DEL - Augsburger Panther verlieren nach Verlängerung gegen den Tabellenführer aus Düsseldorf

 

(DEL/Augsburg) (Christian Diepold) Am 5. Spieltag der 25-jährigen Jubiläumssaison der Deutschen Eishockey Liga trafen die Augsburger Panther auf den Tabellenführer aus Düsseldorf. Nach drei Niederlagen in Folge konnte das Team von Michael Stewart vor 4.521 Zuschauer im Curt-Frenzel Stadion nach 60. Minuten einen Punkt erreichen, verlor jedoch die anschliessende Overtime durch ein Tor von Alex Barta mit 1:2 (0:0|1:1|0:0|0:1).

 

aev deg 28092018 1

 (Foto: Birgit Häfner)

 


Während die Gäste aus Düsseldorf mit 11 Punkten nach 4 Spielen an der Tabellenspitze der DEL stehen, lief es für die Augsburger bislang mehr als bescheiden, denn es standen nur 3 Punkte auf dem Konto und noch kein Sieg nach regulärer Spielzeit. In der letzten Saison war die DEG ein Lieblingsgegner, denn bei den vier Spielen gab es vier Siege für die Fuggerstadt.

 

Das Spiel war noch keine 60 Sekunden alt, da gab es die erste Strafzeit für die Gastgeber, doch das Überzahlspiel des Tabellenführers war mit 1/14 Versuchen äußerst schlecht und so wurde dieses Powerplay ohne besonderen Druck und Gefahr für Oliver Roy gespielt. Beide Teams agierten bedacht, laufstark und legten in den ersten zwanzig Minuten ein hohes Tempo vor.

 

Hochkarätige Chancen waren im ersten Drittel eher Mangelware, die Beste auf Seiten der Augsburger hatte Jaroslav Hafenrichter (8.), scheiterte aber am schwedischen DEL Debütanten im DEG Tor Fredrik Pettersson Wentzel. Wie zu Beginn gab es auch gegen Ende eine Strafzeit für Augsburg, die erneut ohne Schaden überstanden wurde. Torlos ging es dann in die erste Pause.

 


 


 

Im zweiten Spielabschnitt war dann das gegenseitige Abtasten vorbei, die erste große Chance für die Augsburger gab es in der 22. Minute als der Verteidiger Simon Sezemsky die Scheibe vor dem leeren Tor nicht traf. Kurz darauf streifte der Puck die Latte nach einem abgefälschten Schuss von Leon Niederberger, die Vorlage dazu gab der DEG Topscorer Bernhard Ebner. Eine Minute später ertönte dann die Torsirene zum Jubel der Augsburger Fans. Andrew Leblanc bediente Jaroslav Hafenrichter mit einem No-Look Pass und der 28-jährige traf zum 1:0 (24.).

 

Die Düsseldorfer EG spielte nach dem Rückstand ruhig und abwartend weiter und nutzte einen Scheibenverlust der Panther an der blauen Linie mit einem Traumpaß auf Philip Gogulla, der mit seinem dritten Saisontor zum 1:1 Ausgleich (32.) traf. Danach mussten sich die Gastgeber kurz wieder fangen, kamen aber bei einer weiteren Überzahlmöglichkeit durch Matthew White zu einer Top-Chance. Sekunden vor Ende des zweiten Drittel lief Sahir Gill alleine auf das Düsselorfer Tor zu, doch scheiterte am Schweden Wentzel.

 


Nach nur 42 Sekunden tauchte Bernhard Ebner alleine vor Oliver Roy auf und scheiterte am Augsburger Schlußmann. Ebner, der in 4 Spielen bislang 6 Punkte erzielte und aktuell den Top Scorer Helm trägt. Das Tempo wurde weiterhin von beiden Mannschaften hoch gehalten und es gab auf beiden Seiten gute Möglichkeiten, doch beide Goalies machten heute einen sicheren Eindruck.

 

 

Bei 1:13 Minute vor dem Ende der Partie hatte Leblanc den Siegtreffer auf der Kelle, als er sich die Scheibe nach einem Abwehrfehler hinter dem DEG Tor erkämpfte, aber an Wentzel scheiterte. Somit ging jeweils ein Punkt an beide Mannschaften und der Sieger wurde in der Overtime durch ein Tor vom Kapitän Alexander Barta (63.) ermittelt.

 

 

aev deg 28092018 4

(Foto Dunja Dietrich)

 

Stimmen zum Spiel: 

 

Jaroslav Hafenrichter: "Wir haben leider nur ein Tor erzielt und das ist einfach zu wenig, daran müssen wir unbedingt arbeiten, sonst können wir keine Spiele gewinnen. Ich bin darüber enttäuscht."

 

Alexander Barta: "Wir wussten, dass die Augsburger mit schnellen Kontern uns weh tun können und so haben wir versucht mit  einer soliden Defensive heraus zu arbeiten und das ist uns ganz gut gelungen. Auf jeden Fall war es heute kein einfaches Spiel und ich bin froh, dass wir zum Schluß noch den Zusatzpunkt geholt haben. "

 

 

28.09.2018, 5. DEL Spieltag

Augsburger Panther - Düsseldorfer EG 1:2 n.V. (0:0|1:1|0:0|0:1)

 

Tore:

1:0|24.|Jaroslav Hafenrichter (Leblanc, McNeill)

1:1|32.|Philip Gogulla

1:2|63.|Alex Barta (Gogulla)

 

 

Zuschauer:

4.521

 

 

 

 



Augsburger Panther eishockey-online.com

Mehr Informationen über den Eishockey Club Augsburger Panther wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder vom EHC Red Bull München in unserer Galerie.

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Deutschlandcup seit der Gründung im Jahr 1987.

 

Weitere DEL Eishockey News

HEI6906 E Online
14. Januar 2019

Das CHL Halbfinal Rückspiel zwischen Salzburg und München am Mittwoch live auf SPORT1

(Sport1/Eishockey) PM Jetzt geht es in der Champions Hockey League (CHL) um alles: Nach dem 0:0 im ersten Duell ist für das Halbfinal-Rückspiel… [weiterlesen]
Thompson
14. Januar 2019

DEL - Schwenninger Wild Wings gehen an der Nordsee baden - nichts zu holen bei den Fischtown Pinguins

(DEL/Schwenningen) (BM) Nach dem fulminanten Erfolg im Freitagsspiel wollten die Wild Wings an der Nordseeküste nachlegen. Mit unverändertem Kader -… [weiterlesen]
BE7 5859 1
13. Januar 2019

DEL - Thomas Sabo Ice Tigers starten Aufholjagd auf die Krefeld Pinguine

(DEL/Nürnberg) (Redaktion) Nur noch sieben Punkte trennen die Thomas Sabo Ice Tigers fortan vom zehnten Tabellenplatz und damit auch von den Krefeld… [weiterlesen]
muc deg 14102018
13. Januar 2019

DEL - 6-Punkte-Wochenende für Red Bull München

(DEL/München) PM Sechs-Punkte-Wochenende für die Red Bulls. Der EHC Red Bull München hat zwei Tage nach dem Sieg in Krefeld nachgelegt und auch das… [weiterlesen]
J.Meyer ERCI IEC
13. Januar 2019

DEL-Ingolstadt: 3:2! Der ERC Ingolstadt mit engem Heimerfolg gegen die Iserlohn Roosters

(DEL/Ingolstadt) (Patrick Rüberg) Nach neun Niederlagen in Folge reisten die Roosters nach Ingolstadt und traten erneut nicht wie ein… [weiterlesen]

 

tabellen

eho austria

dcup

eishockeybilder

onlineshop

transfers

 

Aktuelle Transfers

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sportwetten Online - Die besten Sportwettenanbieter - Test 2019

Gäste online

Aktuell sind 644 Gäste online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen