DEL/Ingolstadt - Nach dem Krefelder Tsunami folgte die fränkische "Sabo"tage

 

(DEL/Ingolstadt) (Werner Hentschel) 4.416 Zuschauer sahen in der Saturnarena das Bayrische Derby, in der die Zahl 9 eine interessante Rolle spielt. So hatte nach 49 Sekunden Brett Olson die erste Chance auf dem Schläger, doch Nürnbergs Goalie Andreas Jenike entschärfte den Puck. Die Gäste, die 48 Stunden zuvor Straubing besiegten, Ex- Panther Brandon Buck den 9.ten Saisontreffer erzielte, fortan besser in der Spur und mit kleineren Chancen.

 

erc nbb 03112018

(Foto: Birgit Eiblmaier)

 


Nach dem leichten Austoben der Franken übernahm ab der 9.Minute wieder der ERC Ingolstadt das Zepter und brannte auf das Tor von Andreas Jenike ein regelrechtes Feuerwerk ab. So ließen D'amigo, Collins, Kelleher, Olson und Braun jede Menge hochkarätiger Chancen liegen, so dass es mit einem 0:0 in die Drittelpause ging.

 

 

Bei 24:29 blieb die Spieluhr stehen, als sich auch beim Resultat eine erste Veränderung tat. Max Kislinger traf überraschend im Nachschuss für die Truppe von Interimscoach Martin Jiranek. Dem ERC schockte das 0:1 kaum, denn nach weiteren gespielten 2 Minuten 20 traf Tyler Kelleher, die Zaubermaus mit der #19, zum 1:1 in den Knick. Sein 6.ter Saisontreffer, der Thomas Greilinger dazu animierte, den Puck ebenfalls ins Netz zu donnern.

 

 

Ihm gelang in der 30.Minute das 2:1 für die Hausherren. Nürnberg, vor der Saison hoch gehandelt, kommt auch in Überzahl nicht in die Gänge. So musste das Starensemble von Mäzen Thomas Sabo froh sein, dass Thomas Greilinger bei einem Konter nur das Außennetz anvisierte. In der 36.Minute zielte die Oberbayern etwas genauer. In Überzahl richteten sich Greilinger #39 und Kelleher #19 das 3:1 her. D'amigo #9 vollstreckte mit Saisontor 11.

 


 


 

 

Nürnberg fiel fortan nur noch mit rustikalen Körperangriffen auf. Sei es Bast, Brown, Bender und vor allem Milan Jurcina checkten an der Grenze des Erlaubten oder wie in der 47.Minute darüber hinaus. Wiederum spielten es die Jungs von Doug Shedden clever. Maury "Eddie" Edwards, der unmittelbar nach dem 1:1 den Pfosten traf, nahm schließlich Maß und zimmerte den "schwarzen Kobold" unter die Latte zum 4:1.

 

 

Fortan hat man den Franken den Zahn gezogen. David Elsner visierte fünf Minuten später zwar noch das Gestänge an, ehe es in der "Crunshtime" nochmals zu kleineren Nicklichkeiten kam. In der anschließenden PK lobte ERC-Headcoach Doug Shedden, Colten Jobke und Fabio Wagner, aber Timo Pielmeier.

 

 

ERC Ingolstadt vs. Nürnberg Ice-Tigers 4:1 (0:0; 3:1; 1:0)

 

Game Scoring Ingolstadt
Kelleher 1/2
Greilinger 1/1
D'amigo 1/0
Edwards 1/0
Cannone 0/2
Elsner 0/1
Olver 0/1
Garbutt 0/1

Strafzeiten:
8 zu 10

Powerplay:
ERC: 2 Tore aus 4 Situationen
NIT: 0 Tore aus 5 Situationen

 

 


 

ERC Ingolstadt eishockey-online.com

Mehr Informationen über den Eishockey Club ERC Ingolstadt wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-deutschland.info - Alle Weltmeisterschaften, Olympischen Spiele der Männer und Frauen seit 1910

shop.eishockey-online.com - eishockey-online.com ist Vermarkter der Gameworn Eishockeytrikots der Deutschen Eishockey Nationalmannschaft.

 

 

 

Weitere DEL Eishockey News

deb u18 04 25082017
20. März 2019

DEB - U18-Nationalmannschaft: Zwei Länderspiele gegen Slowenien im Rahmen der ersten WM-Vorbereitung in Füssen

(DEB) DEB-Auswahl vom 2. bis 7. April 2019 zur WM-Vorbereitung in Füssen / Zweite Vorbereitungsphase findet in Courchevel (Frankreich) statt /… [weiterlesen]
SAP Garden
20. März 2019

DEL - Neue multifunktionale Sportarena in München heißt SAP Garden

(DEL/München) PM SAP Garden – so lautet der Name der neuen multifunktionalen Sportarena im Münchner Olympiapark. Im Rahmen der Namensfindungskampagne… [weiterlesen]
17. März 2019

DEL – Das Dritte Spiel der Playoff-Viertelfinalserie gewinnen die Kölner Haie gegen den ERC Ingolstadt mit 3:2 nach Verlängerung

(DEL/Köln) (ST) Es war Sonntag und somit Eishockeyspieltag, mittendrin in den Playoffs. Die Kölner Haie spielten gegen den ERC Ingolstadt in der… [weiterlesen]
2019 03 17 augsburg duesseldorf03
17. März 2019

DEL - Düsseldorfer EG dreht die Serie - Hart umkämpfter Sieg in Augsburg

(DEL/Augsburg) (BM) Nach zwei hochklassigen Viertelfinalspielen folgte die dritte Partie in Augsburg. Beide Teams konnten bisher jeweils einen Sieg… [weiterlesen]
ehliz jubel GEPA full 14156 GEPA 17031970034
17. März 2019

DEL Playoffs - München zurück in der Siegerspur - 4:1 Erfolg gegen Berlin

(DEL/München) (Christian Diepold) Der EHC Red Bull München konnte das heutige dritte Viertelfinale der DEL Saison 2018/2019 gegen die Eisbären Berlin… [weiterlesen]

 

 

 

tabellen

eho austria

dcup

eishockeybilder

onlineshop

transfers

 

Aktuelle Transfers

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sportwetten Online - Die besten Sportwettenanbieter - Test 2019

55protec 300

Gäste online

Aktuell sind 1060 Gäste online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen