DEL - Thomas Sabo Ice Tigers verlieren Auswärtsspiel in Bremerhaven mit 2:1

 

(DEL/Bremerhaven) (Redaktion) Trotz des hohen 7:1-Erfolgs der THOMAS SABO Ice Tigers gegen die Iserlohn Roosters vor der Länderspielpause passierte offensiv betrachtet im weiten Bremerhaven nicht viel. Die Hausherren zeigten ein solides Heimspiel und verbuchten nach einem guten Mittelabschnitt und den Toren von Nicholas Jensen und Miha Verlic einen vermeintlich leichten drei-Punkte-Sieg. 

 

DSC 4129

(Foto: Birgit Eiblmaier)


 

Die ersten zwanzig Minuten brachten nicht besonders viele offensive Spektakel. Bremerhaven aggierte von Beginn an etwas aktiver, die IceTigers aber verteidigten gut. Auch Niklas Treutle, der im Tor der Gäste stand, parierte alle größeren Möglichkeiten des Heimteams. 

 

Das zweite Drittel gelang den Hausherren. Bremerhaven zeigte sich aktiver und belohnte sich bereits nach einer gespielten Minute mit dem 1:0 Führungstreffer. In der Situation blieb Torhüter Niklas Treutle machtlos. Treutle verhinderte zwar das Tor durch Mark Zengerle, musste sich aber keine Sekunde später gegen den Dänen Nicholas Jensen geschlagen geben. Die Nürnberger Abwehr zeigte die erste Schwäche, die sofort bestraft wurde. Ähnlich verlief es beim 2:0. Der zweite Treffer der Bremerhavener fiel fünf Minuten später. Auch hier präsentierte Treutle eine Glanztat, seine Abwehrkollegen aber waren schlecht sortiert. Miha Verlic blieb cool und schob eiskalt zum 2:0 ein. Der erwartete Nürnberger Neustart blieb, zumindest im Mittelabschnitt, aus. Die beste Chance der Gäste verbuchte Verteidiger Marcus Weber, der gemeinsam mit Stürmer Dane Fox in eine Konterchance kam. Weber schoss selbst, scheiterte aber an Tomáš Pöpperle. 

 

 


 


 

Im Schlussabschnitt erwartete man einen unangenehmen Druck der Gäste aus Franken. Doch der blieb seltsamerweise aus. Nürnberg schoss lediglich vier Mal auf das gegnerische Tor. Das ist keine Schussanzahl, die unbedingt den Ausgleich erzwingen müsste. Ein Tor gab es dann doch gleich zu Beginn des dritten Drittels zu sehen: Daniel Weiß sprintete mit Kapitän Patrick Reimer in eigener Unterzahl davon. Reimer wartete den perfekten Moment ab und spielte quer. Weiß hatte ein fast komplett leeres Tor vor sich und verwertete die Großchance zum 2:1 Anschlusstreffer. Den erwünschten Effekt brachte das Tor aber nicht. Bremerhaven kam zu deutlich besseren Chancen, als die Nürnberger unter Sportdirektor und Trainer Martin Jiranek. Dadurch blieb es beim 2:1-Sieg der Heimmannschaft. 

 

Nürnberg quält sich demnach weiterhin auf dem zwölften Tabellenplatz, während Bremerhaven auf dem zehnten Tabellenplatz steht. Das nächste Heimspiel bestreiten die THOMAS SABO Ice Tigers am Sonntag um 14:00 Uhr. Zu Gast sind die Schwenninger Wild Wings. Betrachtet man die aktuelle Situation, ist ein kompromisloser Pflichtsieg der Nürnberger gefragt. 

 


 


Bemerhaven Fischtown Pinguins eishockey-online.com

Mehr Informationen über den Eishockey Club Fischtown Bremerhaven Pinguins wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910.

 

 

Weitere DEL Eishockey News

mike stewart aev2019
24. April 2019

DEL - Mike Stewart wird neuer Cheftrainer der Kölner Haie

(DEL/Köln) PM Der 46-jährige Kanadier hat beim KEC einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Die Kölner Haie haben einen neuen Cheftrainer… [weiterlesen]
nehring HEI 2599 Galerie
24. April 2019

DEL - DEG verpflichtet Stürmer Chad Nehring! Vertrag über zwei Jahre

(DEL/Düsseldorf) PM Die Düsseldorfer EG freut sich über eine weitere „prominente“ Verpflichtung für die Saison 2019/20. Von den Fischtown Pinguins… [weiterlesen]
Huhtala
22. April 2019

DEL Finale 2019 – Plachta’s Blitztor führt Adler Mannheim zum Sieg in Spiel 3

(DEL/Mannheim) (Marcel Herlan) Trainer Don Jackson musste in Spiel 3 auf Topscorer Mark Voakes verzichten, während Pavel Gross weiterhin aus dem… [weiterlesen]
ludek bukac imago deb
21. April 2019

Ex-Bundestrainer Dr. Ludek Bukac im Alter von 83 Jahren verstorben

(DEB/Nationalmannschaft) (dpa) Der ehemalige deutsche Eishockey-Nationaltrainer Ludek Bukac ist am Samstag im Alter von 83 Jahren gestorben. Das… [weiterlesen]
U18 WM Siegerfoto
21. April 2019

DEB - U18-Nationalmannschaft siegt zum Abschluss und steigt in Top-Division auf!

(DEB) Die U18-Nationalmannschaft hat auch das letzte Spiel bei der 2019 IIHF U18 Eishockey-Weltmeisterschaft in Grenoble gewonnen. Die Mannschaft von… [weiterlesen]

 

 

 

tabellen

eho austria

dcup

eishockeybilder

onlineshop

transfers

 

Aktuelle Transfers

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sportwetten Online - Die besten Sportwettenanbieter - Test 2019

55protec 300

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 1110 Gäste online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen