DEL - Auftakt nach Maß – Augsburg Panther mit Kantersieg gegen die Düsseldorfer EG

 

(DEL/Augsburg) (BM) Alles war angerichtet für eine Playoffserie zweier Traditionsmannschaften. Augsburg's Trainer Mike Stewart konnte bis auf Arvids Rekis aus dem vollen schöpfen. Auf der Seite der Gäste fehlten Johannes Huß,  Patrick Köppchen sowie Leon Niederberger. Düsseldorf kam zwar besser ins Spiel, musste sich aber mit 7:1 geschlagen geben. Als fairste Mannschaft der Hauptrunde leisteten sich die Gäste in Augsburg zu viele Strafzeiten. Am Ende stand ein klarer Erfolg für die Fuggerstädter zu buche, der auch in der Höhe völlig in Ordnung ging.

 

 G90F9356

 

Bild: Dunja Dietrich / eishockey-online.com

 


 

Die Gäste kamen schwungvoll aus der Kabine und prüften in Person von Christian Kretschmann zum ersten Mal Oliver Roy im Tor der Fuggerstädter. Auf der Gegenseite scheiterte Thomas Holzmann beim Versuch eines Bauerntricks. Den ersten richtigen Aufreger gab es in der fünften Spielminute. Scott Valentine wanderte nach eine Check gegen den Kopf mit 2+10 Strafminuten auf die Strafbank. Die numerische Überzahl konnten die Gäste  aber nicht nutzen. 

 

In der elften Spielminute marschierte Carl Ridderwall alleine auf das Augsburger Tor zu. Oliver Roy musste letztendlich aber nicht eingreifen, da Düsseldorfs Angreifer die Scheibe am Tor vorbei schlenzte. Im direkten Gegenzug schnappte sich Panther-Topstürmer Matt White die Scheibe und fuhr mit David Stieler einen Zwei- auf Eins- Konter. White fasste sich ein Herz und schloss selbst zur Führung ab. In der Folge hatte Augsburg in Überzahl sogar die Chance, den Vorsprung auszubauen, TJ Trevelyan scheiterte mit einer Direktabnahme aber knapp. Bis zur Pause kam Düsseldorf lediglich durch Jerome Flaake noch einmal gefährlich vor das Tor der Panther.

 

Zu Beginn des Mittelabschnitts leisteten sich die Gäste zwei Undiszipliniertheiten. Nacheinander wanderten Jaedon Descheneau und Marko Nowak auf die Strafbank. Knapp 100 Sekunden überstanden die Gäste die doppelte Unterzahl ohne ein Gegentor zu kassieren. Nach Ablauf der Strafen wanderte aber mit Ryan McKiernan erneut ein Düsseldorfer in die Kühlbox. Augsburg machte es nun besser und erhöhte durch Patrick McNeill durch einen Schuss von der blauen Linie auf 2:0.

 

Düsseldorf investierte in der Folge mehr in das Spiel und erspielte sich nun immer mehr Chancen. Nachdem zunächst Braden Pimm verzog, verpasste auch Philip Gogulla den Anschlusstreffer. In der 33. Spielminute kam es für die Gäste noch dicker. Daniel Schmölz hielt aus spitzem Winkel einfach mal drauf und fand die Lücke zum 3:0. Kurios, denn Mathias Niederberger war eigentlich auf dem Posten. Bis zur Pause spielten sich die Fuggerstädter förmlich in einen Rausch und kamen zu weiteren guten Chancen.

 


 


 

Der Schlussabschnitt begann mit leichtem Chancenplus für die Düsseldorfer EG, die mittlerweile gut sechs Drittel ohne eigenen Treffer spielten. Ein Tor sollte aber einmal mehr den Hausherren gelingen: Matt White, zog auf rechts davon und machte aus spitzem Winkel mit einem Handgelenkschuss seinen zweiten Treffer an diesem Abend.

 

Düsseldorf antwortete mit wütenden Angriffen, ließ aber im Abschluss die nötige Konsequenz vermissen. In der 48. Spielminute keimte bei den Gästen nochmals Hoffnung auf: Oliver Roy schien schon geschlagen, auf der Linie klärte aber David Stieler für seinen Schlussmann. Direkt im Anschluss wanderten kurz nacheinander je ein Düsseldorfer und ein Augsburger auf die Strafbank. Bei Vier-gegen-Vier agierten die Hausherren erneut besser und erhöhten auf 5:0. Simon Sezemsky hielt von der blauen Linie drauf und brachte das Curt-Frenzel-Stadion zum beben.

 

Das Spiel war nun endgültig entschieden, zumal sich Düsseldorf durch Strafzeiten das Leben zusätzlich schwer machte. Gut sieben Minuten vor dem Ende zog Scott Valentine bis auf Höhe der Bullypunkte und machte mit einem trockenen Schuss ins kurze Eck, das halbe Dutzend voll.


Eine Zeigeumdrehung später wanderten nach einer Rudelbildung gleiche mehrere Spieler auf die Strafbank. In Überzahl kamen die Gäste durch Alex Barta zum Ehrentreffer. Ein weiteres Mal folgte eine Keilerei – da sich Düsseldorf zusätzlich eine Strafzeit saßen auf Gästeseite sieben, auf Gastgeberseite sechs Spieler auf der Strafbank. Augsburg fackelte nicht lange und setzte durch Simon Sezemsky den Schlusspunkt zum 7:1.

 

Spiel vom 12.03.2019


Augsburg Panther - Düsseldorfer EG


Tore:

1:0 |11.|White (Lamp)
2:0 |26.|McNeill (Lamp / Gill)
3:0 |33.|Schmölz (Detsch / Ullmann)
4:0 |45.|White (Tölzer / McNeill)
5:0 |50.|Sezemsky  (Fraser / Valentine)
6:0 |53.|Valentine (Fraser / LeBlanc)
6:1 |54.|Barta (Nowak / Descheneau)
7:1 |56.|Sezemsky  (LeBlanc)

 

 

 

 



Augsburger Panther eishockey-online.com

Mehr Informationen über den Eishockey Club Augsburger Panther wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder vom EHC Red Bull München in unserer Galerie.

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Deutschlandcup seit der Gründung im Jahr 1987.

 

Weitere DEL Eishockey News

20190611 MM Wolf
12. Juni 2019

DEL - Große Auszeichnung für Michael Wolf

(DEL/München) PM Michael Wolf wurde in Prag bei den „2019 Fenix Outdoor E.H.C. Hockey Awards“ mit dem „Warrior Career Excellence Award” der „Alliance… [weiterlesen]
adler mannheim alex lambacher
06. Juni 2019

DEL - Alex Lambacher wechselt nach Augsburg

(DEL/Augsburg) PM Die Panther können ihren ersten Neuzugang für die Saison 2019-20 vermelden. Aus der Organisation des deutschen Meisters Adler… [weiterlesen]
Jubel Adler
04. Juni 2019

DEL - Adler Mannheim verpflichten Spieler mit NHL und KHL Erfahrung

(DEL/Mannheim) PM Die Adler Mannheim haben mit Borna Rendulic einen weiteren ausländischen Spieler unter Vertrag genommen. Der 27-jährige Stürmer… [weiterlesen]
Iserlohn Köln 231118
31. Mai 2019

DEL - Mike Halmo besetzt achte Ausländerposition bei den Iserlohn Roosters

(DEL/Iserlohn) PM Die Iserlohn Roosters haben eine weitere Stürmerposition für die kommende Saison in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) besetzt. Aus… [weiterlesen]
deb schweiz 05022019 1
29. Mai 2019

DEB - 2020 IIHF WM: Gruppen festgelegt – Deutschland spielt Vorrunde in Lausanne

(DEB/Nationalmannschaft) Die deutsche Nationalmannschaft tritt bei der 2020 IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft (8. bis 24. Mai 2020 in der Schweiz) in… [weiterlesen]

 

 

Aktuelle Transfers

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 1342 Gäste online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen