DEL - Adler Mannheim verlieren Spitzenspiel gegen EHC Red Bull München 1:2

 

(DEL/Mannheim) (Christian Diepold) Das DEL Spitzenspiel zwischen dem Tabellenführer Adler Mannheim und dem Verfolger und amtierenden Meister EHC Red Bull München fand am 48. Spieltag in der ausverkauften SAP Arena in Mannheim statt. In einer engen und spannenden Begegnung setzten sich die Gäste aus München mit 1:2 (0:1|1:1|0:0) erfolgreich durch. 

 

 

mann muc GEPA full 34887 GEPA 22021919043

(Patrick Hager mit dem 0:1 - Foto: Gepa Pictures)

 


Die Partie am heutigen Freitag prophezeite einen Playoff-Charakter. Mannheim befindet sich seit geraumer Zeit auf dem ersten Tabellenplatz, wobei München mit einer Serie von 11 Siegen in Folge den Rückstand auf die Adler auf 6 Punkte verkürzen konnte. In den bisherigen Aufeinandertreffen beider Teams gab es jeweils einen Sieger nach Penaltyschießen und die Kurpfälzer konnten zuletzt nach regulärer Spielzeit (1:3) gewinnen. Ein besonderes Spiel war es für den Kapitän der Adler Mannheim Marcus Kink, der heute sein 900. DEL Spiel absolvierte.

 

Mannheim konnte sich im ersten Drittel zwar die besseren Spielanteile erarbeiten, jedoch erzielte Patrick Hager nach nur 100 Sekunden in Unterzahl die 0:1 Führung mit einem Alleingang auf Dennis Endras. Dies war bereits der 13. Treffer der Münchner bei einem Mann weniger auf dem Eis, ein absoluter Topwert in der DEL Saison. In den ersten zwanzig Minuten agierten beide Mannschaften mit viel Tempo, körperbetont und machten der Bezeichnung eines DEL-Topspiel von Beginn alle Ehre. Nach 5 Minuten gab es einige gute Schüsse der Adler auf den Münchner Schlußmann Danny aus den Birken, der heute wie sein gegenüber einen sicheren Eindruck machte.

 

 

Im Mittelabschnitt nahm die Partie dann weiter an Fahrt auf. Pavel Groß hatte sein Team noch mehr Motivation auf den Weg gegeben, denn die im ersten Drittel zu erkennbare Überlegenheit war auch in den zweiten zwanzig Minuten deutlich zu erkennen. In der Anfangsphase musste Danny aus den Birken einige Male in höchster Not sein Können unter Beweis stellen. Den verdienten Ausgleich erzielte der erst 17-jährige "Rookie of the year" Moritz Seider (30.). Erstaunlich wie abgeklärt und souverän das deutsche Top-Talent diese Saison im Trikot der Mannheimer spielt. Seider wird bei dem kommenden NHL Draft vermutlich in der ersten Runde gezogen.

 



 
Der Ausgleich hielt aber nur eineinhalb Minuten, dann traf Yasin Ehliz mit einem verdeckten Handgelenkschuß ohne Abwehrchance für Dennis Endras zur erneuten Führung für die Gäste (32.). Yasin Ehliz war es dann auch knapp zwei Minuten vor dem Ende des Drittels der mit 2+10 für einen Check gegen den Kopf von Markus Eisenschmid auf die Strafbank musste. Eisenschmid der zum Spieler im Monat Februar gewählt wurde musste erstmal behandelt werden, konnte jedoch kurz darauf wieder eingreifen.
 


Im letzten Drittel waren die Münchner sehr diszipliniert und abwartend auf ihre Chancen und Mannheim rannte weiterhin auf das Tor von aus den Birken an, jedoch schien die optische Überlegenheit der Adler aus den bisherigen vierzig Minuten zu schwinden. Eine der besten Tormöglichkeiten hatte John Mitchell bei einem Konter (48.). In der Schlussphase der Partie wurde es nochmals richtig laut in der ausverkauften SAP Arena und die Gastgeber versuchten auf allen Wegen gegen die Abwehr der Red Bulls durchzukommen.

 

 

Bei 1:55 auf der Uhr nahm Pavel Groß die Auszeit und Dennis Endras vom Eis und Mannheim drückte mit sechs Feldspieler auf das Münchner Tor, doch es blieb beim 1:2 Auswärtssieg der Münchner.  Für die Adler Mannheim geht es am Sonntag in Nürnberg weiter, während die Münchner ein bayerisches Derby gegen den ERC Ingolstadt vor heimischen Publikum zu absolvieren haben.

 

Stimmen zum Spiel:

 

Marcus Kink: "Es war heute ein schweres Spiel, München war stark und abgeklärt, aber egal es geht weiter und wir müssen beim nächsten Spiel wieder punkten und dann kommen bald die Playoffs, worauf wir uns sehr freuen."

 

 

Frank Mauer: "Mannheim hatte viele Chancen und Danny hat uns heute im Spiel gehalten, wir sind sehr glücklich dass wir hier gewinnen konnten. Wir entwicklen uns ständig weiter und sind auf die Playoffs bestens vorbereitet, jetzt werden wir sehen ob wir Mannheim noch überholen können."

 


48. DEL Spieltag, 22.02.2019

Adler Mannheim - EHC Red Bull München 1:2 (0:1|1:1|0:0)

 

Tore:

0:1|02.|Patrick Hager UZT

1:1|30.|Moritz Seider (Wolf, Desjardins)

1:2|32.|Yasin Ehliz (Wolf)

 

Zuschauer:

13.600 (ausverkauft)

 

Spielstatistiken:

DEL-Bilanz der Adler gegen München seit 1994: 40 Spiele, 17 Siege, 23 Niederlagen, 114:117 Tore

Die Duelle der Adler gegen München in der laufenden Saison: 4:5 n.P. (H), 1:0 n.P. (A), 3:1 (A)

 

 


mannheim

Mehr Informationen über den Eishockey Club Adler Mannheim wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von den Adler Mannheim von eishockey-online.com.

www.eishockey-deutschland.info - Informationen über alle Eishockey Weltmeisterschaften und Olympische Spiele seit 1910.

 

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

SAP Garden
20. März 2019

DEL - Neue multifunktionale Sportarena in München heißt SAP Garden

(DEL/München) PM SAP Garden – so lautet der Name der neuen multifunktionalen Sportarena im Münchner Olympiapark. Im Rahmen der Namensfindungskampagne… [weiterlesen]
17. März 2019

DEL – Das Dritte Spiel der Playoff-Viertelfinalserie gewinnen die Kölner Haie gegen den ERC Ingolstadt mit 3:2 nach Verlängerung

(DEL/Köln) (ST) Es war Sonntag und somit Eishockeyspieltag, mittendrin in den Playoffs. Die Kölner Haie spielten gegen den ERC Ingolstadt in der… [weiterlesen]
2019 03 17 augsburg duesseldorf03
17. März 2019

DEL - Düsseldorfer EG dreht die Serie - Hart umkämpfter Sieg in Augsburg

(DEL/Augsburg) (BM) Nach zwei hochklassigen Viertelfinalspielen folgte die dritte Partie in Augsburg. Beide Teams konnten bisher jeweils einen Sieg… [weiterlesen]
ehliz jubel GEPA full 14156 GEPA 17031970034
17. März 2019

DEL Playoffs - München zurück in der Siegerspur - 4:1 Erfolg gegen Berlin

(DEL/München) (Christian Diepold) Der EHC Red Bull München konnte das heutige dritte Viertelfinale der DEL Saison 2018/2019 gegen die Eisbären Berlin… [weiterlesen]
BE7 3757 3
16. März 2019

DEL - Adler Mannheim siegen souverän 2:4 im zweiten Spiel gegen Thomas Sabo Ice Tigers

(DEL/Nürnberg) (Redaktion) Die Thomas Sabo Ice Tigers verlieren auch das erste Heimspiel in der Viertelfinalserie gegen die Adler Mannheim. Der… [weiterlesen]

 

 

tabellen

eho austria

dcup

eishockeybilder

onlineshop

transfers

 

Aktuelle Transfers

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sportwetten Online - Die besten Sportwettenanbieter - Test 2019

55protec 300

Gäste online

Aktuell sind 1802 Gäste online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen