DEL - Ice Tigers entscheiden das Tigerduell gegen Straubing mit knappem Sieg

 

(DEL/Nürnberg) PM Da Brandon Buck verletzt ausfiel und Moritz Wirth wegen Rückenproblemen pausieren musste, konnten die THOMAS SABO Ice Tigers gegen die Straubing Tigers nur noch mit drei Reihen auflaufen.

 

2019 10 11 nuernberg straubing

(Foto: Birgit Eiblmaier / eishockey-online.com)

 


 

Die Gäste, die einen vollen Spielberichtsbogen aufs Eis brachten, begannen druckvoll, Jeremy Williams schloss einen Konter über die rechte Seite aber zu ungenau ab (2.). Die Ice Tigers kamen anschließend besser ins Spiel, aber auch Daniel Fischbuch zielte aus aussichtsreicher Position am Tor vorbei (2.). Spektakulär wurde es in der 6. Minute, als Will Acton in Überzahl über die linke Seite kommend nur den Pfosten traf und Stefan Loibl im direkten Gegenzug mit seinem Alleingang an Niklas Treutle scheiterte. In der 8. Minute wurde Chris Brown mit einem perfekten Querpass von Will Acton bedient, Brown tauchte frei vor Sebastian Vogl auf, traf aber die Scheibe nicht richtig und konnte den Straubinger Schlussmann damit nicht überwinden.

 

 

Chancen gab es auch in der Folge auf beiden Seiten, Stefan Loibl traf aus zentraler Position nur den Pfosten. In der 16. Minute durften die Nürnberger Fans dann das vielleicht kurioseste Tor der Vereinsgeschichte bejubeln: Bei einer angezeigten Strafe gegen Daniel Fischbuch hatte Sebastian Vogl sein Tor bereits verlassen, als ein Rückpassversuch von Travis Turnbull über die Torlinie rutschte – 1:0 für Nürnberg, Will Acton war der offizielle Torschütze.

 

 

Zu Beginn des Mittelabschnitts hatten die Straubing Tigers deutlich mehr vom Spiel, schnürten die Ice Tigers immer wieder im eigenen Drittel ein und verpassten es mehrfach, den Ausgleich zu erzielen. Sven Ziegler kam aus kurzer Distanz gleich zweimal zum Abschluss, scheiterte aber am bärenstarken Niklas Treutle (23.). Travis Turnbull schoss kurz darauf knapp am langen Pfosten vorbei (25.), Stephan Daschner brachte den Puck nicht an Treutle vorbei (27.).

 

 


 


 

Nach dem Powerbreak kamen die Ice Tigers wieder besser in die Partie, Chris Brown zog nach einem Bullygewinn im Angriffsdrittel direkt ab, aber auch Vogl stellte unter Beweis, warum er in der Torhüterstatistik weit vorne zu finden ist (30.). In Überzahl kamen die Ice Tigers zu guten Gelegenheiten über Andreas Eder (30.), Straubing überstand die Unterzahlsituation aber und musste in der 33. Minute doch das nächste Gegentor hinnehmen. Kevin Schulze zog von der blauen Linie ab, Vogl konnte nicht festhalten, Eugen Alanov brachte die Scheibe zurück vors Tor, wo sich Chad Bassen durchsetzte und den Puck zum 2:0 über die Linie drückte.

 

 

Kurz darauf verpasste Patrick Reimer mit seinem Alleingang das dritte Nürnberger Tor, in der 39. Minute kam Straubing dann zurück in die Partie. Chris Brown leistete sich in Überzahl einen Fehlpass im Angriffsdrittel, Mike Connolly lief alleine auf Treutle zu, scheiterte zunächst, aber Kael Mouillierat setzte nach und brachte den Puck im Tor unter – nur noch 2:1 für die Ice Tigers. Da Chris Brown nach einem Foul von Benedikt Schopper aus dem Mittelabschnitt nicht mehr mitwirken konnte, gingen die Ice Tigers mit nur noch 14 Feldspielern ins letzte Drittel und sahen sich einem Straubinger Sturmlauf gegenüber. In der 46. Minute war es allerdings Chad Bassen vorbehalten, das nächste Tor zu erzielen. Von Marcus Weber schnell bedient, lief Bassen alleine auf Vogl zu und verwertete seinen eigenen Abpraller zur vermeintlich beruhigenden 3:1-Führung (46.).

 

 

In der 50. Minute chippte Will Acton die Scheibe vors Tor zu Eugen Alanov, der aber etwas überhastet aufs kurze Eck abschloss und an Vogl scheiterte. Anschließend drückte Straubing massiv auf den Anschlusstreffer, Benedikt Kohl schoss in Überzahl freistehend übers Tor (52.), Tom Gilbert blockte einen Schlagschuss von Benedikt Schopper (56.). Als sich die Ice Tigers eine Bankstrafe einhandelten, kam Straubing noch einmal heran. Am Ende einer schnellen Kombination über Stefan Loibl und Mike Connolly zog Sven Ziegler direkt ab und überwand Treutle – nur noch 3:2 für Nürnberg. Die Ice Tigers warfen alles rein, stemmten sich gegen den drohenden Ausgleich und brachten die knappe Führung zum vierten Sieg in Folge über die Zeit.

 

 

 

 



Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg eishockey-online.com

Mehr Informationen über den Eishockey Club Thomas Sabo Ice Tigers wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von den Thomas Sabo Ice Tigers von eishockey-online.com

www.eishockey-nuernberg.com - Weitere Informationen über das Eishockey in Nürnberg von eishockey-online.com.

 

 

 

 

Weitere DEL Eishockey News

Phil Hungerecker
20. Januar 2020

DEL - Hungerecker verlässt die Adler nach der Saison

(DEL/Mannheim) PM Phil Hungerecker wird die Adler Mannheim nach der laufenden DEL-Saison verlassen. Der 25-jährige Angreifer schließt sich dem… [weiterlesen]
RBMvsIEC
20. Januar 2020

DEL - Red Bulls gewinnen torreiches Spiel gegen Iserlohn

(DEL/München) PM Der EHC Red Bull München hat gegen die Iserlohn Roosters erneut Comeback-Qualitäten bewiesen. Bei seinem 7:5-Sieg (2:2|2:2|3:1)… [weiterlesen]
MAN AUG 190120 Kurz
19. Januar 2020

DEL - Adler Mannheim feiern unspektakulären Sieg gegen Augsburg

(DEL/Mannheim) (Marcel Herlan) Nach 9 Heimspielsiegen in Folge wollte das Team von Trainer Pavel Gross diese Serie beibehalten. Die Augsburger… [weiterlesen]
DSC 7457
18. Januar 2020

DEL-Iserlohn: 3:1 gegen die Schwenninger Wild Wings. Roosters setzen Aufwärtstrend fort

(DEL/Iserlohn) (Rü) Ein intensives Kellerduell bekamen die Zuschauer am Seilersee geboten, beiden Teams war die Bedeutung des Spiels anzumerken- die… [weiterlesen]
KEV MAN 170120 1
18. Januar 2020

DEL - Krefeld scheint sich aufzugeben. Spaziergang der Adler zu drei Punkten.

(DEL/Krefeld) (RS) So leicht drei Punkte aus der Yayla- Arena mit zu nehmen hatten es die Adler aus Mannheim noch nie. Vollkommen klar und leicht… [weiterlesen]

 

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 662 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen