DEL - Schwenninger Wild Wings rupfen Adler Mannheim - Rote Laterne wandert nach Wolfsburg

 

(DEL/Schwenningen) (BM) Baden- Württemberg- Derby in der DEL. Schwenningen gegen Mannheim – Tabellenletzter gegen Tabellenführer. Auf den ersten Blick eine klare Angelegenheit - am Ende gingen aber die Wild Wings als Sieger vom Eis. Mannheim musste mit den Ausfällen von Joonas Lehtivuori, Nico Krämmer, Marcel Goc, Cody Lampl, David Wolf und Moritz Seider die Reise in den Schwarzwald antreten. Die Gastgeber mussten neben neben dem gesperrten Stefano Giliati auf die Verletzten Markus Poukkula, Kalle Kaijomaa und Dominic Bohac verzichten. Schwenningen zeigte ein engagiertes Spiel und nutzte 5 Minuten zu Beginn des Mittelabschnittes um sich eine 3-Tore-Führung herauszuspielen. Am Ende machte Anthony Rech mit einem Empty Net Goal den Deckel drauf. Durch den Sieg reichen die Schwarzwälder die rote Laterne nach Wolfsburg weiter.

 

 DSC1654

Foto: Archivbild / Jens Hagen

 


 

Mannheim kam besser in die Partie und zeigte direkt, warum die Manschaft der Tabellenführer ist. Matthias Plachta, Tommi Huhtalla und Garrett Festerling hatten in den ersten zehn Minuten jeweils die Führung auf dem Schläger. Während Ex-Mannheimer Dominik Bittner die Strafbank drückte, hatte Schwenningen Glück: In Unterzahl trafen die Adler nur den Pfosten. 

 

Auf der Gegenseite, scheiterten zuerst Rihards Bukharts und Mirko Höfflin, bevor Ville Korhonen in Überzahl frei vor dem Tor verpasste.

 

Was Schwenningens Coach Paul Thompson seinen Männern in den Pausentee gemischt hat, wird wohl ein Geheimnis bleiben. Auf jeden Fall zeigte es Wirkung. Nur 54 Sekunden nach Wiederanpfiff schloss Andreé Hult einen Konter zur Führung ab. Keine zwei Minuten später fälschte Simon Danner einen Schuss von der blauen Linie ab. Die Scheibe sprang in die Luft und von dort an den Schoner von Dennis Endras und direkt ins Tor. Es vergingen weitere 2 Minuten, ehe sich Andreé Hult ein weiteres Mal in die Torschützenliste eintragen konnte. Im Gewühl behielt er die Übersicht und sicherte seinem Team Treffer Nummer drei.

 



 

Mannheim antwortete aggressiv und kam immer wieder gefährlich in das Schwenninger Drittel. Die Hausherren reagierten  mit blitzschnellen Kontern und brachten die Hintermannschaft ein ums andere Mal in Verlegenheit.

 

Der letzte Abschnitt ist schnell erzählt. Mannheim versuchte sich unter dem Prädikat „stets bemüht“ um den Anschluss. Schwenningen verteidigte aufopferungsvoll und setzte Nadelstiche mit schnellen Kontern. Bereits sechs Minuten vor Schluss nahm Pavel Gross seinen Torhüter zu Gunsten eines weiteren Feldspielers vom Eis. Zwar setzte sich der Tabellenführer im Angriffsdrittel fest, Dustin Strahlmeier war aber an diesem Abend nicht zu überwinden. Drei Sekunden vor Spielende beförderte Anthony Rech den Puck aus dem eigenen Drittel zum Endstand in das leere Adler-Tor.

 

Schwenningen setzt den Aufwärtstrend unter Paul Thompson fort und feiert im fünften Spiel den vierten Sieg.

 

Spiel vom 28.11.2018

 

Schwenninger Wild Wings - Adler Mannheim

Tore:

1:0 |21.|Hult (Rech)

2:0 |23.|Danner

3:0 |25.|Hult (Rech / Bartalis)

4:0 |60.|Rech (Hult)

 

Zuschauer: 4763

 


 

SERC Schwenninger Wild Wings eishockey-online.com Mehr Informationen über den Eishockey Club Schwenninger Wild Wings wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von den Schwenninger Wild Wings in unserer Galerie.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910 bis heute.

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

BE7 0397 2
23. Februar 2019

DEL - Patrick Reimers Meilenstein hilft Thomas Sabo Ice Tigers zum 3:2 Sieg gegen die Düsseldorfer EG

(DEL/Nürnberg) (Redaktion) Die Düsseldorfer EG führt nach zwei Dritteln vollkommen verdient mit 0:2. Dann aber lassen die Gäste viel zu früh nach,… [weiterlesen]
2019 02 22 ingolstadt berlin
23. Februar 2019

DEL - Ingolstadt erkämpft sich gegen Berlin drei Punkte

(DEL/Ingolstadt) PM Der ERC Ingolstadt hat das Heimspiel bei den Eisbären Berlin mit 2:3 verloren. In der aufgeregten, strafenreichen Partie… [weiterlesen]
G90F7468
23. Februar 2019

DEL - Augsburger Panther dank White auf Platz 4

(DEL/Augsburg) PM Die Augsburger Panther haben einen enorm großen Schritt Richtung Playoff-Viertelfinale gemacht. Gegen die Kölner Haie siegten die… [weiterlesen]
Szene Tor Iserlohn 5 Patrick Rberg
22. Februar 2019

DEL - Straubing Tigers leisten sich zu viele Fehler bei 4:5 Niederlage gegen Iserlohn Roosters

(DEL/Straubing) (MA) Die beste Meldung kam vor dem Spiel. Mike Connolly und Fredrik Eriksson verkündeten auf der Videoleinwand ihre… [weiterlesen]
mann muc GEPA full 34887 GEPA 22021919043
22. Februar 2019

DEL - Adler Mannheim verlieren Spitzenspiel gegen EHC Red Bull München 1:2

(DEL/Mannheim) (Christian Diepold) Das DEL Spitzenspiel zwischen dem Tabellenführer Adler Mannheim und dem Verfolger und amtierenden Meister EHC Red… [weiterlesen]

 

 

tabellen

eho austria

dcup

eishockeybilder

onlineshop

transfers

 

Aktuelle Transfers

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sportwetten Online - Die besten Sportwettenanbieter - Test 2019

Gäste online

Aktuell sind 594 Gäste online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen