DEL - Adler Mannheim siegen souverän 2:4 im zweiten Spiel gegen Thomas Sabo Ice Tigers

 

(DEL/Nürnberg) (Redaktion) Die Thomas Sabo Ice Tigers verlieren auch das erste Heimspiel in der Viertelfinalserie gegen die Adler Mannheim. Der Ligaprimus zeigte von Beginn an eine überzeugende Leistung. Zwei Tore von Markus Eisenschmid und ein Alleingang von Luke Adam brachten das Team von Pavel Gross bereits nach 22 Minuten zu einer 3:0 Führung. Nürnberg kam zwar durch die Tore von Daniel Weiß und Shawn Lalonde ansatzweise zurück in die Partie, mehr war aber nicht drin. Mannheim führt in der Serie damit bereits mit 0:2. 

 

BE7 3757 3

(Foto: Birgit Eiblmaier)


 

Nürnberg war von Beginn an bemüht, die Mannheimer Geschwindigkeit aufzunehmen und die defensiven Reihen der Adler zu beschäftigen. Der Plan ging auch auf, immerhin fand sich Jason Bast nach wenigen Spielminuten in einem Alleingang vor Dennis Endras wieder. Bast machte alles perfekt, scheiterte am Ende aber doch noch an Endras, der erneut ein gutes Spiel machte. Im Gegenzug kam Luke Adam in einen klassischen Konter, nachdem Nürnbergs Verteidiger Martin Stajnoch einen Fehlpass aus dem Bilderbuch an der blauen Linie spielte und die Gäste somit mit 0:1 in Führung schickte. Adam fuhr seinen Konter perfekt aus und traf. Niklas Treutle war chancenlos, der Schuss war einwandfrei platziert und ausgeführt. Die Chance auf den Ausgleich führte Mannheims Moritz Seider ein, der Nürnbergs Will Acton durch einen Fehlpass auf die Reise schickte. Acton war unbedrängt, sein einziger Gegner war Dennis Endras. Acton aber vergab und schoss nur den Torhüter an. Auch der zweite Nürnberger Alleingang blieb dabei unverwertet. Mannheim erhöhte dafür zwei Minuten vor Schluss des ersten Drittels auf 0:2, als Oliver Mebus wegen eines Haltens auf die Strafbank musste. Mark Katic legte für Markus Eisenschmid vor. Eisenschmid zog aus einem extrem spitzen Winkel ab, traf aber trotzdem. Da die Heimmannschaft in der finalen Spielminute der ersten zwanzig Minuten zum zweiten Mal den Pfosten traf, ging Pavel Gross Mannschaft mit einer 0:2 Führung in die Kabine. 

 


 


Die ersten Minuten des Mittelabschnitts gehörten klar Mannheim. Nach einem Stellungsfehler von Verteidiger Oliver Mebus, kam Mannheim viel zu einfach in die offensive Zone gefahren. Chad Kolarik legte für Markus Eisenschmid vor, der natürlich kompromislos traf und auf bereits 0:3 erhöhte. Mannheim zeigte auch im zweiten Spiel, dass der Gegner einen absolut perfekten Tag braucht, um auch nur ansatzweise die Chance auf einen Sieg zu haben (auf einen Sieg, obwohl man wohlgemerkt vier benötigt). Die IceTigers kamen drei Minuten vor Schluss des zweiten Drittels aber noch ran und korrigierten auf 1:3. Daniel Weiß brachte die Mannheimer Abwehr in Bedrängnis und die Scheibe in den Torraum. Dort wurde der Puck von einem der Mannheimer Verteidiger unglücklich abgefälscht, auch Dennis Endras suchte sich in diesem Moment eine schwächere Minute aus. Die Scheibe rutschte über die Linie, Tor für Nürnberg. Allerdings hielt die Freude nicht besonders lang. Tommi Huhtala stellte keine zwei Minuten später auf 1:4 und festigte Mannheims Führung zur Drittelpause. 

 

Im Schlussabschnitt versuchte die Mannschaft von Sportdirektor und Trainer Martin Jiranek alles, um doch noch zum Anschlusstreffer zu kommen. Das gelang Shawn Lalonde, der ein Power Play nach gerade mal fünf Sekunden verwertete und seine Mannschaft damit wieder zurück in die Partie brachte. Im Anschluss bekamen die IceTigers Aufwind. Lange sah es so aus, als könnte das Spiel noch einmal spannend werden. Doch Mannheim ließ keinen Gegentreffer mehr zu und das obwohl es die Hausherren fast zwei Minuten ohne Torhüter probierten. Die Scheibe aber lief viel zu langsam, Nürnberg wurde den Adlern in den seltesten Fällen gefährlich. Der Ligaprimus feierte einen 2:4 Auswärtssieg. 

 

Mannheim führt damit nach zwei Spielen bereits mit 0:2 in der Viertelfinalserie und hat somit die Möglichkeit, am Sonntagabend vor heimischen Publikum, die Thomas Sabo Ice Tigers endgültig mit dem Rücken an die Wand zu stellen. Spiel drei beginnt um 19:00 Uhr.  

 

 

 



Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg eishockey-online.com

Mehr Informationen über den Eishockey Club Thomas Sabo Ice Tigers wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von den Thomas Sabo Ice Tigers von eishockey-online.com

www.eishockey-nuernberg.com - Weitere Informationen über das Eishockey in Nürnberg von eishockey-online.com.

 

 

 

 

Weitere DEL Eishockey News

2019 07 22 ingolstadt bailey
22. Juli 2019

DEL - Matt Bailey komplettiert den Kader des ERC Ingolstadt

(DEL/Ingolstadt) PM Der ERC Ingolstadt verstärkt sich mit Matt Bailey. Der Kanadier wechselt aus der schwedischen SHL an die Donau und besetzt die… [weiterlesen]
eg bremer 15022019
22. Juli 2019

DEL - Hane und Dersch vom Düsseldorfer EG nominiert

(DEL/Düsseldorf) PM Schöne Auszeichnung und Anerkennung für zwei Talente aus dem Profikader der Düsseldorfer EG. Torhüter Hendrik Hane und… [weiterlesen]
deb eol 2018 bande
22. Juli 2019

DEB - U20-Nationalmannschaft: Summer Hockey Challenge in der Slowakei

(DEB) Die U20-Nationalmannschaft tritt vom 29. Juli bis 4. August 2019 bei der U20 Summer Hockey Challenge in Poprad (Slowakei) an. Die DEB-Auswahl… [weiterlesen]
2019 07 22 ingolstadt smith
22. Juli 2019

DEL - Colin Smith wechselt aus der Hauptstadt nach Ingolstadt

(DEL/Ingolstadt) PM Der ERC Ingolstadt hat den Vertrag mit Daniel Sparre aufgelöst, die Lücke im Kader aber bereits wieder geschlossen. Colin Smith,… [weiterlesen]
4544 1 org Callahan1
19. Juli 2019

Neuer Angreifer für Augsburg - Mitch Callahan wird ein Panther

(DEL/Augsburg) PM Die Augsburger Panther haben mit der Verpflichtung von Stürmer Mitch Callahan die neunte Importstelle in ihrem Kader der Saison… [weiterlesen]

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 975 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen