DEL - ERC Ingolstadt gewinnt mit Höfflin-Doppelpack 3:2 gegen Iserlohn

 

(DEL/Ingolstadt) PM Der ERC Ingolstadt feiert den dritten Sieg in Folge. Zuhause schlugen sie die Iserlohn Roosters mit 3:2. Nach einem dominanten ersten Drittel entwickelte sich eine kämpferische und bis zum Schluss spannende Partie.

 

JUXX7069

(Foto: Jürgen Meyer)

 


Die Panther machten dort weiter, wo sie in den letzten 25 Minuten am Mittwoch aufgehört hatten: Mit dominantem Offensivspiel und zwei schnellen Toren. Zweieinhalb Minuten waren heruntergetickt, da zappelte der Puck erstmals hinter Roosters-Goalie Andreas Jenike im Netz. Colton Jobke hatte abgezogen und traf links oben ins Tor, weil der Schlussmann der Gäste keinerlei Sicht hatte. Nur gut zwei Zeigerumdrehungen später das selbe Prinzip.

 

Viel Verkehr vor dem Tor, Schuss von der blauen Linie, drin. Diesmal war es Mirko Höfflin, der auf 2:0 erhöhte. Und die Panther waren weiter das deutlich überlegene Team. Von den Sauerländern kam im ersten Drittel nichts. ERC-Torwart Timo Pielmeier musste lediglich bei einem Powerplay zwei, drei Mal wirklich eingreifen. Stattdessen verpassten es die Hausherren, das Ergebnis noch deutlicher zu gestalten. David Elsner wurde drei Meter vor dem Tor bedient, wo er völlig freistand, die Scheibe aber nicht traf. Zudem agierten die Blau-Weißen bei einem über eineinhalb minütigen Überzahlspiel zu langsam und uninspiriert.

 

In den ersten fünf Minuten des Mittelabschnitt vergaben sie außerdem noch zwei Zwei-auf-Eins Situationen, ehe sich die Defensive der Iserlohner etwas fing. Und tatsächlich kamen die Gäste in einem Überzahlspiel zum Ausgleich. Daine Todd traf für das schwächste Powerplayteam zum Anschluss (. Auch hier war Pielmeier die Sicht versperrt. Den Arbeitstag des 30-Jährigen beendete kurz darauf ein harter Schuss gegen seine Maske. Mit stark blutender Wunde musste er vom Eis. Jochen Reimer übernahm für ihn. In der 35. Minute verballerte Elsner seine dritte hundertprozentige Chance und warf anschließend frustriert seinen Schläger weg, um sein Glück mit neuem Arbeitsgerät zu versuchen.

 


 


 

Im Schlussabschnitt stellte dann Höfflin mit seinem zweiten Treffer den alten Abstand wieder her. Im Powerplay wurde er von Brandon Mashinter schön bedient (47.). Die Gäste versuchten nochmal alles, um doch noch einen Punkt mitzunehmen. Der erneute Anschlusstreffer aus dem Gewühl durch Alexandre Grenier eineinhalb Minuten vor der Schlusssirene kam allerdings zu spät.


Stimmen zum Spiel:

ERC-Coach Doug Shedden: "Wie jedes der bisher drei Spiele gegen Iserlohn war es ein enges Spiel. Wir hatten vor allem im ersten und wzeiten Drittel sehr gute Chancen, die wir nicht genutzt haben. Unsere erste Reihe hatte nicht ihren besten Abend, dafür sind andere in die Bresche gesprungen."

 

Gäste-Trainer Jason O'Leary: "Wir haben die ersten fünf Minuten ganz schwach angefangen und mussten dann dem 2:0-Rückstand hinterherlaufen. Ab dem zweiten Drittel haben wir gut gekämpft, aber zu wenig Schüsse aufs Tor gebracht und zu viele Strafen genommen."

 

Am Sonntag geht es für die Panther wieder auswärts ran. Zum Spiel bei den Schwenninger Wild Wings wird das Shedden-Team von 600 Fans per Sonderzug begleitet.

 


 

ERC Ingolstadt eishockey-online.com

Mehr Informationen über den Eishockey Club ERC Ingolstadt wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-deutschland.info - Alle Weltmeisterschaften, Olympischen Spiele der Männer und Frauen seit 1910

shop.eishockey-online.com - eishockey-online.com ist Vermarkter der Gameworn Eishockeytrikots der Deutschen Eishockey Nationalmannschaft.

 

 

 

Weitere DEL Eishockey News

Seider Sörli Binder
04. August 2020

DEL - Seider kehrt auf Leihbasis zu den Adler Mannheim zurück

(DEL/Mannheim) PM Die Adler Mannheim und die Detroit Red Wings haben sich auf eine Leihvereinbarung verständigt. Demnach kehrt Moritz Seider, 2019… [weiterlesen]
kev deg 20122019
01. August 2020

DEL - Norweger Christian Bull kommt nach Krefeld

(DEL/Krefeld) PM „Velkommen“ in Krefeld! Christian Bull wird in der kommenden Saison im Pinguine-Trikot auflaufen und das Team rund um Headcoach Glen… [weiterlesen]
G90F0511
01. August 2020

DEL - Augsburger Panther sichern sich die Dienste von Kharboutli

(DEL/Augsburg) PM Die Augsburger Panther haben sich die Dienste eines weiteren Offensivtalents gesichert. Von den ECDC Memmingen Indians wechselt der… [weiterlesen]
niederberger leon 23012019
26. Juli 2020

DEL - Leon Niederberger wechselt auf die andere (richtige) Rheinseite

(DEL/Krefeld) PM Der 24-jährige Nationalspieler wechselt ligaintern von der Düsseldorfer EG zu den Krefeld Pinguinen. Leon Niederberger hat seine… [weiterlesen]
2020 07 23 sui ger u20 reichel stuetzle peterka
23. Juli 2020

DEB - U20 mit knappen Sieg im dritten Test gegen die Schweiz

(DEB) Kurz nach der Mittagszeit kam es heute zum dritten Aufeinandertreffen der beiden U20-Nationen Deutschland und Schweiz im Spitzensportzentrum… [weiterlesen]

 

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 1590 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen