DEL- Nürnberg: Starke Ice Tigers brauchen gegen wehrhafte Sauerländer die Overtime 1:1 (2:1 OT)

 

(DEL/Nürnberg) (Rü) Eine über 60 Minuten hoch spannende, Eishockey- Partie sahen die Zuschauer an der Pegnitz. Dabei warfen die Gäste aus dem Sauerland alles rein was möglich war, am Ende ging ihnen dann etwas die Kraft aus. Insofern konnten die Nürnberger, die ihrerseits über 60 Minuten gefährlich waren, am Ende verdient den Zusatz-Punkt einfahren. Die Iserlohn Roosters haben sich ihren Auswärtspunkt hingegen redlich verdient und hart erarbeitet.

 

IMG 1501

(Foto: Brigit Eiblmaier)

 


 

 

Das erste Drittel ging an die Gäste aus Iserlohn. Immer wieder tauchten sie gefährlich vor dem Tor von Treutle auf und kamen zu guten Chancen. Halmo war es, der am Ende eines schön vorgetragenen Konter den Puck an Niklas Treutle mit der Rückgang vorbei ins Tor schieben konnte. Nach dem ersten Power- Break, ab der elften Minute, wurden die Tigers  stärker, schnürten die Gäste ein und kamen durch ihren Top – Torjäger Fischbuch zum Ausgleich, nachdem Oliver Mebus zuvor am Pfosten scheiterte. Davon unbeeindruckt drängten die Gäste nun weiter auf den Führungstreffer, der jedoch nicht mehr fallen sollte, Sutter (2) und Lautenschlager hatten in dieser Phase die besten Möglichkeiten.

 

Die beiden folgenden Drittel brachten keine Tore, waren aber höchst spannend. Jedoch ging gerade im Mittelabschnitt  aufgrund der vielen Strafzeiten die Struktur beider Teams etwas verloren, es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, ohne spielerische Glanzlichter zu setzen. Unterzahl- Situationen wurden auf beiden Seiten konzentriert verteidigt.

 

Mit Dauer des Spiels wurden die Nürnberger nun immer stärker, das Iserlohner Spiel war sehr kräftezehrend und sollte seinen Tribut zollen. Trotzdem setzten die Spieler von Trainer Jason O’ Leary immer weiter Nadelstiche, kamen aber bei ihren Kontakt zu selten zum Abschluss. Andreas Jenike rückte immer weiter in den Mittelpunkt, der nun mit etlichen guten Aktionen sein Team im Spiel hielt.

 

 

 


 


 

 

So endete das Spiel verdient unentschieden 1:1, wobei am Ende die Gastgeber besser im Spiel waren und gute Chancen hatten. In der Over-Time überstanden die Iserlohner zunächst eine Unterzahl, konnten den Siegtreffer, wiederum durch Fischbuch, dann nicht mehr verhindern. Am langen Pfosten stehend lauerte er in bester Torjäger- Manier um den Puck an Ex- Tiger Andreas Jenike vorbei ins Tor zu schießen.

Am kommenden Sonntag empfangen die Gäste aus Iserlohn die Panther aus Augsburg. Nürnberg reist zum Schlusslicht nach Schwenningen.

 

-------------------------------------------------------------------
Spiel vom 04.10.2019

Ice Tigers Nürnberg - Iserlohn Roosters 2:1 (1:1|0:0|0:0|1:0 OT)

 

Tore:
0:1 |07.|Halmo
1:1 |11.|Fischbuch
2:1 |64.|Fischbuch


Zuschauer: 4.010

 

 

 

Nürnberg: Treutle – Summers, Schulze; Bender, Mebus; Gilbert, Weber – Brown, Buck, Fischbuch; Reimer, Eder, Schwartz; Cangelosi, Acton, Alanaov; Bassen, Lillich

 

Iserlohn: Jenike –O’Connor, Rumble; Raymond, Todd; Orendorz, Baxmann – Friedrich, Sutter, Halmo; Clarke, Findlay, Petan; Hoeffel, Weidner, Dmitriev;  Samanski, Lautenschlager

 

 

 

 



Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg eishockey-online.com

Mehr Informationen über den Eishockey Club Thomas Sabo Ice Tigers wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von den Thomas Sabo Ice Tigers von eishockey-online.com

www.eishockey-nuernberg.com - Weitere Informationen über das Eishockey in Nürnberg von eishockey-online.com.

 

 

 

 

Weitere DEL Eishockey News

Phil Hungerecker
20. Januar 2020

DEL - Hungerecker verlässt die Adler nach der Saison

(DEL/Mannheim) PM Phil Hungerecker wird die Adler Mannheim nach der laufenden DEL-Saison verlassen. Der 25-jährige Angreifer schließt sich dem… [weiterlesen]
RBMvsIEC
20. Januar 2020

DEL - Red Bulls gewinnen torreiches Spiel gegen Iserlohn

(DEL/München) PM Der EHC Red Bull München hat gegen die Iserlohn Roosters erneut Comeback-Qualitäten bewiesen. Bei seinem 7:5-Sieg (2:2|2:2|3:1)… [weiterlesen]
MAN AUG 190120 Kurz
19. Januar 2020

DEL - Adler Mannheim feiern unspektakulären Sieg gegen Augsburg

(DEL/Mannheim) (Marcel Herlan) Nach 9 Heimspielsiegen in Folge wollte das Team von Trainer Pavel Gross diese Serie beibehalten. Die Augsburger… [weiterlesen]
DSC 7457
18. Januar 2020

DEL-Iserlohn: 3:1 gegen die Schwenninger Wild Wings. Roosters setzen Aufwärtstrend fort

(DEL/Iserlohn) (Rü) Ein intensives Kellerduell bekamen die Zuschauer am Seilersee geboten, beiden Teams war die Bedeutung des Spiels anzumerken- die… [weiterlesen]
KEV MAN 170120 1
18. Januar 2020

DEL - Krefeld scheint sich aufzugeben. Spaziergang der Adler zu drei Punkten.

(DEL/Krefeld) (RS) So leicht drei Punkte aus der Yayla- Arena mit zu nehmen hatten es die Adler aus Mannheim noch nie. Vollkommen klar und leicht… [weiterlesen]

 

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 835 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen