DEL - Iserlohn Roosters mit einem fulminaten 6:3 Erfolg über die Thomas Sabo Ice Tigers

 

(DEL/Iserlohn) (Patrick Rüberg) Dass man die letzten Spiele durchaus auch hätte gewinnen können, befand Cheftrainer Rob Daum unter der Woche und wehrte sich gegen den Begriff "Krise" nach drei Niederlagen in Folge. Eine Ergebniskrise, die nach erfolglosen Auswärtsspielen nun auch zum Seilersee überschwappte, war jedoch unverkennbar. Entsprechend erleichtert war man im Sauerland nach einem klaren Heimsieg gegen die Nürnberger Ice Tigers.

 

Iserlohn Nbb 19102018
(Foto: Patrick Rüberg)

 


Diesen merkte man an, dass auch bei ihnen zuletzt viele Spiele unglücklich verlaufen sind, das Selbstbewusstsein ein Stück fehlte und auch eine Menge Kraft in der seit Dienstag für die Franken abgelaufenen CHL- Saison gelassen wurde.

 

 

Ins erste Drittel starteten die Roosters furios und trafen mit der ersten echten Torchance zum 1:0 durch Eigengewächs Lean Bergmann, der trocken "unters Dach" vollendete. Die Rückkehr des aufgrund Handbruchs lange ausgefallenen Louie Caporusso machte sich auf Iserlohner Seite bemerkbar, ihn bekamen die Gäste aus Franken selten ganz in den Griff.

 


Da sich die Tigers auf der Strafbank die "Klinke in die Hand" gaben, war man zunächst bemüht, den Rückstand nicht höher ausfallen zu lassen und konnte noch keine eigene Aufholjagd starten. Dies ging bis zur 11. Spielminute gut, als Sasa Martinovic gegen seinen alten Club das 2:0 erzielte, ähnlich sehenswert wie Kollege Bergmann zuvor- mit einem satten Schuss in den Winkel.  Mit der komfortablen Führung im Rücken wurden die Iserlohner immer stärker und es gelangen einige gefällige Kombinationen.

 

 


 


 

 

TextDen Schlusspunkt im Anfangsdrittel setzte erneut Bergmann, mit einem "Tor des Willens". Er wollte zunächst den Puck an der Bande einfach mehr als die Nürnberger Abwehrspieler, setzte wiederholt nach, zog nach innen und brachte dann das Spielgerät irgendwie hinter den glücklosen Nürnberger Keeper Jenike. Die Roosters blieben im ersten Drittel der Strafbank gänzlich fern, diese Lernkurve nahmen die rund 4.000 Zuschauer gerne zur Kenntnis.

 


Das Mitteldrittel war durchaus sehenswert, die Hausherren ließen viel zu und die Gäste aus Nürnberg zeigten Moral und stemmten sich gegen den deutlichen Rückstand. Zweimal kamen sie auch heran, durch Ex- Roosters Brown sowie Kisinger. Der Haken an der Sache war nur, dass die Roosters dies stets selbst beantworten konnten und durch Caporusso und Weidner den Abstand aus dem ersten Drittel wiederherstellten. Treffer Nummer fünf war dann auch gänzlich zuviel für den tapferen Keeper der Nürnberger, Jenike, der nun gegen Treutle getauscht wurde und nach Überwindung der Bande systematisch seinen Schläger zerlegte.  Mit 5:2 ging es also ins Schlussdrittel.

 


Dieses wurde zunächst 10 Minuten lang von den Hausherren "verwaltet", die Nürnberger steckten dennoch nicht auf und versuchten immer weiter zum Abschluss zu kommen. Wie bereits erwähnt, fehlte oftmals aber offensichtlich Kraft und Selbstvertrauen. Die Roosters fuhren selbst einige Konter und versuchten die Führung souverän über die Zeit zu bringen. In der 50. Minute war es Clarke, der per Abstauber das 6:2 erzielte. Nürnberg kam mit der Schlusssirene noch zum 6:3 durch Segal, was jedoch im Iserlohner Jubeltaumel mehr oder weniger unterging.  

 


Für die Roosters geht es am Sonntag zum Schlusslicht nach Schwenningen, wo der erste Auswärtserfolg der Saison gelingen soll. Die Tigers bekommen es in der heimischen Arena mit Augsburg zu tun.

 


Spiel vom 19.10.2018
Iserlohn Roosters - Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg  6:3 (3:0|2:2|1:1)

 

Tore:
1:0 |02.|Bergmann
2:0 |12.|Martinovic
3:0 |20.|Bergmann
3:1 |22.|Brown
4:1 |22.|Caporusso  
4:2 |28.|Kisinger
5:2 |32.|Weidner
6:2 |50.|Clarke
6:3 |60.|Segal
 
Zuschauer: 3.987

 

 

 



Iserlohn

Mehr Informationen über den Eishockey Club Iserlohn Roosters wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von den Iserlohn Roosters finden Sie in unser Galerie.

www.deutschlandcup.de – Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle WM´s, Olympischen Spiele der Männer und Frauen seit 1910.

 

 

 

Weitere DEL Eishockey News

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fdeb%2Fu20%2Fwm2018%2Fdeb_frankreich_jubel2018.JPG&w=250&h=150&zc=1
15. Dezember 2018

AUFSTIEG ! Deutsche U20 Nationalmannschaft steigt in die Top Division auf

(U20WM 2018 Div.1/Füssen) (Christian Diepold) Alle guten Dinge sind DREI! Nach drei Anläufen ist es der deutschen U20 Nationalmannschaft endlich… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fiserlohn%2F2018_2019%2FIEC_STR_Turnbull.JPG&w=250&h=150&zc=1
15. Dezember 2018

DEL- Iserlohn: 3:4 gegen starke Straubings Tigers. Iserlohn kommt nicht in Tritt, Straubing bestätigt weiter seine Auswärtsstärke

(DEL/Iserlohn) (Patrick Rüberg) Dass man auswärts derzeit keinen Blumentopf gewinnt, daran hat man sich im Sauerland inzwischen gewöhnen müssen- der… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fschwenningen%2F2018_2019%2Fwildwingsjubel2018.jpg&w=250&h=150&zc=1
15. Dezember 2018

DEL - Sieg an der Spree Wild Wings siegen in Berlin mit 3:1

(DEL/Schwenningen) PM Mit einem 3:1-Auswärtssieg in Berlin (0:0, 2:1, 1:0) haben die Schwenninger Wild Wings wieder einen Dreier eingefahren. Sacher,… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FMuenchen%2F2018_2019%2FMUC-KEV_20181214_HeikeFeiner.jpg&w=250&h=150&zc=1
15. Dezember 2018

DEL - Red Bulls schlagen Köln mit 5:2

(DEL/München) PM Freitag, 14. Dezember 2018. Der EHC Red Bull München ist mit einem 5:2 (3:0|2:2|0:0) gegen die Kölner Haie in die zweite Hälfte der… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fduesseldorf%2F2018_2019%2Fdeg_wob_04112018.jpg&w=250&h=150&zc=1
15. Dezember 2018

DEL - DEG übernimmt Rang drei mit einem Heimsieg über Wolfsburg

(DEL/Düsseldorf) PM Die Düsseldorfer EG ist neuer Tabellendritter in der Deutschen Eishockey Liga. Mit einem hart umkämpften 3:1 (0:1, 1:0,… [weiterlesen]

 

 

 

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Onlineshop

Transfers

 

Aktuelle Transfers

 

Cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

Gäste online

Aktuell sind 892 Gäste online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen