DEL - Augsburg Panther drehen Spiel und siegen mit 3:2 n.V. gegen Straubing Tigers

 

(DEL/Straubing) (MA) Ein spannendes Spiel vor guter Kulisse sahen die ca. 400 mitgereisten Fans aus Straubing. Augsburg wäre bis zum ersten Treffer durch White (35.) schon fast den Chancentod gestorben. Der erneute Ausgleich kurz vor Ende durch Sezemsky bracht die Verlängerung in der Leblanc der Siegtreffer gelang. Williams und Pfleger brachten die Gäste zweimal in Führung, konnten aber den Druck über die volle Distanz nicht standhalten.

52259306 155591468650984 2706713287864614912 n

(Foto: Dunja Dietrich)

 


 

Rasant ging es gleich los im Curt-Frenzel-Stadion und zwar in eine Richtung. Augsburg baute quasi eine zehnminütige Drangphase auf, aber sie blieben ohne Torerfolg. Nach den ersten Warnschüssen waren die Panther über eine Minute mit zwei Mann mehr auf dem Eis. Brandl und Schopper saßen auf der Strafbank und die Verteidiger Lamb und White eröffneten ein wahres Schuss-Feuerwerk. Die Gäste überstanden die Unterzahl, konnten sich aber aus der Umklammerung kaum befreien. Hafenrichter traf noch vor dem Powerbreak nur die Latte und auch Sezemsky sowie Lamb feuerten knapp am Tor vorbei. Straubing tat sich schwer, kam zu einigen Entlastungsangriffen, mehr aber auch nicht. Die letzte Großchance vergab White, bevor es zum Tee trinken in die Kabine ging. 

 


 


 

Gleiches Bild auch zu Beginn des zweiten Drittels, welches mit einem Fehler des wiedergenesenen Fredrik Eriksson. Adam Payerl wurde allerdings von Acolatse noch rechtzeitig gestoppt. Alles wartete eigentlich nur noch auf den ersten Treffer der Panther. Doch oft kommt es anders, als man denkt. Straubing war nach Strafen von Valentine und Fraser mit zwei Spieler mehr auf dem Eis und die Niederbayern nutzten, im Gegensatz zu den Schwaben, ihre Möglichkeit eiskalt aus. Connolly's Pass nahm Jeremy Williams direkt und brachte sein Team mit 0:1 (27.) in Führung. Der Spielverlauf war bis dato völlig auf den Kopf gestellt, aber Straubing war nun auf Augenhöhe und beschäftigte auch Roy im Tor der Gastgeber immer mehr. Allerdings eine Undiszipliniertheit von Mouillierat wurde den Tigers zum Verhängnis. Denn auch die Augsburger zogen ein scharfes Powerplay auf und gegen den Schuss von Matt White (35.) war dann auch Zatkoff machtlos. So stand es nach dem zweiten Drittel 1:1 unentschieden.

 

Der letzte Spielabschnitt hatte kaum begonnen, da zappelte der Puck schon im Tor der Panther. Stefan Loibl tankte sich über links durch, ließ Leblanc wie einen Schuljungen stehen und bediente den mitgelaufenen Marco Pfleger (42.) vor dem Tor und schon stand es 1:2 für die Tigers. Augsburg musste nun erneut den Rückstand hinterherlaufen und setzte die Defensive der Gäste immer wieder unter Druck. Beinahe wäre Zatkoff ein ähnlicher Fehler wie schon am Freitag hinter dem Tor unterlaufen, aber Augsburg konnte kein Kapital daraus schlagen. Danach ging es rauf und runter, bis Andrew Leblanc mit einem üblen Foul an Kael Mouillierat auf sich aufmerksam machte, und mit einer 2+10 Minuten Strafe noch gut davon kam. Für Mouillierat ging es nach kurzer Behandlung weiter. In einer heißen Schlussphase mussten die Tigers noch einmal in Unterzahl agieren und dies bedeutete den Ausgleich 65 Sekunden vor dem Ende. Simon Sezemsky (59.) rettete sein Team in die Verlängerung, die für Augsburg allerdings in Unterzahl begann.

 

 

Straubing konnte die Überzahl, die sie aus der regulären Spielzeit noch mitgenommen hatten, in der Verlängerung nicht nutzen. Danach gab es ein paar Schüsse auf beiden Seiten, doch Zatkoff und Roy behielten die Oberhand. Die Entscheidung fiel dennoch in der Overtime. Durch einen Abspielfehler von Laganiere kam Augsburg vors Tor und Andrew Leblanc, der nach seiner zwölf Minuten Strafe wieder mitwirken durfte, traf zum viel umjubelten Siegtreffer für die Panther. Für die Tigers war dies im Kampf um Platz sechs zwar ein kleiner Dämpfer, aber noch bestehen Chancen das Große Ziel, direkte Qualifikation für die Playoffs, zu erreichen.


Spiel vom 17.02.2019

 

Augsburg Panther - Straubing Tigers: 3:2 n.V. (0:0|1:1|1:1|1:0)

 

Tore:
0:1 |27.| Jeremy Williams (Connolly) PP 2
1:1 |35.| Matt White (Leblanc, Fraser) PP 1
1:2 |42.| Marco Pfleger (Loibl)
2:2 |59.| Simon Sezemsky ( PP 1
3:2 |64.| Drew Leblanc (White)

 

Strafen: Augsburg 8 + 10 für Leblanc - Straubing 12

 


Schiedsrichter:

HSR Klein / Koharski
 
Zuschauer: 5.765

 

Aufstellung:

Augsburg Panther: Roy (Keller) - Valentine, McNeill; Lamb, Tölzer; Haase, Sezemsky; Rogl -
Leblanc, Trevelyan, Hafenrichter; Detsch, Ullmann, Schmölz; Holzmann, Gill, Fraser; White, Stieler, Payerl;

 

Straubing Tigers: Zatkoff (Vogl) - Brandt, Renner; Eriksson, Acolatse; Daschner, Schopper; Seigo -
Mouillierat, Connolly, Williams; Filin, Mulock, Ziegler; Laganière, Loibl, Pfleger; Schönberger, Aulin, Brandl;


Tigers on Air

 

straubingtigers is on Mixlr


128

Mehr Informationen über den Eishockey Club Straubing Tigers wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910.

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

aev iserlohn09122019
09. Dezember 2019

DEL - Augsburger Panther gewinnen 1:0 gegen Iserlohn Roosters

(DEL/Augsburg) PM Die Augsburger Panther haben erstmals in der laufenden Saison zwei Heimspiele in Folge gewonnen und gleichzeitig den ersten Shutout… [weiterlesen]
erc ingolstadt08122019
09. Dezember 2019

DEL - Ingolstadt dreht Rückstand gegen Bremerhaven

(DEL/Ingolstadt) PM Der ERC Ingolstadt setzt seine Heimserie fort. Durch den 4:3-Sieg gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven gelang den Panthern… [weiterlesen]
HFD1677
09. Dezember 2019

DEL - Schwenninger Wild Wings mit glücklichem Sieg gegen die Eisbären Berlin

(DEL/Schwenningen) (BM) Ist es ein Funke Hoffnung oder wieder nur ein Strohfeuer? Wieder musste ein Topteam herhalten um den Wild Wings Punkte zu… [weiterlesen]
straubing jubel weiss
08. Dezember 2019

DEL - Straubing Tigers haben beim 2:1 Sieg gegen die DEG den längeren Atem

(DEL/Straubing) (MA) Ein hochklassiges Match konnten die Tigers durch Tore von Acolatse und Schütz für sich entscheiden. Vor 4.353 Zuschauern ging… [weiterlesen]
muc mann 08122019
08. Dezember 2019

DEL - Adler Mannheim gewinnen Spitzenspiel in München mit 3:2 in der Overtime

(DEL) Christian Diepold Spitzenspiel in der Deutschen Eishockey Liga am 2. Advent zwischen dem Tabellenführer EHC Red Bull München und dem… [weiterlesen]

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 493 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen