DEL - Adam Payerl mit dem Siegtreffer kurz vor dem Ende für Augsburg

 

(DEL/Augsburg) PM Die Augsburger Panther haben das dritte Derby der Saison gegen den EHC Red Bull München gewonnen. In einem hochklassigen Spiel fiel der Siegtreffer zum 3:2 für den AEV durch Adam Payerl erst 21 Sekunden vor dem Ende. Zuvor hatten Daniel Schmölz (12.) und Matt Fraser (56.) für die Panther getroffen. Für München waren Trevor Parkes (31.) und Yasin Ehliz (40.) erfolgreich. Durch den Dreier zieht der AEV wieder am Meister vorbei.

 

2018 12 16 augsburg muenchen07

(Foto: Dunja Dietrich / eishockey-online.com)

 


 

Schmölz trifft zur Führung

 

 

Augsburgs Trainer Mike Stewart musste gegen den Titelverteidiger auf Scott Valentine und Henry Haase verzichten. Dafür rückte Payerl nach Sperre für Marco Sternheimer zurück in die Mannschaft. Im Tor erhielt Markus Keller das Vertrauen und konnte sich zu Beginn auch gleich gegen Alexander Eder auszeichnen (7.).

 


Doch auch die Panther waren sofort im Spiel und gingen in Überzahl auch nicht unverdient in Führung. Nach einer schnönen Kombination setzte Schmölz den Puck unhaltbar in den linken oberen Torwinkel (11.). Es sollte für lange Zeit das einzige Mal bleiben, dass der AEV Danny Aus den Birken bezwingen konnte. Münchens Goalie erwischte einen ganz starken Tag und trieb Augsburgs Stürmer teilweise an den Rande der Verzweiflung.

 


Auch im zweiten Durchgang begegneten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe. Die Panther hatten die etwas besseren Chancen, aber München machte die Tore. Ex-Panther Trevor Parkes schoss den Puck von hinter dem Tor an die Kufe von Simon Sezemsky und von dort rutschte dieser über die Linie zum Ausgleich. Zu diesem Zeitpunkt war etwas mehr als die Hälfte der Spielzeit vorbei (31.).

 

 


 


 

München dreht das Spiel

 


Der AEV suchte nach einer schnellen Antwort, aber an Aus den Birken war kein Vorbeikommen. Und als alle bereits in Gedanken in der zweiten Pause waren, schlugen die Gäste erneut eiskalt zu. Vier Sekunden vor der Sirene fälschte Ehliz einen Schuss von Andrew Bodnarchuk noch leicht ab und Keller war erneut geschlagen (40.).

 


Im Schlussdrittel kontrollierte München die Partie und hätte den dritten Treffer nachlegen können, aber Keller hielt sein Team beispielweise bei einem Alleingang von Maximilian Kastner im Spiel (45.). Mit zunehmender Spielzeit erhöhte der AEV dann jedoch immer mehr den Druck und kam in Überzahl spät doch noch zum verdienten Ausgleich.

 


Nach einer tollen Vorarbeit von Schmölz stand Fraser goldrichtig und schoss zum umjubelten 2:2 ein (56.). Die 6139 Zuschauer im restlos ausverkauften Curt-Frenzel-Stadion waren aus dem Häuschen und es kam noch besser, denn als die Gäste kurz vor Schluss gleich drei gleichzeitige Strafen kassierten, durften die Panther mit zwei Mann mehr ran.

 


Payerl zum Sieg

 


Und diese Gelegenheit ließen sich die Hausherren nicht nehmen: Simon Sezemsky scheiterte noch, legte den Puck aber sofort zurück und letztlich war es Payerl, der 21 Sekunden vor dem Ende für den umjubelten Siegtreffer sorgte (60.).

 


Für den AEV geht es nun mit zwei Auswärtsspielen weiter: Am Mittwoch steht die Partie bei den Wolfsburg Grizzlys an, zwei Tage später gastiert das Stewart-Team bei den Eisbären Berlin. Das nächste Heimspiel steht nächsten Sonntag auf dem Programm, wenn der ERC Ingolstadt seine Visitenkarte im Curt-Frenzel-Stadion abgibt.

 

 

 

 

 



Augsburger Panther eishockey-online.com

Mehr Informationen über den Eishockey Club Augsburger Panther wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder vom EHC Red Bull München in unserer Galerie.

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Deutschlandcup seit der Gründung im Jahr 1987.

 

Weitere DEL Eishockey News

DSC 6999
21. Februar 2019

Iserlohn Roosters gewinnen „NRW-Derby“ gegen die DEG mit 4:2

(DEL/Iserlohn) (Rüberg) Nach zwei Heimsiegen in Folge musste die Düsseldorfer EG eine verdiente Niederlage im Sauerland hinnehmen und erlitten einen… [weiterlesen]
kec nbb 19022019
20. Februar 2019

DEL - Die Kölner Haie gewinnen letztes Heimspiel gegen Thomas Sabo Ice Tigers mit 6:3

(DEL/Köln) (ST) An diesem Dienstag und 48. Spieltag der DEL spielten die Kölner Haie ein letztes Mal in der Hauptrunde auf heimischen Eis in der… [weiterlesen]
kev GEPA full 16418 GEPA 19021917022
20. Februar 2019

DEL - Krefeld beendet Siegesserie der Münchner

(DEL/München) PM Der EHC Red Bull München hat bei den Krefeld Pinguinen vor 3.558 Zuschauern in der Yayla-Arena mit 2:3 (1:0|0:2|1:0|0:1) verloren.… [weiterlesen]
erc serc JUMX9748
20. Februar 2019

DEL - Schwenninger Wild Wings ohne Chance gegen ERC Ingolstadt

(DEL/Schwenningen) (BM) Versöhnlich will man die Runde bei den Schwenninger Wild Wings abschließen, die Vorzeichen in Ingolstadt waren aber denkbar… [weiterlesen]
Straubing Tigers 23
19. Februar 2019

DEL - Straubing Tigers mit deutlichen 7:3 Heimerfolg über Eisbären Berlin

(DEL/Straubing) (MA) Am Ende war es ein deutlicher, aber nicht immer überzeugender Heimerfolg der Niederbayern gegen die Eisbären Berlin. Das erste… [weiterlesen]

 

tabellen

eho austria

dcup

eishockeybilder

onlineshop

transfers

 

Aktuelle Transfers

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sportwetten Online - Die besten Sportwettenanbieter - Test 2019

Gäste online

Aktuell sind 1058 Gäste online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen