DEL - Keine Punkte in Düsseldorf für den Meister aus München

 

(DEL/München) PM Der EHC Red Bull München hat das Spitzenspiel beim Tabellenvierten Düsseldorfer EG mit 1:3 (0:1|0:0|1:2) verloren. Vor 7.845 Zuschauer erzielte Konrad Abeltshauser den einzigen Treffer der Red Bulls, die trotz der Niederlage der erste Verfolger von Spitzenreiter Adler Mannheim bleiben.

deg muc 30112018

(Foto Birgit Häfner)

 


Die Teams aus Düsseldorf und München konzentrierten sich anfangs darauf, keine gegnerischen Chancen zuzulassen. Das gelang bis zu den beiden Abschlüsse von DEG-Topscorer Alexander Barta (6.). In der achten Minute hatte Münchens Mark Voakes mit einem Lattenschuss im Powerplay das 1:0 auf dem Schläger. Wenig später waren dann aber die Rheinländer in Überzahl erfolgreich: John Henrion traf mit einem Direktschuss ins kurze Eck zur Führung (10.). Danach lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch.

 

 

Die erste Chance im Mittelabschnitt hatten die Red Bulls durch Frank Mauer bei einem Unterzahlkonter (21.). Fünf Minuten später wurde Justin Shugg – ebenfalls in Münchner Unterzahl – bei seinem Alleingang zu Fall gebracht, mit dem fälligen Penalty scheiterte der Gefoulte am starken Mathias Niederberger. Die Münchner waren nun deutlich überlegen, doch Düsseldorfs Torhüter Niederberger hielt feherfrei. Ab der Mitte des Drittels kam die DEG wieder besser ins Spiel.

 



 

Für den ersten Höhepunkt im Schlussdrittel sorgte Ken Andre Olimb mit einem Schlagschuss in den Winkel. Die DEG verteidigte in der Folge kompakt und hatte bei einem Alleingang von Jaedon Descheneau die Chance auf die Vorentscheidung (50.). Danach starteten die Red Bulls ihre Schlussoffensive: In der der 53. Minute erzielte Konrad Abeltshauser per Schlagschuss das 1:2. Die Gäste gingen nach dem Anschlusstreffer noch mehr Risiko. Sie hatten gute Chancen auf den Ausgleich, doch in der 56. Minute sorgte Carl Ridderwall auf der Gegenseite bei einem 3-auf-1-Konter für die Entscheidung.

 

 

Konrad Abeltshauser: „Wir sind gut gestartet und haben bei fünf gegen fünf dominiert, wir haben aber viel zu viele Strafen genommen.“

 

 

Endergebnis
Düsseldorfer EG gegen EHC Red Bull München 3:1 (1:0|0:0|2:1)

 

Tore
1:0 | 09:23 | John Henrion
2:0 | 42:35 | Ken Andre Olimb
2:1 | 52:33 | Konrad Abeltshauser
3:1 | 55:18 | Carl Ridderwall

 

Zuschauer
7.845

 

koeppchen 30112018 1000Spiele

(Ehrung Patrick Köppchen für 1.000 DEL Spiele - Foto Birgit Häfner)

 


 

muenchen rbm logo

Mehr Informationen über den Eishockey Club EHC Red Bull München wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder vom EHC Red Bull München in unserer Galerie.

www.eishockey-muenchen.com - Weitere Informationen über das Eishockey in München von eishockey-online.com.

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

RBM MAN Spiel4
25. April 2019

DEL Finale 2019 - Red Bulls verlieren Spiel 4

(DEL/München) PM Der EHC Red Bull München hat Spiel 4 des Playoff-Finales gegen die Adler Mannheim mit 0:4 (0:0|0:3|0:1) verloren und liegt in der… [weiterlesen]
mike stewart aev2019
24. April 2019

DEL - Mike Stewart wird neuer Cheftrainer der Kölner Haie

(DEL/Köln) PM Der 46-jährige Kanadier hat beim KEC einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Die Kölner Haie haben einen neuen Cheftrainer… [weiterlesen]
nehring HEI 2599 Galerie
24. April 2019

DEL - DEG verpflichtet Stürmer Chad Nehring! Vertrag über zwei Jahre

(DEL/Düsseldorf) PM Die Düsseldorfer EG freut sich über eine weitere „prominente“ Verpflichtung für die Saison 2019/20. Von den Fischtown Pinguins… [weiterlesen]
Huhtala
22. April 2019

DEL Finale 2019 – Plachta’s Blitztor führt Adler Mannheim zum Sieg in Spiel 3

(DEL/Mannheim) (Marcel Herlan) Trainer Don Jackson musste in Spiel 3 auf Topscorer Mark Voakes verzichten, während Pavel Gross weiterhin aus dem… [weiterlesen]
ludek bukac imago deb
21. April 2019

Ex-Bundestrainer Dr. Ludek Bukac im Alter von 83 Jahren verstorben

(DEB/Nationalmannschaft) (dpa) Der ehemalige deutsche Eishockey-Nationaltrainer Ludek Bukac ist am Samstag im Alter von 83 Jahren gestorben. Das… [weiterlesen]

 

 

 

 

tabellen

eho austria

dcup

eishockeybilder

onlineshop

transfers

 

Aktuelle Transfers

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sportwetten Online - Die besten Sportwettenanbieter - Test 2019

55protec 300

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 707 Gäste online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen