Adler Mannheim sind Deutscher Meister 2019

 

(DEL/Mannheim) (CD) Die Adler Mannheim haben am heutigen Freitag den 26.04.2019 die 7. Deutsche Meisterschaft in der DEL-Geschichte geholt. In einem spannenden fünften Finale konnte sich das Team von Pavel Gross gegen den EHC Red Bull München mit einem 5:4 Erfolg in der Verlängerung durchsetzen. Das Game-Winning-Goal für die Kurpfälzer erzielte Thomas Larkin in der 74. Minute. 

 

 

AM Meister2019 imago40049857s

(Foto: imago-images)

 


Mit diesem Sieg krönten die Adler eine herausragende Saison, in der man über einen ganz langen Zeitraum während der regulären Spielezeit auf dem ersten Tabellenplatz stand und in den Playoffs durchmarschiert war. Für Dennis Endraß, der mit den Mannheimern bereits seine zweite Deutsche Meisterschaft gewinnen konnte, gab es die Auszeichnung zum Playoff MVP. Der 33-jährige konnte in der Finalserie 4 Shutouts einfahren und stellte damit den bisherigen Rekord von Boris Rousson ein.

 

Für den Münchner Kapitän Michael Wolf war dies das letzte Spiel in seiner herausragenden Karriere (782  DEL Spiele / 337 Tore / 322 Assist) und der 38-jährige wurde gebührend von der DEL und den Verantwortlichen der Adler Mannheim vor der offiziellen Siegerehrung gesondert geehrt. Das Mannheimer Publikum zollte dem 208-fachen Nationalspieler den notwendigen Respekt, eine wirklich tolle Aktion!

 


Der andere Kapitän Marcel Goc machte in Überzahl (6.) den Anfang und erzielte die 1:0 Führung durch einen Nachschuß bei dem Danny aus den Birken das Nachsehen hatte. Danach hatten beide Mannschaften einen 2-auf-1-Konter: Bei den Münchnern blieb der Querpass hängen (11.), bei den Adlern kam er auf den Schläger von Cody Lampl, der mit einem Schuss unter die Latte den Vorsprung auf 2:0 ausbaute (12.). Eine Minute später traf Moritz Seider nur die Latte des Münchner Tores.

 

 

Im Mittelabschnitt waren die Gäste aus München wesentlich besser im Spiel, doch die Adler schlugen durch einen Konter und dem 3:0 durch Matthias Plachta (24.) eiskalt zurück. Zwei Minuten später gab es dann zum ersten Mal für die wenigen Münchner Fans Grund zum Jubeln, als Trevor Parkes in Überzahl kurz vor Ablauf der Strafe zum 3:1 traf. Mit diesem Anschlusstreffer gab es einen Ruck im Münchner Spiel, doch die Kurpfälzer stellten durch Tommi Huhtala (31.) erneut den drei Tore Vorsprung wieder her. Kurz vor dem Ende des zweiten Drittels gab es dann das 4:2 durch Andreas Eder auf Vorlage von seinem Bruder Tobias.

 



 

Im Schlussdrittel begegneten sich beide Teams auf Augenhöhe. Die Red Bulls aus München spielten ihre Angriffe aber nun wesentlich konsequenter aus, als noch in den vierzig Minuten zuvor. In der 46. Minute erzwang Yasin Ehliz einen Abpraller, den Patrick Hager zum 4:3 verwertete. Zwei Minuten später schloss Yasin Ehliz einen 2-auf-1-Konter mit einem Schuss ins linke Eck zum 4:4 ab. Danach hatten beide Teams Möglichkeiten. In der 57. Minute hatte Chad Kolarik den Mannheimer Siegtreffer auf dem Schläger, Danny aus den Birken reagierte aber glänzend mit der Fanghand und rettete die Red Bulls in die Verlängerung.

 

 

In der Overtime hatten beide Teams einige Großchancen, doch der entscheidende Treffer gelang Thomas Larkin in der 74. Minute auf Vorlage von Marcel Goc, der die Scheibe lange hinter dem Münchner Tor behauptete und dann mustergültig ablegte. Beim plazierten Game-Winning-Goal hatte Danny aus den Birken keine Chance und so konnten die Adler Mannheim den 7. DEL-Titel gewinnen!

 

 

adler GEPA full 04081 GEPA 26041919194

(Game-Winning-Goal - Foto Gepa-Pictures)

 

Don Jackson: „Wir gratulieren den Mannheimern zur Meisterschaft. Sie haben eine phantastische Saison gespielt. Ich bin aber stolz auf unsere Jungs, das Comeback heute war stark. Und ich bin stolz darauf, beim letzten Spiel von Michael Wolf dabei gewesen zu sein.“

 

Dennis Endras: "Meine Gedanken sind gerade bei meinem Opa, der während der Playoffs leider verstorben ist, aber so musste das anscheinend sein. Auf jeden Fall sind wir natürlich überglücklich, die Meisterschaft gewonnen zu haben. Es war heute ein hartes Stück Arbeit."

 

 

Endergebnis
Adler Mannheim gegen EHC Red Bull München 5:4 n. V. (2:0|2:2|0:2|1:0)

 

Tore
1:0 | 05:37 | Marcel Goc
2:0 | 11:48 | Cody Lampl
3:0 | 23:01 | Matthias Plachta
3:1 | 25:17 | Trevor Parkes
4:1 | 30:09 | Tommi Huhtala
4:2 | 38:27 | Andreas Eder
4:3 | 45:42 | Patrick Hager
4:4 | 47:29 | Yasin Ehliz
5:4 | 73:37 | Thomas Larkin

 

Zuschauer
13.600



 


mannheim

Mehr Informationen über den Eishockey Club Adler Mannheim wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von den Adler Mannheim von eishockey-online.com.

www.eishockey-deutschland.info - Informationen über alle Eishockey Weltmeisterschaften und Olympische Spiele seit 1910.

 

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

2019 11 17 duesseldorf muenchen
17. November 2019

DEL - DEG dominiert, DEG verliert – 1:2 gegen München

(DEL/Düsseldorf) PM Niederlagen tun weh, das ist immer und ausnahmslos so. Eine Niederlage wie das 1:2 (1:1; 0:0; 0:1) gegen den EHC Red Bull München… [weiterlesen]
ingo wob 13102017JUMX6123 3
17. November 2019

DEL - Erfolgreiches Wochenende für den ERC Ingolstadt

(DEL/Ingolstadt) PM Der ERC Ingolstadt ist mit einem Sechs-Punkte-Wochenende - dem ersten in dieser Saison - aus der Länderspielpause gestartet. Im… [weiterlesen]
2019 11 17 krefeld augsburg3
17. November 2019

DEL - Die Krefeld Pinguine schlagen die Augsburger Panther

(DEL/Krefeld) (RS) Die Pinguine aus Krefeld besiegen die Augsburger Panther in einem interessanten Match. Die Zuschauer in Krefeld rieben sich… [weiterlesen]
mann bremer 17112019
17. November 2019

DEL - Adler Mannheim gewinnen 3:0 gegen Bremerhaven

(DEL/Mannheim) (CD) Der amtierende Meister setzte sich gegen ein starkes Team aus dem hohen Norden den Fischtown Pinguins mit einem 3:0 durch Tore… [weiterlesen]
16 DSC 9070 20191117 DEL KEC vs Straubing Tigers
17. November 2019

DEL – Die Kölner Haie erleiden eine Niederlage gegen die Straubing Tigers in der Overtime mit 3:4

(DEL/Köln) (ST) Die Länderspielpause und der Deutschland Cup sind für dieses Jahr beendet und die Mannschaft der Kölner Haie fand sich spielbereit… [weiterlesen]

 

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 380 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen