DEL - Thomas Sabo Ice Tigers weiter auf PlayOff-Kurs, Düsseldorf verliert das Heimspiel mit 1:3

 

(DEL/Düsseldorf) (Redaktion) Vier Punkte trennten die Thomas Sabo Ice Tigers vor dem Duell gegen die Düsseldorfer EG vom zehnten Tabellenplatz, auf dem momentan die Krefeld Pinguine stehen. Die DEG hingegen steht relativ fest auf Platz drei, verlor aber vier von den fünf letzten Heimspielen. Beide Mannschaften lieferten sich von Beginn an ein ausgeglichenes Spiel, mit leichtem Chancenüberschuss für Nürnberg. Leonhard Pföderl brachte die Tiger dann durch einen Doppelschlag zur 0:2 Führung, ehe Will Acton mit seinem Kontertor auf den 1:3 Endstand stellte. 

 

BE5 9297

(Foto: Birgit Eiblmaier)


 

Nürnberg überzeugte von Beginn an mit hervorragender Defensive. Düsseldorf kam kaum zum Zug und scheiterte in der einzigen Überzahlmöglichkeit nach Maximilian Kislingers Haken mehrfach an den fränkischen Verteidigern, die den Puck bereits kurz nach der blauen Linie wieder aus der eigenen Zone beförderten und kaum Schüsse für Torhüter Andreas Jenike erlaubten, der nach langer Zeit wieder den Vortritt vor Niklas Treutle bekam. Die IceTigers versuchten sich dafür zweimal im Power Play, machten das nicht schlecht, trafen aber durch Jason Bast doppelt den Pfosten. Insgesamt waren sehr ausgeglichene zwanzig Minuten zu sehen, in denen Nürnberg leicht die Überhand behielt. 

 

 

Dass es ohne Treffer nicht geht, erkannten die Tiger im Verlauf des zweiten Drittels. Oft vergaben die Gäste Chancen, die durchaus verwandelt hätten werden können und stellenweise auch müssen. Zeitweise sah es so aus, als würde Nürnberg die schlechte Chancenverwertung noch bereuen. Düsseldorf nahm kurz Fahrt auf und bombardierte Jenike stellenweise sehr gefährlich. Nach sieben Minuten waren es dabb aber wieder die Tiger, die gefährlich vor das Düsseldorfer Tor kamen. Kapitän Patrick Reimer brachte die Scheibe in die offensive Zone, Philippe Dupuis fälschte den Puck vor DEG-Goalie Petterson Wentzel ab.

 

 

Die Scheibe rutschte dann unerwartet neben Petterson Wenzels Schoner durch und tauchte vollkommen frei und unbedeckt vor der Torlinie auf. Topscorer Leonhard Pföderl stand perfekt und schob problemlos zum 0:1 ein. Anstatt nachzulegen, verbrachten die Thomas Sabo Ice Tigers lange Zeit in doppelter Unterzahl und einmal im normalen Penalty-Killing. Düsseldorf aber verwertete die Chancen nicht. Stattdessen kam Chris Brown mehrfach in die offensive Zone, scheiterte aber am Abschluss. Dasselbe gilt für Philippe Dupuis, der ein Zuspiel in der offensiven Zone abpasste. Petterson Wenzel war meterweit aus dem Tor gefahren, der Düsseldorfer Kasten komplett leer. Dupuis aber verarbeitete den Puck nicht richtig und vergab die vermutlich beste Chance auf das 0:2. Vor allem auf Grund eines hervorragenden Andreas Jenike im Tor der gegnerischen Mannschaft, blieb es auch nach vierzig Minuten bei einer, sehr wohl, verdienten 0:1 Führung für Nürnberg.

 


 


 

Im Schlussabschnitt verwertete Nürnberg erst das Power Play nicht. Dann aber kombinierten die Franken weiter in der offensiven Zone. Verteidiger Taylor Aronson zog von der blauen Linie ab. Die Scheibe wurde während des Flugs von Topscorer Leonhard Pföderl abgefälscht. Petterson Wenzel war überwunden, Pföderl verbuchte den zweiten Treffer des Abends. Nürnberg führte verdient mit 0:2. Sieben Minuten vor Schluss traf Düsseldorf noch zum 1:2 Anschluss, Will Acton verwertete zwei Minuten vor Schluss dann aber einen sehr gut ausgespielten Konter zum endgültigen Treffer zum 1:3. 

 

 

Damit fehlt der Mannschaft von Trainer und Sportdirektor Martin Jiranek nur noch ein Punkt auf Tabellenplatz zehn, bei noch einem Spiel weniger als die Krefeld Pinguine. Somit besteht bereits am Freitagabend beim Heimspiel gegen die angeschlagenen Eisbären Berlin die perfekte Möglichkeit für Nürnberg, mit dem ersten Fuß in den PlayOffs zu stehen. Für Düsseldorf ändert sich nichts, die DEG bleibt auf Tabellenplatz drei. 

 

 

 

 



Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg eishockey-online.com

Mehr Informationen über den Eishockey Club Thomas Sabo Ice Tigers wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von den Thomas Sabo Ice Tigers von eishockey-online.com

www.eishockey-nuernberg.com - Weitere Informationen über das Eishockey in Nürnberg von eishockey-online.com.

 

 

 

 

Weitere DEL Eishockey News

DSC 6999
21. Februar 2019

Iserlohn Roosters gewinnen „NRW-Derby“ gegen die DEG mit 4:2

(DEL/Iserlohn) (Rüberg) Nach zwei Heimsiegen in Folge musste die Düsseldorfer EG eine verdiente Niederlage im Sauerland hinnehmen und erlitten einen… [weiterlesen]
kec nbb 19022019
20. Februar 2019

DEL - Die Kölner Haie gewinnen letztes Heimspiel gegen Thomas Sabo Ice Tigers mit 6:3

(DEL/Köln) (ST) An diesem Dienstag und 48. Spieltag der DEL spielten die Kölner Haie ein letztes Mal in der Hauptrunde auf heimischen Eis in der… [weiterlesen]
kev GEPA full 16418 GEPA 19021917022
20. Februar 2019

DEL - Krefeld beendet Siegesserie der Münchner

(DEL/München) PM Der EHC Red Bull München hat bei den Krefeld Pinguinen vor 3.558 Zuschauern in der Yayla-Arena mit 2:3 (1:0|0:2|1:0|0:1) verloren.… [weiterlesen]
erc serc JUMX9748
20. Februar 2019

DEL - Schwenninger Wild Wings ohne Chance gegen ERC Ingolstadt

(DEL/Schwenningen) (BM) Versöhnlich will man die Runde bei den Schwenninger Wild Wings abschließen, die Vorzeichen in Ingolstadt waren aber denkbar… [weiterlesen]
Straubing Tigers 23
19. Februar 2019

DEL - Straubing Tigers mit deutlichen 7:3 Heimerfolg über Eisbären Berlin

(DEL/Straubing) (MA) Am Ende war es ein deutlicher, aber nicht immer überzeugender Heimerfolg der Niederbayern gegen die Eisbären Berlin. Das erste… [weiterlesen]

 

 

 

tabellen

eho austria

dcup

eishockeybilder

onlineshop

transfers

 

Aktuelle Transfers

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sportwetten Online - Die besten Sportwettenanbieter - Test 2019

Gäste online

Aktuell sind 1173 Gäste online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen