DEL - EHC Red Bull München verliert Spitzenspiel gegen eiskalte Adler mit 1:3

 

(DEL/München) (Christian Diepold) Die Red Bulls München mussten das DEL Spitzenspiel am heutigen Abend vor fast ausverkauftem Haus (5.550) gegen den Tabellenführer Adler Mannheim mit 1:3 verloren geben. Damit beträgt der Rückstand auf die Pfälzer derzeit sieben Punkte. 

 

muc adler GEPA full 01710 GEPA 21121875045

(Foto: Gepa Pictures)

 


Weiße Weihnacht beim Topspiel in München! Unter diesem Motto fand drei Tage vor dem heiligen Fest das Spitzenspiel am Oberwiesenfeld statt. Red Bull hatte den ersten 3.500 Zuschauern jeweils eine Wintermütze geschenkt und die Ränge waren überwiegend weiß bedeckt. Auch der dreifache DEL-Meister der letzten Jahren präsentierte sich heute ganz in weiß mit extra angefertigten Weihnachtstrikots, Hosen, Stutzen und Handschuhen.

 

 

Weihnachtsgeschenke wollten sich die beiden Teams aber nicht vorzeitig machen und so sahen die Zuschauer in München von Beginn an zwei sehr disziplinierte Mannschaften auf dem Eis. Die Gastgeber hatten im ersten Drittel die besseren Chancen und Dennis Endras musste sich bei 22 Schüssen von seiner besten Seite zeigen und hielt die Null fest. Eine der wenigen Chancen für die Adler nutzte der Youngster Phil Hungerecker (4.) auf Zuspiel vom U20-Kapitän Moritz Seider zur 0:1 Führung.  In der 15. Minute rettete dann für Endras und die Adler der Pfosten bei einem Handgelenkschuß von Mark Voakes, bevor es dann in die erste Drittelpause ging.

 

 

Im Mittelabschnitt stand dann zu Beginn der ein anderer Silbermedaillengewinner in Person von Danny aus den Birken im Mittelpunkt und zeigte bei einigen guten Schüssen der Mannheimer seine Klasse. Kurz zurvor konnterte Mannheim aber eiskalt und traf durch Benjamin Smith zum 0:2 (25.). In der 28. Minute musste Danny aus den Birken dann verletzungsbedingt das Tor verlassen und für Ihn kam Kevin Reich zu seinem 10 Einsatz in dieser Saison. Der 23-jährige konnte sich bei seiner ersten Aktion gegen den alleine auf ihn zufahrenden Thomas Larkin auszeichnen und den Puck erfolgreich abwehren.

 



 

Auf der gegenüberliegenden Seite zeigte Dennis Endras (32.) bei einem Schlenzer von Trevor Parkes einen sehr starken Fanghandsave. München hatte zu diesem Zeitpunkt bereits 25 Mal auf das Gehäuse der Adler geschossen und bislang noch keinen Torerfolg verbuchen können, doch dies sollt sich kurz darauf ändern, als der Neuzugang Yasin Ehliz mit seinem erst zweiten Treffer im Red Bull Trikot den 1:2 Anschlusstreffer erzielte (34.). In Unterzahl beendeten dann die Hausherren den zweiten Abschnitt.

 

 

Die letzten zwanzig Minuten waren voller Spannung, packenden Zweikämpfen und guten Torchancen. München musste zwei brenzlige Unterzahlsituationen überstehen und hatte in der Schlussphase nochmals die Möglichkeit bei nummerischer Überlegenheit den Ausgleich zu erzielen. Bei diesem Powerplay nahm Don Jackson knapp drei Minuten vor dem Ende sogar den Goalie vom Eis und versuchte mit 6 gegen 4 noch einmal alles, doch Mannheim konnte diese Situation mit Bravur überstehen. Der amtierende Meister drückte und feuerte aus allen Lagen auf das Tor von Dennis Endras, doch bei der ersten Möglichkeit traf Andrej Desjardins aus der eigenen Hälfte ins Empty Net zum 1:3 Entstand.

 

 

Mit diesem Auswärtssieg der Adler Mannheim beträgt der Vorsprung auf Düsseldorf und München aktuell sieben Punkte. Am Sonntag geht es für die Red Bulls dann auswärts gegen Bremerhaven weiter.  

 

 

DEL Spieltag, 21.12.2018

EHC Red Bull München - Adler Mannheim 1:3 (0:1|1:1|0:1)

 

Tore:

0:1|04.|Phil Hungerecker (Seider, Adam)

0:2|25.|Benjamin Smith (Akdag)

1:2|34.|Yasin Ehliz (Aulie, Mitchell)

1:3|60.|Andrej Desjardins (Empty Net)

 

Zuschauer:

5.550

 

muc weihnachten 21122018(

(Weiße Weihnachten beim Topspiel, Foto Heike Feiner)

 

 


 

muenchen rbm logo

Mehr Informationen über den Eishockey Club EHC Red Bull München wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder vom EHC Red Bull München in unserer Galerie.

www.eishockey-muenchen.com - Weitere Informationen über das Eishockey in München von eishockey-online.com.

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

17. März 2019

DEL – Das Dritte Spiel der Playoff-Viertelfinalserie gewinnen die Kölner Haie gegen den ERC Ingolstadt mit 3:2 nach Verlängerung

(DEL/Köln) (ST) Es war Sonntag und somit Eishockeyspieltag, mittendrin in den Playoffs. Die Kölner Haie spielten gegen den ERC Ingolstadt in der… [weiterlesen]
2019 03 17 augsburg duesseldorf03
17. März 2019

DEL - Düsseldorfer EG dreht die Serie - Hart umkämpfter Sieg in Augsburg

(DEL/Augsburg) (BM) Nach zwei hochklassigen Viertelfinalspielen folgte die dritte Partie in Augsburg. Beide Teams konnten bisher jeweils einen Sieg… [weiterlesen]
ehliz jubel GEPA full 14156 GEPA 17031970034
17. März 2019

DEL Playoffs - München zurück in der Siegerspur - 4:1 Erfolg gegen Berlin

(DEL/München) (Christian Diepold) Der EHC Red Bull München konnte das heutige dritte Viertelfinale der DEL Saison 2018/2019 gegen die Eisbären Berlin… [weiterlesen]
BE7 3757 3
16. März 2019

DEL - Adler Mannheim siegen souverän 2:4 im zweiten Spiel gegen Thomas Sabo Ice Tigers

(DEL/Nürnberg) (Redaktion) Die Thomas Sabo Ice Tigers verlieren auch das erste Heimspiel in der Viertelfinalserie gegen die Adler Mannheim. Der… [weiterlesen]
deg aev 15032019
15. März 2019

DEL - Düsseldorf gleicht Serie zu Hause mit 4:1 Sieg gegen Augsburg aus

(DEL/Augsburg) PM Die Augsburger Panther haben das zweite Spiel der Viertelfinalserie gegen die Düsseldorfer EG verloren. Trotz ordentlicher Leistung… [weiterlesen]

 

 

 

 

tabellen

eho austria

dcup

eishockeybilder

onlineshop

transfers

 

Aktuelle Transfers

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sportwetten Online - Die besten Sportwettenanbieter - Test 2019

55protec 300

Gäste online

Aktuell sind 1627 Gäste online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen