DEL - Schwenninger Wild Wings kommen beim ERC Ingolstadt unter die Räder

 

(DEL/Schwenningen) (BM) Die Vorzeichen für die Schwenninger Wild Wings standen alles andere als gut. Nach einer vom Stau geplagten Anreise, musste Pat Cortina neben den Langzeitverletzten Rihards Bukharts, Kai Herpich  und Markus Poukkula auch auf Stefano Giliati und Jussi Timonen verzichten. Istvan Bartalis kehrte hingegen zurück in den Kader. Bei Ingolstadt pausierten Laurin Braun, Christian Schneider und Simon Schütz. Die Vorentscheidung fiel direkt im ersten Abschnitt, wo die Gastgeber drei Treffer vorlegten. Schwenningen zeigte erneut eklatante Schwächen im Spielaufbau und Torabschluss und drufte sich am Ende über ein leistungsgerechtes 6:0 nicht beklagen. Mann des Abends war Jerry D'Amigo, der mit drei Treffern und einer Vorlage Schwenningen fast im Alleingang erlegen konnte.

 

42754193 156456018626927 7877161752499060736 N

Foto: Jürgen Meyer

 


 

Die Gäste erwischten den besseren Start in die Partie und kamen durch Marcel Kurth zur ersten Chance. Den ersten Treffer erzielten aber die Gastgeber. Einem Konter schloss Joachim Ramoser nach drei Minuten, mustergültig in den Winkel ab. Die Schwarzwälder zeigten sich zunächst unbeeindruckt und kamen immer wieder in das Angriffsdrittel – große Chancen blieben allerdings aus. Nach gut sieben Minuten wanderte Istvan Bartalis auf die Strafbank. Schwenningen kam durch Mirko Höfflin zu einer dicken Chance zum Ausgleich, das Tor machten aber erneut die Hausherren. Jerry D'Amigo zog zur Mitte und ließ mit seinem Schuss in den Torwinkel, Dustin Strahlmeier keine Chance.
 
Nur drei Minuten später war es erneut D'Amigo, der einen Schuss von Marice Edwards in die Maschen abfälschte und frühzeitig die Vorzeichen auf Sieg stellte. Kurz vor Drittelende durften die Schanzer erneut in Überzahl ran, dieses Mal sollte aber kein weiterer Treffer gelingen.
Kurz nach Wiederanpfiff, wanderte Ingolstadts Altstar Thomas Greilinger auf die Strafbank. Schwenningen konnte aber bis auf einen Pfostenschuss kein Kapital daraus schlagen – im Gegenteil, die Panther blieben auch mit einem Mann weniger stets gefährlich. Nach Ablauf der Strafe schlugen diese dann auch eiskalt zu. Zunächst konnte Dustin Strahlmeier die Scheibe noch abwehren, im Nachsetzen war dann aber Patrick Cannone erfolgreich.
 
Es dauerte bis zur 33. Spielminute ehe Andreé Hult die bis dato beste Schwenninger Chance verpasste. Im Powerplay wunderbar freigespielt, scheiterte der Schwede völlig frei, am eigenen Unvermögen. Die Gastgeber konnten getrost einen Gang zurückschalten. Vier Minuten vor der Drittelpause kam Schwenningen in Überzahl gleich mehrmals gefährlich vor das Ingolstädter Tor. Mirko Höfflin scheiterte aber an der Querlatte.

 



 

Mit Beginn des Schlussabschnitts bekam auch Jochen Reimer im Ingolstädter Tor etwas Arbeit. Die Versuche der Schwarzwälder blieben aber weiter zu harmlos. Bis kurz vor Ende sollte nicht mehr viel passieren. Schwenningen konnte nicht mehr, Ingolstadt musste nicht mehr.
 
Ein letztes Lebenszeichen der Schwenninger lieferte Dominic Bohac 4 Minuten vor dem Ende, als er mit Darin Olver ein paar Nettigkeiten austauschte. Zumindest hier konnten sich die Schwenninger den Punktsieg holen. Zwei Minuten vor dem Ende ließ sich Benedikt Kohl von Jerry D'Amigo bedienen und netzte ein. Nur wenige Sekunden später machte Jerry D'Amigo das halbe Dutzend voll und traf zum Endstand.
 
Am Sonntag haben die Wild Wings die Chance zur Wiedergutmachung wenn mit Augsburg die nächsten Panther ihre Visitenkarte am Neckarursprung abgeben.
 
Spiel vom 28.09.2018

ERC Ingolstadt - Schwenninger Wild Wings

Tore:
1:0 |3.  |Ramoser (Edwards)
2:0 |9.  |Amigo (Sopanen)
3:0 |11.|Amigo (Edwards / Koistinen)
4:0 |25.|Cannone (Edwards / Collins)
5:0 |58.|Kohl (Edwards / Amigo)
6:0 |58.|Amigo (Sullivan / Greilinger)

 


 

SchwenningenMehr Informationen über den Eishockey Club Schwenninger Wild Wings wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von den Schwenninger Wild Wings in unserer Galerie.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910 bis heute.

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FKrefeld%2F2018_2019%2Fkev_mannheim21102018.JPG&w=250&h=150&zc=1
22. Oktober 2018

DEL - Krefeld verliert zu Hause gegen die Adler Mannheim

(DEL/Krefeld) (RS) Wenn Not gegen Elend spielt , ist von Vorteil, zu wissen wer Not und wer Elend ist. Das war heute Abned im Krefelder Königpalast… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2FBE5_2938_1.jpg&w=250&h=150&zc=1
21. Oktober 2018

DEL - Augsburger Panther gewinnen Derby mit 0:1 gegen THOMAS SABO Ice Tigers

(DEL/Nürnberg) (Redaktion) Sechs Siege in Folge: Die Augsburger Panther auf Höhenflug. Auch das Derby bei den THOMAS SABO Ice Tigers brachte den… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fstraubing%2F2018_2019%2FStraubing_Tigers_18.jpg&w=250&h=150&zc=1
21. Oktober 2018

DEL - Straubing Tigers erzwingen bei 2:3 Niederlage n.V. mit großer Moral einen Punkt gegen starke DEG

(DEL/Straubing) (MA) Beide Teams boten den Fans ein packendes Eishockeyspiel mit vielen Torszenen hüben wie drüben. Die Spannung hielt bis zur… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fschwenningen%2F2017_2018%2FKURTH.jpg&w=250&h=150&zc=1
21. Oktober 2018

DEL - Der Knoten ist geplatzt! Schwenninger Wild Wings besiegen Iserlohn Roosters

(DEL/Schwenningen) (BM) Nachdem sich die Wild Wings durchaus akzeptabel beim Meister in München verkauft haben, sollte nun gegen Iserlohn die… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FMuenchen%2F2018_2019%2Fwob_muc_21102018_3.jpg&w=250&h=150&zc=1
21. Oktober 2018

DEL - Souveränes 6-Punkte-Wochenende für die Red Bulls München nach Sieg in Wolfsburg

(DEL/München) PM Der EHC Red Bull München hat das Auswärtsspiel bei den Grizzlys Wolfsburg mit 4:0 (1:0|1:0|2:0) gewonnen. Schlussmann Danny aus den… [weiterlesen]

 

 

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Onlineshop

Transfers

 

Aktuelle Transfers

 

Cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

Gäste online

Aktuell sind 474 Gäste online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen