DEL - Kölner Haie mit klarem 6:1 Erfolg über Augsburg auf heimischem Eis

 

(DEL/Köln) (Sabrina Tesch) Nach der Länderspielpause ging es am Mittwoch mit einem Heimspiel für die Kölner Haie gegen die Augsburger Panther weiter. Es war die dritte Partie in dieser Saison beider Mannschaften gegeneinander. Dieses Spiel gewann der KEC mit 6:1 vor 7.538 Zuschauern in der LANXESS arena.

 

Kec Aev 14112018

(Foto: Ingo Winkelmann)

 


Vor der Pause, in der die Teams der DEL sich alle bis auf die Nationalspieler, einmal ausruhen konnten, absolvierten die Haie ein erfolgreiches Sechs-Punkte-Wochenende in Norddeutschland. Sie gewannen gegen Wolfsburg 3:5 und gegen Bremerhaven 2:3. Am heutigen Tag stellte sich nun die Frage, ob die Haie diese Siege nach der Länderspielpause fortsetzen könnten?

 


„Wir gehen mit einem positiven Gefühl in die kommenden Spiele. Die beiden Erfolge vor der Pause taten gut - in der Tabelle und auch in der Mannschaft. Dass die Jungs dann mal ein paar Tage nicht in der Halle waren, sondern Zeit mit der Familie verbringen konnten, ist für sie auch immer gut. Seit Samstag sind wir wieder auf dem Eis und haben intensiv gearbeitet. Die letzten Spiele analysiert und positive wie weniger positive Dinge angesprochen. Das Team hat sehr gut mit gezogen und mitgearbeitet", so Cheftrainer Peter Draisaitl vor dem Spiel. (Quelle: www.haie.de)

 


Personell taten sich zwei Dinge beim KEC während der Pause. Tobias Viklund verließ laut der Kölner Haie den verein auf eigenen Wunsch aus privaten Gründen. Und Austin Madaisky, der zuvor nur einen Try-Out-Vertrag hatte, erhielt eine Vertragsverlängerung bis Ende der Saison und gehört nun zum festen Stamm der Mannschaft. „Austin hat sich volle in den Dienst der Mannschaft gestellt und ist auf wie neben dem Eis ein gewinn für die Haie-Organisation. Wir freuen uns, ihn weiter in unseren Reihen zu haben.“ Erklärte der Sportdirektor Mark Mahon. (Quelle: www.haie.de).

 


Steve Pinizzotto fällt aufgrund einer Verletzung des Knies für mehrere Wochen aus und auch Frederik Tiffels kann in der nächsten Zeit noch nicht sein Debüt geben.

 


Gegen Augsburg taten sich die Haie in dieser Saison bisher schwer. Die Kölner verloren zwei von vier Spielen in dieser Saison gegen die Bayern. Das Auftaktspiel auf heimischem Eis mussten die Haie mit 4:5 verloren geben und das Auswärtsspiel Ende Oktober dann sogar mit 4:1. Diese Bilanz spricht für die Panther aus Augsburg. Insgesamt lieferten die Augsburger im Gegensatz zur letzten Saison bessere Leistungen, derzeit stehen sie auf Platz fünf der Tabelle und wollen in dieser Saison den direkten Einzug in die Playoffs schaffen.

 



 

Das Spiel begann mit Tempo der Augsburger, die direkt versuchten Druck auszuüben. Der AEV hatte den schnelleren Start in die Partie, in der 3. Minute jedoch gelang den Haien durch Lucas Dumont der Führungstreffer zum 1:0. Zunächst versuchte es Alexander Oblinger mit einem Schuss auf das Tor, der aber nicht traf. Dies machte das Tor frei für Dumont, der schnell reagierte und seine gute Position zu nutzen wusste. Beide Mannschaften waren nun in der Partie präsent. Köln ließ den Panthern defensiv allerdings keine Möglichkeit durch zu kommen.

 

 

Gustaf Wesslau machte das Tor dicht. In der 17. Minute gab es die erste Strafe für Augsburg, Scott Valentine musste wegen Beistellen zwei Minuten auf die Strafbank. Dieses Powerplay nutzte Köln durch Ben Hanowski, um auf 2:0 zu erhöhen. Doch erst mussten sich die Schiedsrichter den Videobeweis anschauen. Kurz vor Ende des Drittels foulte Adam Payerl den Kölner Sebastian Uvira so, dass dieser verletzt auf dem Eis liegen blieb. Die Schiedsrichter verhängten eine Strafe von fünf Minuten zuzüglich einer Spieldauerstrafe, für Payerl war somit das Spiel wegen unkorrektem Körperangriff vorzeitig beendet.

 

 

Der Mittelabschnitt sollte alles entscheiden. Hier fielen vier Tore für Köln. Der KEC startete mit einem Powerplay von 4,53 Minuten in dieses Drittel. In der 23. Minute schoss Ryan Jones das erste und in der 24. Minute Ben Hanowski das zweite Tor des Mittelabschnitts für Köln. In der 25. Minute erhielt Sebastian Uvira eine Strafe. Vier gegen vier standen sich auf dem Eis gegenüber, Alexander Oblinger konnte den Puck erkämpfen und startete im Alleingang auf das Tor der Augsburger, der Schuss ging rein. Nach diesem 5:0 wechselte der AEV den Torwart. Doch im weiteren Verlauf des Drittels fiel noch ein sechstes Tor für Köln im Powerplay, Morgan Ellis war der Schütze. Das zweite Drittel endete so 6:0.


 
Das letzte Drittel war geprägt durch die Defensivleistung der Kölner Haie. Augsburg hatte aber auch nicht mehr viel an Kraft und Energie den Kölnern entgegen zu setzen. Ein Tor fiel noch für die Gäste durch und brachte die Partie auf den Endstand von 6:1.

 


Augsburg startete schneller und entschlossen in die Partie, doch nach dem ersten Tor der Kölner, kamen diese ins Spiel und ließen nicht mehr viel zu. Sie bauten eine Defensivwand auf und Augsburg hatte kaum Möglichkeiten auf das Tor zu schießen. Daneben zeigte Wesslau eine sehr starke Leistung, die es den Panthern noch schwerer machte. Sowohl in Überzahl als auch in Unterzahl zeigte der KEC eine starke Leistung.

 


Nach diesem Spiel bleibt im Grunde nicht mehr viel zu erwähnen. Köln erzielte sechs  Tore, nutzte seine Powerplaymöglichkeiten gekonnt und ließ Augsburg keine Chance zu agieren. Am Ende versuchte der AEV die Niederlage nicht ganz hoch ausfallen zu lassen und schaffte es ein Tor zu schießen. Der KEC verteidigte nur noch im letzten Drittel. Das Spiel war bereits im zweiten Drittel zugunsten der Haie entschieden.

 


Aus Sicht des KEC war es heute ein erfolgreicher Abend, sowohl am Ende der Partie in Zahlen als auch für die mentale Stärke. Doch natürlich heißt das nicht, nicht weiter zu arbeiten und zu kämpfen. Dennoch bedeutet es auch, dass die Mannschaft siegen kann, sofern Wille und Leidenschaft einhergehen. Augsburg blieb in der Verteidigung und kam offensiv nicht zum Zug. Am Ende machten sich einige Spieler der Panther noch durch unnötige Aktionen und Provokationen etwas Luft. Diese änderten an der Situation nichts, es war ein verdienter 6:1 Sieg für den KEC und so blieben drei Punkte in Köln. Am Freitag geht es in Mannheim um 19.30 Uhr weiter und am Sonntag wird es um 16.30 Uhr das erste Derby gegen die DEG in Köln geben.

 

 

Tore:
3. Min.              Lucas Dumont
18. Min.            Ben Hanowski
23. Min.            Ryan Jones
24. Min.            Ben Hanowski
25. Min.            Alexander Oblinger
34. Min.            Morgan Ellis
49. Min.            Daniel Schmölz


Strafen:
17. Min.            Scott Valentine | Beinstellen
20. Min.           Adam Payerl | unkorrekter Körperangriff, 5 Minuten                         + Spieldauerstrafe
25. Min.           Sebastian Uvira | Halten
26. Min.           Mike Zalewski | Beinstellen
31. Min.           Colby Genoway | Haken
35. Min.           Thomas Jordan Trevelyan | Haken
44. Min.           Henry Haase | Stockschlag
47. Min.            Mike Zalewski | Beinstellen
50. Min.            Jaroslav Hafenrichter | Halten
51. Min.            Matthew White | Stockschlag
57. Min.            Jaroslav Hafenrichter | Bandencheck
59. Min.            Scott Valentine | übertriebene Härte

 

 


 

000000000000000000000119Mehr Informationen über den Eishockey Club Kölner Haie wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-deutschland.info - Alle Weltmeisterschaften, Olympischen Spiele.

shop.eishockey-online.com - eishockey-online.com ist Vermarkter der Gameworn Eishockeytrikots des DEB.

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2F48383647_1832532566874045_5927522573238665216_n.jpg&w=250&h=150&zc=1
19. Dezember 2018

DEL - Eisbären Berlin verlieren viertes Heimspiel in Folge mit 2:5 gegen die Thomas Sabo Ice Tigers

(DEL/Berlin) Redaktion Drei schnelle Tore im ersten Drittel ermöglichten den Thomas Sabo Ice Tigers den dritten Sieg in Folge. Obwohl Berlin auf das… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FKrefeld%2F2018_2019%2Fkev_serc_18122018.JPG&w=250&h=150&zc=1
19. Dezember 2018

DEL - Krefeld Pinguine verlieren deutlich gegen Schwenningen

(DEL/Krefeld) (Ralf Schmitt) Ein gutes Drittel reicht nicht! Die Krefeld Pinguine mussten die Heimpartie gegen die Gäste aus dem Schwarzwald nach… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FMannheim%2F2018_2019%2Fadler_mannheim_kec18122018.jpg&w=250&h=150&zc=1
19. Dezember 2018

DEL - Die Kölner Haie verlieren zum dritten Mal gegen den Spitzenreiter Mannheim mit 1:5

(DEL/Köln) (Sabrina Tesch) Am heutigen Dienstagabend erwartete die Mannschaft der Kölner Haie die Mannheimer Adler zum Klassikerduell beider… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FAugsburg%2F2018_2019%2F2018-12-16_augsburg_muenchen07.JPG&w=250&h=150&zc=1
17. Dezember 2018

DEL - Adam Payerl mit dem Siegtreffer kurz vor dem Ende für Augsburg

(DEL/Augsburg) PM Die Augsburger Panther haben das dritte Derby der Saison gegen den EHC Red Bull München gewonnen. In einem hochklassigen Spiel fiel… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fdeb%2F2018_2019%2FMannschaft_des_Jahres_2018-2.jpg&w=250&h=150&zc=1
17. Dezember 2018

DEB - Silberhelden sind Mannschaft des Jahres!

(DEB/Nationalmannschaft) Große Ehre für die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft: Bei der 72. Wahl zu Deutschlands Sportlern des Jahres wurden die… [weiterlesen]

 

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Onlineshop

Transfers

 

Aktuelle Transfers

 

Cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

Gäste online

Aktuell sind 1068 Gäste online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen