DEL - EHC Red Bull München verliert in Schwenningen und startet vom 2. Platz in die Playoffs

 

(DEL/München) PM Nach 20 Spielen mit mindestens einem Punkt ist die Serie des EHC Red Bull München bei den Schwenninger Wild Wings gerissen. Vor 2.820 Zuschauern reichten Yannic Seidenbergs Treffer sowie der Doppelpack von John Mitchell nicht, um die 3:5-Niederlage (1:2|1:1|1:2) des Meisters zu verhindern. Vor dem abschließenden Hauptrundenspiel am Sonntag gegen Bremerhaven steht fest, dass die Red Bulls von Platz zwei aus in die Playoffs gehen werden.

 

serc muc 02032019 klein

(Foto: Jens Hagen)

 


München bestimmte in der Anfangsphase das Tempo und hatte in Unterzahl die ersten Topchancen der Partie: Mark Voakes lief zweimal alleine auf das Tor der Wild Wings zu, brachte die Scheibe aber nicht an SERC-Torhüter Marco Wölfl vorbei (3.). In der fünften Minute schoss John Mitchell die Gäste mit einem Schuss ins linke Eck in Führung. Schwenningen fand danach besser ins Spiel und glänzte mit Effizienz: Rihards Bukarts erzielte mit dem ersten gefährlichen Schwenninger Abschluss den Ausgleich (9.), Kai Herpich verwertete einen Alleingang zum 2:1 (17.).

 

 

Zu Beginn des Mittelabschnitts hatten die Red Bull in ihrem ersten Powerplay mehrere Abschlüsse (22. Und 23.), Schwenningens Mirko Höfflin traf bei einem Konter das Lattenkreuz des Münchner Tores (25.). Eine Minute später erzielte Yannic Seidenberg mit einem Direktschuss ins rechte Eck das 2:2. Da Markus Poukkula 45 Sekunden nach dem Ausgleich mit der Rückhand traf, mussten die Red Bulls erneut einem Rückstand hinterherlaufen.

 

 

Im Schlussdrittel ging es mit Tempo in beide Richtungen. Münchens Trevor Parkes hatte nach einem Solo den Ausgleich auf dem Schläger (46.), auf der Gegenseite hielt Danny aus den Birken den Alleingang von Kai Herpich (48.). Zwei Minuten später ließ Anthony Rech dem Torhüter der Red Bulls mit einem Schuss ins Kreuzeck keine Chance. Die Antwort der Gäste folgte in der 52. Minute, als John Mitchell nach einem Pass von Matt Stajan auf 3:4 verkürzte. München versuchte danach alles und hatte Chancen auf mindestens einen Punkt, bis Anthony Rech mit einem Empty-Net-Treffer den 3:5-Endstand markierte.

 

 

Endergebnis
Schwenninger Wild Wings gegen EHC Red Bull 5:3 (2:1|1:1|2:1)

 

Tore
0:1 | 04:48 | John Mitchell
1:1 | 08:03 | Rihards Bukarts
2:1 | 16:48 | Kai Herpich
2:2 | 25:42 | Yannic Seidenberg
3:2 | 26:27 | Markus Poukkula
4:2 | 49:31 | Anthony Rech
4:3 | 51:33 | John Mitchell
5:3 | 59:50 | Anthony Rech

 

Zuschauer
2.820

 

 


 


 

muenchen rbm logo

Mehr Informationen über den Eishockey Club EHC Red Bull München wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder vom EHC Red Bull München in unserer Galerie.

www.eishockey-muenchen.com - Weitere Informationen über das Eishockey in München von eishockey-online.com.

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

HEI 0890 E Online
23. Februar 2020

DEL - Red Bulls verlieren enge Partie gegen Düsseldorf

(DEL/München) PM Der EHC Red Bull München unterliegt der Düsseldorfer EG vor 4.670 Zuschauern knapp mit 2:3 (2:1|0:0|0:2). Nach Toren von Yasin Ehliz… [weiterlesen]
G90F0512
23. Februar 2020

DEL - 48. Spieltag: Augsburger Panther bezwingen die Adler Mannheim mit 4:2

(DEL/Augsburg) (Hermann Graßl) Im Curt-Frenzel Stadion trafen am 48. Spieltag die Augsburger Panther auf den amtierenden deutschen Meister aus… [weiterlesen]
2019 12 01 mannheim duesseldorf3
21. Februar 2020

DEL - Düsseldorfer EG siegt auswärts bei den Adler Mannheim deutlich

(DEL/Düsseldorf) PM Was war denn da los?! Eine wunderbar aufspielende Düsseldorfer EG feiert bei den Adler Mannheim einen nie erwarteten Kantersieg.… [weiterlesen]
mulock NIT
21. Februar 2020

DEL - Straubing Tigers erobern Platz 2 zurück nach 2:1 Erfolg über Nürnberg

(DEL/Straubing) (MA) Straubing hielt das Heft des Handelns weitestgehend in der eigenen Hand. Nürnberg wollte manmchal zu viel und die Franken trafen… [weiterlesen]
HEI 9838 E Online
21. Februar 2020

DEL - EHC Red Bull München verliert Derby gegen Ingolstadt in der Verlängerung

(DEL/München) (Christian Diepold) Der EHC Red Bull München hat am 47. DEL Spieltag das Derby gegen die Ingolstadt Panther mit 2:3 n.V. verloren,… [weiterlesen]

 

 

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 1116 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen