ersten Drittel an die starke Leistung aus dem Derby gegen Ingolstadt (5:4 n.V.) an. Vor allem die Angriffsreihe mit Philip Gogulla, Hager und Ehliz riss mit ihrem Tempo immer wieder Lücken auf. Eine schöne Kombination über Kapitän Hager, der für Gogulla zurücklegte und an Sanguinetti weiterleitete, vollendete der Verteidiger zum frühen 1:0 (4.).

 

Um die Führung zu halten, war anschließend eine Parade von Goalie Daniel Fießinger gegen Eugen Alanov sowie eine konzentrierte Leistung der Special Teams bei zwei Nürnberger Powerplays nötig. Zum zweiten Treffer fehlten München in der 13. Minute nur wenige Zentimeter, als Blake Parlett den Puck an den Pfosten setzte.

 

Nach der ersten Pause kamen die Ice Tigers druckvoll aus der Kabine. Eine Strafzeit gegen die Gastgeber beendete jedoch die Drangphase. Mit einem Powerplay-Treffer im fünften aufeinanderfolgenden Spiel stellte der Spitzenreiter auf 2:0. Mark Voakes passte direkt vor das Nürnberger Tor, wo Niklas Treutle nicht verhindern konnte, dass mehrere Spieler die Scheibe über die Linie stocherten (24.). Parkes stand nach Videobeweis der Schiedsrichter als Torschütze fest. Das zweite Tor gab den Red Bulls noch mehr Sicherheit. Weil Fießinger nicht aus der Ruhe zu bringen war und seine Vorderleute einige Schüsse blockten, ging es mit 2:0 in die zweite Pause.

 



 

Der Schlussabschnitt begann ähnlich wie das erste Drittel. Wieder nutzte der Spitzenreiter eine der ersten Chancen zum 3:0. Parkes schnürte aus kurzer Distanz seinen Doppelpack (44.), während Ehliz nach einem Konter alleine auf Treutle zufahren konnte und mit einem platzierten Schuss auf das lange Eck (49.) die Vorentscheidung herbeiführte. Zwar wurde Fießinger direkt nach dem Mittelbully von Chad Bassen erstmals bezwungen (50.). Doch auch in doppelter Unterzahl geriet der fünfte Münchner Sieg in Serie nicht mehr in Gefahr. Hager setzte den Schlusspunkt, als er Parletts Schlagschuss zum 5:1 ins Tor lenkte (59.).

 

Patrick Hager: „Es war ein unglaubliches starkes Auswärtsspiel von uns. Wir haben defensiv sehr kontrolliert gespielt und bis zum Ende die Schüsse geblockt.“

 

Endergebnis
Thomas Sabo Ice Tigers gegen EHC Red Bull München 1:5 (0:1|0:1|1:3)

 

Tore
0:1 | 03:25 | Robert Sanguinetti
0:2 | 23:10 | Trevor Parkes
0:3 | 43:07 | Trevor Parkes
0:4 | 48:46 | Yasin Ehliz
1:4 | 49:29 | Chad Bassen
1:5 | 58:29 | Patrick Hager

 

Zuschauer
7.672

 


 

muenchen rbm logo

Mehr Informationen über den Eishockey Club EHC Red Bull München wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder vom EHC Red Bull München in unserer Galerie.

www.eishockey-muenchen.com - Weitere Informationen über das Eishockey in München von eishockey-online.com.

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

 

 

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 880 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.