DEL Finale 2019 - Red Bulls verlieren Spiel 4

 

(DEL/München) PM Der EHC Red Bull München hat Spiel 4 des Playoff-Finales gegen die Adler Mannheim mit 0:4 (0:0|0:3|0:1) verloren und liegt in der „Best of Seven“-Serie mit 1:3 zurück. Vor 6.142 Zuschauern legten die Gäste den Grundstein für ihren Erfolg im Mittelabschnitt mit drei Treffern innerhalb von 126 Sekunden. Die Red Bulls müssen am kommenden Freitagabend in Mannheim gewinnen, um ihre Chancen auf die Titelverteidigung zu wahren (26. April | 19:30 Uhr).

 

RBM MAN Spiel4

( Foto Heike Feiner )

 


 

 

Spielverlauf  Im ersten Drittel lieferten sich die Finalisten ein Duell auf sehr hohem DEL-Niveau. Nach dem Gewinn der Scheibe spielten beide Teams schnell und schnörkellos nach vorne. Daraus resultierten Torchancen: Maximilian Daubner fälschte in der vierten Minute einen Schuss von Keith Aulie an die Latte des Adler-Tores ab. Auf der Gegenseite kratzte John Mitchell den Puck vor dem einschussbereiten Chad Kolarik von der Linie des Münchner Tores. Frank Mauer für die Red Bulls (8.) und Mannheims Tommi Huhtala mit einem Direktschuss, den Münchens Torhüter Danny aus den Birken stark parierte, hatten weitere Topchancen.

 

 

Im Mittelabschnitt erhöhte Mannheim den Druck. Die Gäste hatten die besseren Chancen und nutzten drei davon – innerhalb von nur 126 Sekunden: Cody Lampl erzielte in der 24. Minute mit einem freien Schuss aus dem Slot das erste Tor der Partie. Benjamin Smith zog von der Seite vor das Tor und traf ins kurze Kreuzeck zum 0:2 (25.). Nachdem Andreas Eder und Maximilian Daubner Chancen auf das 1:2 hatten, legte Phil Hungerecker per Abstauber den dritten Treffer der Gäste nach (26.). Die Red Bulls brauchten ein paar Minuten, um den Schock zu verdauen, fanden dann aber wieder besser ins Spiel.

 

 



 

 

In der zweiten Minute des Schlussdrittels traf Mannheims Matthias Plachta zum 0:4. Danach räumte Danny aus den Birken den Platz im Münchner Tor für Kevin Reich. Der 23-Jährige kam zu den ersten DEL-Playoff-Minuten seiner Karriere. Reichs Mitspieler hatten in der Folge Chancen, Adler-Schlussmann Dennis Endras hielt sein Tor aber sauber. Da Mannheims Luke Adam in der 47. Minute den Pfosten traf, blieb es beim 0:4.

 

 

Patrick Hager „Wir haben uns viel vorgenommen und sind gut aus der Kabine gekommen. Allerdings haben wir die ersten zehn Minuten im zweiten Drittel verpennt. Da hat Mannheim zugeschlagen. Nun stehen wir vor einer Herkulesaufgabe, wir werden am Freitag aber alles versuchen.“

 

 

EHC Red Bull München gegen Adler Mannheim 0:4 (0:0|0:3|0:1)

 

Tore

0:1 | 23:52 | Cody Lampl  

0:2 | 24:36 | Benjamin Smith  

0:3 | 25:58 | Phil Hungerecker  

0:4 | 41:32 | Matthias Plachta

 

Zuschauer  6.142

 

 


 

radio oberwiesenfeld 780


 

muenchen rbm logo

Mehr Informationen über den Eishockey Club EHC Red Bull München wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder vom EHC Red Bull München in unserer Galerie.

www.eishockey-muenchen.com - Weitere Informationen über das Eishockey in München von eishockey-online.com.

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

kev koeln4
14. Oktober 2019

DEL - Krefeld verliert das kleine rheinische Derby gegen die Haie mit 2:3

(DEL) (RS) Die Krefeld Pinguine haben das kleine rheinische Derby gegen die Kölner Haie am 11. DEL Spieltag in der Yala Arena mti 2:3 verloren und… [weiterlesen]
DSC9777
14. Oktober 2019

DEL - Schwenninger Wild Wings geben sich Düsseldorf geschlagen

(DEL/Schwenningen) (BM) Niederlage Nummer fünf in Folge hagelte es für die Mannschaft von Paul Thompson gegen Düsseldorf. Zwar sicherte sich das Team… [weiterlesen]
2019 10 13 ingolstadt berlin
13. Oktober 2019

DEL - Siegesserie des ERC Ingolstadt endet nach dem Sonntagsspiel gegen Berlin

(DEL/Ingolstadt) PM Die Serie des ERC Ingolstadt ist beendet. Nach zuletzt vier Siegen in Folge unterlagen die Panther den Eisbären Berlin in eigener… [weiterlesen]
2019 02 24 wolfsburg bremerhaven1
13. Oktober 2019

DEL - Wolfsburger Grizzlys verlieren das Nordderby gegen Bremerhaven

(DEL/Wolfsburg) PM Die Grizzlys bleiben weiter sieglos. Die Niedersachsen mussten sich im Nordderby mit 2:5 geschlagen geben und die Punkte an die… [weiterlesen]
aev nbbG90F8834
13. Oktober 2019

DEL - Augsburger Panther gewinnen erstes Heimspiel im Derby gegen Nürnberg

(DEL/Augsburg) (Christian Diepold) Den Augsburger Panther ist am 11. DEL-Spieltag im Curt-Frenzel-Stadion vor 4.361 Zuschauer beim bayerischen Derby… [weiterlesen]

 

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 736 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen