DEL - Straubing Tigers haben beim 2:1 Sieg gegen die DEG den längeren Atem

 

(DEL/Straubing) (MA) Ein hochklassiges Match konnten die Tigers durch Tore von Acolatse und Schütz für sich entscheiden. Vor 4.353 Zuschauern ging die DEG durch Adam bereits früh in Führung. Hauptakteure des Nachmittags waren beide Torhüter, die das Publikum mit Glanzleistungen verzauberten. Am Ende war es ein Kraftakt der Tigers, der sie auf die Siegerstraße brachte.

 

straubing jubel weiss

(Foto: eishockey-online.com/archiv) Jubel beim 2:1 Erfolg der Straubing Tigers

 


 

Gleich zu Beginn war die Aufmerksamkeit aller gefragt. Straubing kam schnell in Unterzahl in Rückstand. Nach einer Strafe von Benedikt Schopper, mit der nicht alle Fans einverstanden waren, kamen die Gäste zur 0:1 (2.) Führung. Luke Adam marschierte durch und zog aus halblinker Position ab. Die Tigers erholten sich schnell und drängten auf den baldigen Ausgleich. Kael Mouillierat hatte die erste Chance. Die Niederbayern waren das Team mit mehr Zug zum Tor. Durch einen starken Zweikampf von Felix Schütz kam Jeremy Williams zu einer hundertprozentigen Möglichkeit. Doch der Torjäger traf vor dem leeren Tor den Puck nicht. Düsseldorf konnte für Entlastung sorgen und war dabei stets brandgefährlich.


Zuerst scheiterte Adam an Zatkoff, der gerade noch mit dem Schoner retten konnte, kurz danach riskierte der Goalie Kopf und Kragen bei einem abgefälschten Schuss von Johanneson. Auch sein gegenüber Mathias Niederberger war gefragt. Gegen den in Unterzahl heranstürmenden T.J. Mulock rettete er in letzter Not. So blieb es vorerst beim 0:1 für die Gäste nach 20 Minuten. Im zweiten Abschnitt, machten beide Teams die Räume zu, sodass sich weniger Möglichkeiten ergaben. Zudem waren die Schüsse auf Seiten der Tigers von ihrer Qualität her zu schwach um Niederberger zu überwinden. So blieb es vermehrt bei Einzelaktionen. Hier konnte Mitch Heard seinen bulligen Körper einsetzen. Zweimal tankte er sich durch die Abwehr, scheiterte jedoch immer am Schlussmann der DEG.

 


 


 

 

In der 29. min war aber auch Niederberger geschlagen. Nach einem Bullygewinn von Brunnhuber kam der Puck zu Eriksson. Seinen Schuss von der blauen Linie konnte Sena Acolatse zum 1:1 abfälschen. In all den Überzahlsituationen für beide Teams waren die Penaltykillings zu stark. Trotzdem wären die Rheinländer fast erneut mit einer Führung in die Pause gegangen. Zatkoff reagierte zweimal blitzschnell gegen Flaake und hatte beim abgefälschten Schuss durch Kammerer, den Pfosten auf seiner Seite. Die Tigers versuchten es im letzten Drittel mit ihrer Offensivpower gegen eine, durch allen Reihen stets stabil wirkende DEG. Mulock und Schönberger hatten gleich gute Chancen zur Führung. Diese besorgte Felix Schütz (50.). Gemeinsam arbeiteten Turnbull und Schütz den Puck über die Linie. Somit kann man beim Neuzugang der Straubinger, von einem Einstand nach Maß sprechen.


Gegen Ende des Spiels, kam die Zeit der Torhüter. Zatkoff parierte überragend gegen den heranstürmenden Gardiner und auf der anderen Seite rettete Niederberger mit einem Hechtsprung vor Heard. Überhaupt waren beide Goalies in Bestform. Auch deswegen war es hüben wie drüben schwer, noch weitere Treffer zu erzielen. Coach Harold Kreis nahm 90 Sekunden vor Ende seinen Torhüter für einen sechsten Feldspieler vom Eis. Die Gäste konnten aber nicht mehr die nötigen Körner aus sich herausholen. Straubing spielte geschickt die Zeit herunter und machte ein weiteres sechs Punkte Wochenende perfekt. Die Tigers bekommen es nächste Woche mit der unteren Tabellenhälfte zu tun. Zuerst empfängt man am Freitag die Grizzlys aus Wolfsburg und am Sonntag reist man zu den Pinguinen nach Krefeld.

 


Straubing Tigers – Düsseldorfer EG: 2:1 (0:1|1:0|1:0)

Tore:
0:1 | 02. | Adam (Svensson, Jensen) PP 1
1:1 | 29. | Acolatse (Eriksson, Brunnhuber)
2:1 | 50. | Schütz (Brandt, Williams) PP 1

Strafen: Straubing 8 – Düsseldorf 12


Zuschauer:
4.353

Schiedsrichter:

HSR Hoppe / Piechaczek
LSR Leemakers / Kowert

Aufstellung:
Straubing Tigers:
Zatkoff (Vogl) – Schopper, Kohl; Eriksson, Acolatse; Brandt, Renner; Gläßl – Mouillierat, Heard, Mulock; Loibl, Balisy, Turnbull; Schütz, Connolly, Williams; Schönberger, Brunnhuber, Ziegler
DEG: Niederberger M., (Hane) – Ebner, Urbom; Jensen, Huß; Johannesen, Zanetti – Flaake, Olimb, Adam; Gardiner, Barta, Kammerer; Niederberger L., Buzas, Geitner; Bukarts, Svensson, Jahnke

 


Tigers on Air

 

straubingtigers is on Mixlr


128

Mehr Informationen über den Eishockey Club Straubing Tigers wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910.

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

DCup2020 Digiboard Krefeld
28. Oktober 2020

DEB - Deutschland Cup 2020 findet im Dreierformat statt

(DEB/Nationalmannschaft) Die Teilnehmer des Deutschland Cups 2020 stehen fest, das erste große Eishockey-Event der Saison kann stattfinden. Die… [weiterlesen]
mannheim jubel weiss
23. Oktober 2020

DEL - Spielplan des Magenta Cup veröffentlicht

(DEL/Mannheim) PM Vom 11. November an spielen insgesamt acht Clubs der PENNY DEL auf Einladung der Telekom den MagentaSport Cup. Inzwischen ist der… [weiterlesen]
Rückkehr zum Spielbetrieb
22. Oktober 2020

DEL - Solidarität und Loyalität – Adler stellen Weichen

(DEL/Mannheim) PM Monatelang hat die Corona-Pandemie den Kufensport lahmgelegt, doch nun gibt es ein Licht am Ende des schier endlos erscheinenden… [weiterlesen]
20201018 EBB RBM Spielbericht PM
19. Oktober 2020

DEL - Red Bulls verlieren zweites Testspiel in Berlin

(DEL/München) PM Der EHC Red Bull München hat Spiel zwei des Testspieldoppelpacks bei den Eisbären Berlin mit 0:1 (0:0|0:1|0:0) verloren. Einen Tag… [weiterlesen]
20201017 EBB RBM Spielbericht PM
17. Oktober 2020

DEL - Red Bull München feiert ersten Testspielsieg gegen Berlin

(München) PM 233 Tage nach dem letzten Duell zweier Klubs aus der PENNY DEL hat der EHC Red Bull München bei den Eisbären Berlin mit 3:2… [weiterlesen]

 

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 673 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen