DEL - Schwenninger Wild Wings erkämpfen sich Sieg gegen die Adler Mannheim

 

(DEL/Schwenningen) (BM) Die Wild Wings bescherten sich am zweiten Weihnachtsfeiertag mit drei Punkten gegen Mannheim selbst. Nachdem die Gäste zunächst durch Mark Katic in Führung gehen konnten, drehten Mike Blunden und Jordan Caron die Partie zugunsten der Neckarstädter.

 

 HFD3190

 

Foto: Jens Hagen / eishockey-online.com

 


 

Den besseren Start erwischte der Favorit aus Mannheim. In doppelter Überzahl scheiterte zunächst Tommi Huhtala an Dustin Strahlmeier. Nur wenig später, hatte Mark Katic mehr Glück: Per Onetimer versenkte er humorlos zur Adlerführung.

 

Schwenningen zeigte sich vom Gegentreffer wenig beeindruckt und checkte weiter energisch vor. Dank schnellem Umschalten konnte Pat Canonne den Puck sichern und zu Bendikt Brückner an die blaue Linie legen. Der zog einfach mal ab und fand den Schläger von Mike Blunden, der unhaltbar abfälschte. Kurz vor der Pause lag sogar die Führung für Schwenningen in der Luft: In doppelter Überzahl verzog Matt Carey zuerst an den Pfosten, ehe Daniel Weiss aus dem Slot nur auf das Kreuzeck traf.

 

Gleich zu Beginn des Mitteldrittels verpasste Matt Carey erneut die Möglichkeit in Front zu gehen. Wenig später vergab Troy Bourke bei einem Zwei auf Eins- Konter, als er es alleine versuchte. Auf der anderen Seite musste Dustin Strahlmeier gegen Nico Krämmer sein ganzes Können aufbieten. Nachdem auch Andrew Desjardins dem Schwenninger Schlussmann nochmals alles abverlangte, schlug die Stunde der Gastgeber: Jordan Caron ließ Thomas Larkin vor dem Tor aussteigen und versenkte sehenswert zur Führung.

 

Kurz vor der Pause musste sich Mirko Pantkowski nochmals auszeichnen. Zunächst legte Jordan Caron die Scheibe zu Troy Bourke quer, Mannheims Schlussmann hielt aber mit einem klasse Reflex sein Team im Spiel.

 



 

Die Adler kamen mit Schwung ins letzte Drittel und drückten auf den Ausgleich. Mark Katic und Brent Raedeke hatten selbigen auf dem Schläger, brachten den Puck aber nicht im Tor unter. In der Folge wurde die Partie zerfahren, als fast zeitgleich ein Schwenninger und zwei Mannheimer wegen Beinstellens - etwas fragwürdig - auf die Strafbank wanderten. In Überzahl schafften es die Neckarstädter nicht, für die Vorentscheidung zu sorgen, stattdessen brachten sie sich kurz vor Ende nochmals selbst in Gefahr, als Matt Carey auf der Strafbank saß.

 

In Mannheims Überzahl ging David Wolf zu Boden, der zuvor von Mark Frasers Ellenbogen am Kopf getroffen war. Da die Szene von den Schiedsrichtern nicht geahndet wurde, nahm Pavel Gross seinen Torhüter vom Eis. Max Hadraschek verpasste den Empty-Net-Treffer, sodass sich Schwenningen über die Zeit retten musste.

 

Am Ende stand der erste Sieg unter Trainer Niklas Sundblad auf der Anzeigetafel. Schwenningen setzt den Aufwärtstrend fort und hat bereits am Samstag in Düsseldorf die Möglichkeit, nachzulegen.

 

Spiel vom: 26.12.2019 - Schwenninger Wild Wings - Adler Mannheim

 

Tore:

0:1 |7. |Katic (Järvinen / Rendulic)
1:1 |9. |Blunden (Brückner)
2:1 |35.|Caron (Fischer)

Zuschauer: 6024

 


 

SERC Schwenninger Wild Wings eishockey-online.com Mehr Informationen über den Eishockey Club Schwenninger Wild Wings wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von den Schwenninger Wild Wings in unserer Galerie.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910 bis heute.

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

EOL 6392
27. Januar 2020

ISPO - Die internationale Sport Messe 2020 in München

(ISPO 2020) München (CD) Vom 26. - 29. Januar 2020 findet in München die weltweit größte Sportfachmesse statt. 2.850 Aussteller aus 55 Ländern zeigen… [weiterlesen]
20200126 wob rbm
26. Januar 2020

DEL - Auswärtsniederlage für Red Bull München bei den Grizzlys Wolfsburg

(DEL/München) PM Der EHC Red Bull München hat das Auswärtsspiel bei den Grizzlys Wolfsburg mit 1:5 (1:3|0:1|0:1) verloren. Vor 2.463 Zuschauern… [weiterlesen]
2020 01 26 duesseldorf iserlohn
26. Januar 2020

DEL - Entfesselte DEG lässt Iserlohn keine Chance

(DEL/Düsseldorf) PM Tradition verpflichtet! Über vier Jahre ist es her, dass die Düsseldorfer EG zuletzt auf eigenem Eis gegen die Iserlohn Roosters… [weiterlesen]
DSC 1914
26. Januar 2020

DEL - Adler fügen Haie die zehnte Niederlage in Folge zu

(DEL/Mannheim) (Marcel Herlan) In der ausverkauften SAP Arena trafen die Adler Mannheim auf die seit 9 Spielen sieglosen Kölner Haie. Auf Seiten der… [weiterlesen]
aev str 26012020 2
26. Januar 2020

DEL - Augsburger Panther gewinnen Derby gegen Straubing - Simon Sezemsky mit Doppelpack

(DEL) (Christian Diepold) Ein bayerisches Derby zwischen den Augsburger Panther und den Straubing Tigers gab es für die 6.179 Zuschauer im… [weiterlesen]

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 1481 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen