DEL - Straubing Tigers überzeugen beim 5:3 gegen Eisbären Berlin mit geschlossener Mannschaftsleistung

 

(DEL/Straubing) (MA) Die Euphorie ist am Pulverturm zurückgekehrt. So konnte man sich auch heute wieder gegen den Vize-Meister aus Berlin etwas ausrechnen. Nach einem spannenden Schlussspurt sicherten sich die Tigers, durch die Tore von Heard, Eriksson, Renner, Wruck und Loibl den Sieg. Für Berlin wäre zwischendurch mehr drin gewesen, aber sie verpassten die nötigen Tore zu machen. Damit heimsten die Tigers an diesem Wochenende sechs Punkte ein und sicherten sich Platz vier in der Tabelle.

 

 

Straubing Tigers (9)

(Foto: Eva Fuchs) Steven Seigo von den Straubing Tigers

 


 

Es dauerte nicht lange bis zum ersten Treffer für die Tigers. In Überzahl stand Mitchell Heard (3.) am langen Pfosten genau richtig und konnte die Führung erzielen. Noch kürzer verstrich die Zeit bis zum 1:1 (3.) Ausgleich durch Florian Busch. Quasi im Gegenangriff wurde er nicht energisch genug am Schuss gehindert. Im Verlauf des Drittels taten sich die Eisbären mit dem Spielaufbau unheimlich schwer. Dies hätten die Niederbayern fast zu weiteren Treffen genutzt, aber Maxi Franzreb machte einen frischen Eindruck und vereitelte die Chancen von Williams und Loibl. Wenn die Eisbären aber einmal durch die Abwehr durchkamen, hatten sie ihre Chancen. Auch hier musste Zatkoff genau so hellwach sein, wie am Freitag zuvor als er seinen ersten Shootout feierte. 

 


Der zweite Abschnitt glich teilweise an ein "Wild West Hockey". Mit den Angriffen ging es rauf und runter und beide Teams öffneten ihre Abwehr. Die Gäste gaben dabei den Ton an und hätten in dieser Phase eigentlich in Führung gehen müssen. Das sollte sich aber rächen. Mit einem Doppelschlag zur richtigen Zeit, gingen die Hausherren mit 3:1 in Pausenführung. Frederik Eriksson erzielte im Powerplay die Führung und Max Renner stolperte die Scheibe, bei einem Gewühl vor dem Tor, über die Linie. Was man bis dahin noch nicht wusste, sollte dieses Drittel entscheidend für den Spielausgang sein. Zurecht bekamen beide Goalies immer wieder Szenenapplaus bei den vielen Chancen, die sie vereiteln mussten.

 


 


 

 

Im letzten Drittel gingen beide Teams wieder zu einem kontrollierten Spiel über. Die Defensive stand auf beiden Seiten gut. Das Überzahlspiel der Tigers war heute wie eine Bank. In jeden Abschnitt trafen sie mit einem Mann mehr auf dem Eis, so auch in der 51. Minute. Dylan Wruck sorgte mit dem 4:1 für die vermeintliche Entscheidung. Die eigene Nachlässigkeit brachte aber die Eisbären wieder ins Spiel. Sean Backman brachte sein Team mit dem 4:2 (55.) wieder in die Spur. Die Berliner konnten noch einmal den Druck auf die Straubinger erhöhen und kamen in Überzahl durch Jamison MacQueen plötzlich auf 4:3 (59.) heran. Dabei hatte Franzreb schon lange seinen Kasten verlassen. Dies tat er auch erneut, denn die Hauptstädter setzten erneut alles auf eine Karte. Stefan Loibl erleichterte dann die Fans, als er die Scheibe ergattern konnte und gefühlvoll ins leere Tor zum 5:3 (60.) Endstand traf.  

 


Die Tigers gewinnen somit zwei mal hintereinander, zwei sehr enge Spiele gegen die Favoriten Köln und Berlin und sichern sich somit ein wichtiges sechs Punkte Wochenende. Viel Zeit zum feiern bleibt nicht. Bereits am Dienstag, den 02. Oktober kommt Schwenningen ins Eisstadion am Pulverturm. Mit der Ausbeute von 12 Punkten aus sechs Spielen sind die Tigers und ihre Fans absolut zufrieden.

 

 

Spiel vom 30.09.18


Straubing Tigers - Eisbären Berlin: 5:3 (1:1|2:0|2:2)

 

Tore:
1:0 |03.|Mitchell Heard (Mouillierat, Brandt) PP 1
1:1 |03.|Florian Busch
2:1 |36.|Frederik Eriksson ((Mouillierat) PP 1
3:1 |38.|Max Renner (Brandl, Pfleger)
4:1 |51.|Dylan Wruck (Heard) PP 1
4:2 |55.|Sean Backman (MacQueen, Richmond)
4:3 |59.|Jamison MacQueen (Dupont, Smith) PP 1
5:3 |59.|Stefan Loibl - EN

 


Strafen:
Straubing Tigers 10 - Eisbären Berlin 14

 


Schiedsrichter:

HSR Hunnius / Hurtig
LSR Gaube / Schwenk

 


Zuschauer: 3.632

 


Aufstellung:

 

Straubing Tigers: Zatkoff (Vogl) - Eriksson, Daschner; Schopper, Seigo; Brandt, Acolatse; Renner -
Loibl, Connolly, Williams; Mouillierat, Laganière, Mulock; Wruck, Brandl, Ziegler; Schönberger, Heard, Pfleger

 

Eisbären Berlin: Franzreb (Kessler) - Dupont, Richmond; Wissmann, Kettemer; Cundari, Baxmann; Fischbuch -
Backman, Sheppard, MacQueen; Ranford, Smith, Busch; Noebels, Aubry, Rankel; Jaspers, Olver, Buchwieser

 


Tigers on Air

straubingtigers is on Mixlr

 


128

Mehr Informationen über den Eishockey Club Straubing Tigers wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910.

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

eg bremer 15022019
15. Februar 2019

DEL - Düsseldorf gewinnt heißen Kampf gegen Bremerhaven im Penaltyschießen

(DEL/Düsseldorf) PM Es geht in die entscheidenden Wochen in der DEL. Nach der Februar-Pause sind es nur noch wenige Spiele bis zur schönsten Zeit des… [weiterlesen]
aev iserlohn 15022019
15. Februar 2019

DEL - Roosters holen einen Punkt bei den Panthers

(DEL/Iserlohn) PM Augsburg – Auch im zweiten Match im Freistaat Bayern bleiben die Iserlohn Roosters ohne Erfolg. Auf die Niederlage im… [weiterlesen]
20190215 ehc icetigers
15. Februar 2019

DEL - Red Bulls: Im Derby zum neuen Klubrekord

(DEL/München) PM Freitag, 15. Februar 2019. Der EHC Red Bull München hat mit dem zehnten DEL-Sieg in Folge einen neuen Klubrekord aufgestellt. Den… [weiterlesen]
031 8FW 9687 20181202 DEL KEC vs Straubing
15. Februar 2019

DEL - Straubing Tigers gewinnen 7:4 beim Torfestival gegen die Kölner Haie

(DEL/Straubing) (MA) Dass nach der Länderspielpause nicht jeder Pass sein Ziel findet, dass auch Abwehrfehler passieren war jedem klar. Das aber vor… [weiterlesen]
140219 Cengiz Ehliz wee EHC Red Bull Muenchen
15. Februar 2019

Schweizer „wee“ mit strategischem Sponsorship bei EHC Red Bull München

(wee/München) Mit sofortiger Wirkung starten die Schweizer weeConomy AG und der EHC Red Bull München eine zunächst auf Mitte 2020 befristete… [weiterlesen]

 

tabellen

eho austria

dcup

eishockeybilder

onlineshop

transfers

 

Aktuelle Transfers

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sportwetten Online - Die besten Sportwettenanbieter - Test 2019

Gäste online

Aktuell sind 531 Gäste online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen