DEL - Eisbären Berlin ringen Iserlohn Roosters in tollem Spiel mit 4:3 nieder

 

(DEL/Iserlohn) (Patrick Rüberg) In einem Spiel, welches eigentlich zwei Sieger verdient gehabt hätte, konnten sich die Eisbären Berlin glücklich aber nicht unverdient mit 4:3 durchsetzen.

 

berlin iserlohn 28092018
(Foto: Patrick Rüberg)

 


Im ersten Drittel waren die Roosters zunächst das gefährlichere Team mit den klareren Chancen, jedoch scheiterten insbesondere Turnbull und Matsumoto am gut aufgelegten Franzreb.

 

 

Im zweiten Abschnitt war es MacQueen, der die erste Überzahl (Strafe gegen Florek) zum 1:0 nutzen konnte, jedoch konnte eben dieser Florek nur wenige Sekunden später zum 1:1 egalisieren. Insgesamt war es ein kurzweiliges, intensives Drittel mit Chancen auf beiden Seiten. Berlin erwies sich jedoch als das reifere Team, die Iserlohner agierten oft etwas unausgegoren und hektisch im Aufbauspiel. Kurz vor Ende war es wieder MacQueen, der auf 2:1 stellte, sodass die Eisbären mit einer Führung in die Drittelpause gehen konnten.

 

 

Das Schlussdrittel begann vielversprechend, Turnbull hatte die erste Großchance, scheitere jedoch einmal mehr an Franzreb. Das Tor in dieser Phase blieb jedoch erneut den Hausherren vorbehalten, Smith schoss die Eisbären nach schöner Kombination über Wissmann erstmals deutlich mit 3:1 in Führung. Die Roosters mussten sich in der Folge etwas sortieren und agierten nicht immer besonders clever im Backcheck.

 


 


 

Wie schon vor einer Woche in Krefeld hatten die Gäste aus dem Sauerland demzufolge kurze Zeit später eine doppelte Überzahl zu überstehen und erneut ging das nicht gut aus. MacQueen nutzte dies aus und erhöhte auf 4:1, ein Ergebnis was in dieser Höhe sicherlich deutlich zu hoch ausfiel.

 

 

Die Roosters zeigten noch einmal Moral und kamen durch Matsumoto zum 4:2 Anschlusstreffer,  4 Minuten vor dem Ende konnte Florek gar noch auf 4:3 verkürzen, mehr war jedoch nicht drin. Am Ende dieses Wahnsinnsspiels waren es vermutlich die vielen Strafzeiten (12:6) der Iserlohner, die letztlich den Ausschlag zu Gunsten der Eisbären gaben. Das Spiel hatte jedoch wahrlich keinen Verlierer verdient. Die Iserlohner, die mit 47:40 Schüssen ein gutes Auswärtsspiel zeigten, bekommen es am kommenden Sonntag am heimischen Seilersee mit Ingolstadt zu tun. Berlin reist nach Straubing.



Spiel vom 28.09.2018

Eisbären Berlin - Iserlohn Roosters  4:3 (0:0|2:1|2:2)

 

Tore:
1:0 |27.|MacQueen
1:1 |28.|Florek  
2:1 |39.|MacQueen
3:1 |46.|Smith
4:1 |51.|MacQueen  
4:2 |52.|Matsumoto
4:3 |56.|Florek

 

 

 

 



Iserlohn Roosters eishockey-online.com

Mehr Informationen über den Eishockey Club Iserlohn Roosters wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von den Iserlohn Roosters finden Sie in unser Galerie.

www.deutschlandcup.de – Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle WM´s, Olympischen Spiele der Männer und Frauen seit 1910.

 

 

 

Weitere DEL Eishockey News

RBM MAN Spiel4
25. April 2019

DEL Finale 2019 - Red Bulls verlieren Spiel 4

(DEL/München) PM Der EHC Red Bull München hat Spiel 4 des Playoff-Finales gegen die Adler Mannheim mit 0:4 (0:0|0:3|0:1) verloren und liegt in der… [weiterlesen]
mike stewart aev2019
24. April 2019

DEL - Mike Stewart wird neuer Cheftrainer der Kölner Haie

(DEL/Köln) PM Der 46-jährige Kanadier hat beim KEC einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Die Kölner Haie haben einen neuen Cheftrainer… [weiterlesen]
nehring HEI 2599 Galerie
24. April 2019

DEL - DEG verpflichtet Stürmer Chad Nehring! Vertrag über zwei Jahre

(DEL/Düsseldorf) PM Die Düsseldorfer EG freut sich über eine weitere „prominente“ Verpflichtung für die Saison 2019/20. Von den Fischtown Pinguins… [weiterlesen]
Huhtala
22. April 2019

DEL Finale 2019 – Plachta’s Blitztor führt Adler Mannheim zum Sieg in Spiel 3

(DEL/Mannheim) (Marcel Herlan) Trainer Don Jackson musste in Spiel 3 auf Topscorer Mark Voakes verzichten, während Pavel Gross weiterhin aus dem… [weiterlesen]
ludek bukac imago deb
21. April 2019

Ex-Bundestrainer Dr. Ludek Bukac im Alter von 83 Jahren verstorben

(DEB/Nationalmannschaft) (dpa) Der ehemalige deutsche Eishockey-Nationaltrainer Ludek Bukac ist am Samstag im Alter von 83 Jahren gestorben. Das… [weiterlesen]

 

 

 

tabellen

eho austria

dcup

eishockeybilder

onlineshop

transfers

 

Aktuelle Transfers

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sportwetten Online - Die besten Sportwettenanbieter - Test 2019

55protec 300

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 1005 Gäste online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen