DEL - Iserlohn Roosters drehen spannendes Spiel gegen Grizzlys zum 7:6 Overtime Sieg

 

(DEL/Iserlohn) (Patrick Rüberg) Das personell dezimierte Wolfsburg gibt einen sicheren Sieg aus der Hand, war über weite Strecken des Spiels auf der Siegerstraße. Die Roosters dagegen mit einem unglaublichem Comeback beim Heimdebut von Keeper Hovinen.

 

Iserlohn Jubel18112018
(Foto: Patrick Rüberg)

 


Die Roosters erwischten einen perfekten Start und kamen bereits nach zwei Spielminuten durch Trupp zum 1:0. Quasi aus dem Nichts kam Wolfsburg mit der ersten klaren Torchance zum 1:1 durch Möchel. Damit nicht genug, als Christopher Fischer wegen eines Checks gegen den Kopf eine 10min. Strafe nahm, erzielte Machacek nach herrlicher Kombination über Fauser/ Furchner gar das 1:2. In der 18. Spielminute kamen die Gastgeber durch Dmitriev kurz vor der Drittelpause zum verdienten Ausgleich, gegen den an diesem Abend unglücklichen Leggio hielt er einfach mal drauf-  und traf. Gedanklich ging man nun mit einem Remis in die Pause, jedoch war es Cassels, der etwas dagegen hatte und wenige Sekunden vor der Sirene zum 2:3 traf.

 

 

Fünf Tore sahen die Zuschauer im ersten Drittel, was jedoch vom Niveau her steigerungswürdig war- großartige Torchancen gab es darüber hinaus nicht. Den Wolfsburgern merkte man an, dass sie sich auf einem guten Weg befinden, sie müssen jedoch derzeit auf zahlreiche etablierte Kräfte verzichten. Die Roosters stecken nach vier Niederlagen in Folge in einer kleinen Krise, die Automatismen stimmen derzeit nicht, gepaart mit Unsicherheiten in der ohnehin nicht sattelfesten Defensive.

 


Den Mittelabschnitt begannen die Iserlohn Roosters stark und kamen durch Caporusso rund eine Minute Nach Wiederbeginn zum 3:3. Ein echtes Traumtor- Caporusso schnappte sich in der neutralen Zone den Puck, ließ die komplette Mannschaft der Wolfsburger wie Slalomstangen stehen und überwand am Ende auch noch Leggio.

 


 


 

 

Die Roosters schwächten sich anschließend durch zahlreiche Strafen selber, in der 36. Minute war es dann Aubin, der eine doppelte Überzahlsituation nutze und auf 3:4 stellte. Damit ging es ins Schlussdrittel.

 


Dieses begann frustrierend für die Gastgeber. Furchner und Machacek erhöhten für Wolfsburg auf 3:6 (44., 47.), spielten äußerst effektiv und ließen in dieser Phase den Roosters keine Chance. Die ersten Zuschauer verließen frustriert die Eishalle am Seilersee, es waren erste Pfiffe vernehmbar, ein 3:6 im Heimspiel gegen Wolfsburg lässt derzeit einen Restkredit schnell dehinschmelzen.

 


Die frühzeitig "Geflüchteten" sollten jedoch noch so einiges verpassen und die Stimmung zum Positiveren wenden. Der Sport ist eben sehr schnelllebig.
Florek erzielte in der 50. Minute das 4:6 und schnell wurde allen Anwesenden klar- zwei Tore Vorsprung sind bei zehn Minuten Restlaufzeit im Eishockey gar nicht mal so viel.

 


Die Wolfsburger kamen jetzt kaum noch aus der Defensive und mussten durch Matsumoto und Bergmann tatsächlich noch den Ausgleich hinnehmen.
Doch damit nicht genug. Die Iserlohner spielten sich zwar nicht unbedingt in einen Rausch, dazu sind sie derzeit nicht in der Lage- aber sie Fighteten um jeden Puck und erzwangen folgerichtig durch Top- Torjäger Camara das 7:6 nach nur 36 gespielten Sekunden in der Overtime. Damit entschied das am Ende glücklichere Team die unterm Strich ausgeglichene Partie. Und am Seilersee hatten sie endlich mal wieder ein Happy- End.

 

 


Am kommenden Freitag gastieren kommt es in Iserlohn zum West- Derby gegen die Kölner Haie.  Wolfsburg empfängt in der heimischen Arena Tabellen- Schlusslicht Schwenningen.



Spiel vom 18.11.2018

Iserlohn Roosters - Grizzlys Wolfsburg  7:6 (2:3|1:1|3:2|1:0)

 

Tore:
1:0 |02.| Trupp
1:1 |10.| Möchel
1:2 |12.| Machacek
2:2 |18.| Dmitriev
2:3 |20.| Cassels  
3:3 |22.| Caporusso
3:4 |36.| Aubin
3:5 |44.| Furchner  
3:6 |47.| Machacek
4:6 |50.| Florek
5:6 |53.| Matsumoto
6:7 |59.| Bergmann  
7:6 |61.| Camara
 
Zuschauer: 3.684

 

 

 

 



Iserlohn

Mehr Informationen über den Eishockey Club Iserlohn Roosters wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von den Iserlohn Roosters finden Sie in unser Galerie.

www.deutschlandcup.de – Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle WM´s, Olympischen Spiele der Männer und Frauen seit 1910.

 

 

 

Weitere DEL Eishockey News

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fdeb%2Fu20%2Fwm2018%2Fdeb_frankreich_jubel2018.JPG&w=250&h=150&zc=1
15. Dezember 2018

AUFSTIEG ! Deutsche U20 Nationalmannschaft steigt in die Top Division auf

(U20WM 2018 Div.1/Füssen) (Christian Diepold) Alle guten Dinge sind DREI! Nach drei Anläufen ist es der deutschen U20 Nationalmannschaft endlich… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fiserlohn%2F2018_2019%2FIEC_STR_Turnbull.JPG&w=250&h=150&zc=1
15. Dezember 2018

DEL- Iserlohn: 3:4 gegen starke Straubings Tigers. Iserlohn kommt nicht in Tritt, Straubing bestätigt weiter seine Auswärtsstärke

(DEL/Iserlohn) (Patrick Rüberg) Dass man auswärts derzeit keinen Blumentopf gewinnt, daran hat man sich im Sauerland inzwischen gewöhnen müssen- der… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fschwenningen%2F2018_2019%2Fwildwingsjubel2018.jpg&w=250&h=150&zc=1
15. Dezember 2018

DEL - Sieg an der Spree Wild Wings siegen in Berlin mit 3:1

(DEL/Schwenningen) PM Mit einem 3:1-Auswärtssieg in Berlin (0:0, 2:1, 1:0) haben die Schwenninger Wild Wings wieder einen Dreier eingefahren. Sacher,… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FMuenchen%2F2018_2019%2FMUC-KEV_20181214_HeikeFeiner.jpg&w=250&h=150&zc=1
15. Dezember 2018

DEL - Red Bulls schlagen Köln mit 5:2

(DEL/München) PM Freitag, 14. Dezember 2018. Der EHC Red Bull München ist mit einem 5:2 (3:0|2:2|0:0) gegen die Kölner Haie in die zweite Hälfte der… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fduesseldorf%2F2018_2019%2Fdeg_wob_04112018.jpg&w=250&h=150&zc=1
15. Dezember 2018

DEL - DEG übernimmt Rang drei mit einem Heimsieg über Wolfsburg

(DEL/Düsseldorf) PM Die Düsseldorfer EG ist neuer Tabellendritter in der Deutschen Eishockey Liga. Mit einem hart umkämpften 3:1 (0:1, 1:0,… [weiterlesen]

 

 

 

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Onlineshop

Transfers

 

Aktuelle Transfers

 

Cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

Gäste online

Aktuell sind 581 Gäste online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen