DEL - Amtierender Deutsche Meister zeigt Panthern die Grenzen auf, Eklat beim 0:2

 

(DEL/Ingolstadt) (Werner Hentschel) Die Vielzahl der 4208 Zuschauer in der Saturnarena ging enttäuscht bzw. ernüchternd nach Hause, denn ihr Team, der ERC Ingolstadt, verlor gegen amtierenden Deutschen Meister mit 0:4 Toren.

 

erc muc 04112018

(Foto: Jürgen Meyer)

 


Die Panther, die erneut ohne Taticek, Sopanen und Kohl antraten, taten sich schwer in Gang zu kommen. So verfehlte in der 4.Minute ein Schuss von Colten Jobke das Gehäuse von Dani aus dem Birken nur knapp. Der Gast aus München blieb äußerst kühl und guckte sich den Gegner aus. Sogar die Zunahme der Gewichtigkeit von Chancen der Hausherren, Jerry D'amigo im Powerplay, störte die Truppe von Headcoach Don Jackson kaum. Als in der 14.Minute Ville Koistinen wegen Behinderung von den Schiedsrichtern auf die Strafbank beordert wurde, traf Yannic Seidenberg kurz vor Ablauf der Strafzeit von der blauen Linie mit einem satten Pfund, was nicht unhaltbar war.

 


Im zweiten Drittel versuchte der ERC Ingolstadt das Blatt zu wenden. Ohne Erfolg, denn die Passgenauigkeit und geistige Frische nahm immer mehr ab. So war es eine abgelaufene Strafzeit der Gäste, Ex-Panther Patrick Hager verbüßte zwei Minuten in der Kühlbox, die im Duell eins gegen eins einen Eklat über einen Torentscheid folgen ließ. Ville Koistinen attackierte den davongeeilten Patrick Hager so, dass der Referee eine Strafzeit anzeigte. Dabei stürzte beide Protagonisten, wobei der Münchener auf Timo Pielmeier stürzte und zusammen mit dem ERC-Goalie das Tor verschob.

 

 

Der Referee änderte sein Zeichen und deutete auf Tor. Bei gellendem Pfeifkonzert schritten die Referees zum Videobeweis und bestätigen fälschlicher Weise die Fehlentscheidung, denn der Puck hatte die Torlinie erst überschritten, als das Tor bereits verschoben war. Ein vorsätzliches Verschieben des Tores war im Videobeweis ebenso nicht erkennbar. Anstatt eines erwarteten Penaltyschuss das Ergebnis durch die Referees Kopitz / Köttsdorfer auf 0:2 zu stellen, äußerst fragwürdige Anwendung der Regel 185 IIHF, ließ die Ingolstädter Eishockeyseele ganz überkochen.

 

 

Auch auf dem Eis nahm die Aggressivität zu. So waren sich aber die Unparteiischen nicht zu schade, in der 37.Minute einen zweiten Münchener Spieler nach einem Foul an David Elsner auf die Strafbank zu schicken. Nach einem mächtigen Pfund von Maury Edwards gerieten die Reihen vor dem Gästetor erneut aneinander. Zudem erkannten Referees auf Penalty, da Konrad Abeltshauser den Puck mit dem Handschuh im Torraum blockierte. Mike Collins, Topscorer des ERC Ingolstadt, scheiterte aber am Gästegoalie, der gut 20 Spielminuten später seinen 3.ten Shotout feiern sollte.

 


 


 

 

Im Schlussdrittel ging es zunächst hin und her, wobei München mit John Mitchell in einer eins auf null Situation an Timo Pielmeier scheiterte. 43:54 stand auf der Uhr als Justin Shugg wegen eines hohen Stocks gegen Ryan Garbutt auf die Strafbank musste, jedoch hatten die Schiedsrichter nicht die Courage gegen Ryan Button eine zweite Strafzeit gegen den "Brause"-Club zu verhängen.

 

 

Ville Koistinen bekam den Münchner Schläger ins Gesicht, was ungeahndet blieb. Als nach Spielaufnahme Maury Edwards abzog und Tyler Kelleher den Rebound verwerten wollte, blieb der Arm der "Unparteiischen" erneut unten. Auch nach dem Bauerntrick von Tim Wohlgemuth, der am Gästegoalie seinen Meister fand, hätten die Referees Matt Stajan wegen unkorrekten Körperangriffs an Ryan Garbutt auf eine kleine Strafe entscheiden müssen. In der 51.Minute fiel der Groschen zum 0:3. Maxi Kastner, Topscorer der Gäste, traf zur Vorentscheidung. John Mitchell stellte schließlich nach Vorlage von Jakob Mayenschein in der 55.Minute den 0:4 Endstand her.

 


Es gibt Tage, da könnte ein Team einige Stunden spielen ohne ein Tor zu schießen. So einen Tag erwischte der ERC Ingolstadt, der bislang eine starke Saison spielte und mit 34 Punkten aus 17 Spielen, 2-Punkte Schnitt, auf Platz 3 der aktuellen Tabelle wiederfindet.

 

 

ERC Ingolstadt vs. EHC Redbull München 0:4 (0:1; 0:1; 0:2)

 

Strafzeiten:
6 zu 12

Powerplay:
0/6 bzw. 1/3

 

 

 


 

ERC Ingolstadt eishockey-online.com

Mehr Informationen über den Eishockey Club ERC Ingolstadt wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-deutschland.info - Alle Weltmeisterschaften, Olympischen Spiele der Männer und Frauen seit 1910

shop.eishockey-online.com - eishockey-online.com ist Vermarkter der Gameworn Eishockeytrikots der Deutschen Eishockey Nationalmannschaft.

 

 

 

Weitere DEL Eishockey News

DSC 6999
21. Februar 2019

Iserlohn Roosters gewinnen „NRW-Derby“ gegen die DEG mit 4:2

(DEL/Iserlohn) (Rüberg) Nach zwei Heimsiegen in Folge musste die Düsseldorfer EG eine verdiente Niederlage im Sauerland hinnehmen und erlitten einen… [weiterlesen]
kec nbb 19022019
20. Februar 2019

DEL - Die Kölner Haie gewinnen letztes Heimspiel gegen Thomas Sabo Ice Tigers mit 6:3

(DEL/Köln) (ST) An diesem Dienstag und 48. Spieltag der DEL spielten die Kölner Haie ein letztes Mal in der Hauptrunde auf heimischen Eis in der… [weiterlesen]
kev GEPA full 16418 GEPA 19021917022
20. Februar 2019

DEL - Krefeld beendet Siegesserie der Münchner

(DEL/München) PM Der EHC Red Bull München hat bei den Krefeld Pinguinen vor 3.558 Zuschauern in der Yayla-Arena mit 2:3 (1:0|0:2|1:0|0:1) verloren.… [weiterlesen]
erc serc JUMX9748
20. Februar 2019

DEL - Schwenninger Wild Wings ohne Chance gegen ERC Ingolstadt

(DEL/Schwenningen) (BM) Versöhnlich will man die Runde bei den Schwenninger Wild Wings abschließen, die Vorzeichen in Ingolstadt waren aber denkbar… [weiterlesen]
Straubing Tigers 23
19. Februar 2019

DEL - Straubing Tigers mit deutlichen 7:3 Heimerfolg über Eisbären Berlin

(DEL/Straubing) (MA) Am Ende war es ein deutlicher, aber nicht immer überzeugender Heimerfolg der Niederbayern gegen die Eisbären Berlin. Das erste… [weiterlesen]

 

 

 

tabellen

eho austria

dcup

eishockeybilder

onlineshop

transfers

 

Aktuelle Transfers

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sportwetten Online - Die besten Sportwettenanbieter - Test 2019

Gäste online

Aktuell sind 1414 Gäste online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen