WM2018 - Connor McDavid Superstar & Kapitän von Kanada

 

(Eishockey WM 2018/Dänemark) (Marcel Herlan) Conner McDavid ist mit seinen 21 Jahren der Kapitän der kanadischen Eishockey Nationalmannschaft und ein Superstar der 82. Eishockey Weltmeisterschaft 2018 in Dänemark. Der Mannschaftskamerad von Leon Draisaitl von den Edmonton Oilers erzielte in den bisher 5 WM Spielen 10 Punkte (4 Tore / 6 Assists) und trifft mit seinem Team zum Abschluss der Vorrunde auf Deutschland.

 

 

Connor Mcdavid Wm2018 Marija

(Foto: Marija Diepold)

 


Connor McDavid wurde am 13. Januar 1997 in Richmond Hill geboren. Schon im Alter von zwei Jahren begann McDavid mit dem Inlineskate-Laufen, bevor er mit einem Jahr bereits auf Schlittschuhen stand und dann mit vier Jahren erstmals Hockey spielte. Eigentlich war er zu jung dafür aber seine Eltern schummelten bei der Altersangabe und gaben fünf an. Im Alter von sechs Jahren meldeten ihn seine Eltern in Aurora an, da er in seinem bisherigen Verein gelangweilt war und nicht gegen Ältere spielen durfte. In Aurora ging es fortan gegen bis zu neun Jahre alte Gegenspieler, jedoch beherrschte er auch diese Liga nach Belieben.

 

 

Später gewann er mit den von seinem Vater trainierten York Simcoe Express vier Meisterschaften. In der nächsthöheren Altersklasse spielte er für die Toronto Marlboros und erzielte dort 209 Scorerpunkte in 88 Spielen. Vor seinem Wechsel in die Ontario Hockey League zog McDavid auch in Erwägung, die Boston University zu besuchen und somit in den folgenden Jahren am Spielbetrieb der National Collegiate Athletic Association teilzunehmen, verwarf diesen Gedanken jedoch, da er in der OHL bessere Entwicklungsmöglichkeiten für sich sah.


 

In der Ontario Hockey League bekam er den Status eines außergewöhnlichen Spielers, wodurch es ihm erlaubt war schon mit 15 Jahren in der OHL für die Erie Otters zu spielen, welche ihn bei der Priority Selection an erster Stelle auswählten. Nach John Tavares und Aaron Ekblad war er erst der dritte Spieler mit dieser Ausnahmeregelung.

 


Bereits im zweiten Saisonspiel für die Otters startete McDavid eine Serie von 15 Spielen in Folge mit mindestens einem Scorerpunkt und wurde als Rookie des Monats ausgezeichnet. Am Ende der Saison standen für den Kanadier 66 Punkte in 63 Spielen zu Buche. Er wurde als Rookie des Jahres geehrt und man wählte ihn ins OHL First All-Rookie Team.


 
Mit 99 Punkten in 56 Spielen In der Saison 2013/14 steigerte McDavid seine persönliche Statistik deutlich. Wieder führte er die Otters in die Playoffs, die man im Vorjahr noch verpasst hatte. Nach Saisonende wurde der Center ins Second All-Star-Team gewählt und bekam vier weitere Auszeichnungen.

 

 

Mit Beginn der Spielzeit 2014/15 führte McDavid die Otters als Mannschaftskapitän an. Insgesamt absolvierte er in der Saison nur 47 Spiele mit 120 Scorerpunkten. Er führte sein Team in den anschließenden Playoffs ins Finale um den J. Ross Robertson Cup, unterlag jedoch den Oshawa Generals mit 1:4.  McDavid war bester Torschütze (21), Vorlagengeber (28) und Scorer (49) der Playoffs. Im Anschluss wurde der Angreifer ins First All-Star Team gewählt, und erhielt diverse weitere Auszeichnungen. Im Endeffekt verließ er die Otters als Spieler mit den meisten individuellen Auszeichnungen in der Geschichte der Ontario Hockey League.

 


Spätestens nach dieser Saison wurde McDavid als das herausragende Talent seiner Generation gehandelt und mit Stars wie Sidney Crosby oder auch Wayne Gretzky verglichen. Im darauffolgenden starken NHL Draft 2015 wurde er wie zu erwarten war an Position eins von den Edmonton Oilers gezogen. Gleich im Juli 2015 unterzeichnete McDavid einen auf drei Jahre befristeten Einstiegsvertrag (Entry Level Contract) bei den Oilers, wobei er mit 925.000 Dollar das festgelegte Maximalgehalt eines NHL-Rookie erhalten sollte. Laut Medienberichten waren sogar leistungsabhängige Bonuszahlungen in Höhe von maximal 2,85 Millionen Dollar pro Jahr vereinbart. Durch den Werbevertrag mit CCM Hockey, der ihm zusätzlich eine Million Dollar pro Jahr einbringen sollte, wurde er mit Abstand zum bestbezahlten NHL-Rookie aller Zeiten.

 



 

McDavid startete furios in die neue Spielzeit. In den ersten zwölf Spielen der Saison kam er auf zwölf Scorerpunkte (fünf Tore; sieben Vorlagen) und wurde gleich im ersten Monat als NHL-Rookie des Monats Oktober geehrt. Aber nur wenige Tage später rutschte er in einem Spiel gegen die Philadelphia Flyers nach einem Zweikampf mit Brandon Manning mit hoher Geschwindigkeit in die Bande und brach sich dabei das linke Schlüsselbein. Er fiel knapp drei Monate aus.

 

 

Bei seinem Comeback beim 5:1-Erfolg der Oilers über die Columbus Blue Jackets, machte er direkt ein Tor und zwei Vorlagen. Insgesamt kam McDavid im Februar 2016 auf 17 Scorerpunkte, führte alle Rookies an und wurde in der Folge zum zweiten Mal als Rookie des Monats ausgezeichnet. Auch im März gelangen ihm weitere 16 Punkte, sodass er nach Teemu Selänne der zweite Liganeuling wurde, der dreimal in einer Saison als Rookie des Monats ausgezeichnet wurde. McDavid beendete seine erste NHL Saison mit 48 Punkten in 45 Spielen. Er wurde ins NHL All-Rookie Team gewählt, unterlag jedoch in der Wahl zur Calder Memorial Trophy als bestem Rookie der Liga sowohl dem Gewinner Artemi Panarin als auch dem Zweitplatzierten Shayne Gostisbehere.

 

 

Vor der Saison 2016/17 wurde McDavid als neuer Mannschaftskapitän der Oilers vorgestellt und damit zum jüngsten Spielführer in der Geschichte der NHL. Gleich im ersten Monat der neuen Saison wurde er wieder zum NHL Spieler des Monats ausgewählt, nachdem ihm 12 Punkte in 9 Spielen gelangen. Im Januar 2017 gelang McDavid in seinem 92. NHL-Spiel der 100. Scorerpunkt. Unter den aktiven Spielern waren nur Ovechkin (77), Crosby (80) und Malkin (89) bei dieser Punktausbeute schneller.

 

 

Er schloss seine erste komplette NHL-Saison mit 100 Scorerpunkten (30 Tore; 70 Vorlagen) ab, führte sein Team erstmal nach langer Zeit wieder in die Playoffs und wurde zum drittjüngsten Spieler der Ligahistorie (Sidney Crosby 2006/07 sowie Wayne Gretzky 1980/81), der mit der Art Ross Trophy als bester Scorer der NHL ausgezeichnet wurde. Wenig später wurde er sowohl von Journalisten (Hart Memorial Trophy) als auch von den Spielerkollegen (Ted Lindsay Award) zum wertvollsten Spieler der Saison gewählt und darüber hinaus ins NHL First All-Star Team berufen.

 

 

Im Juli 2017 unterzeichnete McDavid einen neuen Achtjahresvertrag bei den Oilers, der mit Beginn der Spielzeit 2018/19 einsetzen soll. Der neue Kontrakt hat ein Gesamtvolumen von 100 Millionen US-Dollar, sodass der Angreifer mit 12,5 Millionen US-Dollar Jahresgehalt zum bestbezahlten Spieler der NHL wird.

 

 

Auch in der Spielzeit 2017/18 bestätigte McDavid seine Leistungen aus dem Vorjahr und gewann mit 108 Punkten erneut die Art Ross Trophy. Für die Oilers verlief die Saison allerdings enttäuschend, so verpasste das Team die Playoffs deutlich.

 


 


 

 
International

 

Auf internationalem Niveau debütierte McDavid bei der World U-17 Hockey Challenge 2013, wo er mit dem Team Canada Ontario den sechsten Platz belegte. Nur wenige Monate später stand er mit der kanadischen U18-Nationalmannschaft bei der Junioren-Weltmeisterschaft 2013 in Sotchi auf dem Eis. Als jüngster Spieler des Teams hatte er maßgeblichen Anteil am Gewinn der Goldmedaille, bei dem ihm acht Tore und sechs Assists in sieben Spielen gelangen. Er wurde zum wertvollsten Spieler und zum besten Stürmer der U18-Weltmeisterschaft gewählt.

 

 

Die U20-Weltmeisterschaft 2014 verlief für den Kanadier ohne besondere Höhepunkte; die kanadische Auswahl belegte dabei den vierten Platz. Auf U20-Niveau gelang ihm der Durchbruch erst bei der Weltmeisterschaft 2015, als er erneut Topscorer (11 Punkte) und bester Vorlagengeber (8 Assists) wurde und mit dem Team die Goldmedaille im eigenen Land gewann.

 

 

Im Herren-Bereich debütierte McDavid bei der Weltmeisterschaft 2016, bei der er für das Team Kanada in zehn Spielen auf neun Scorerpunkte kam und im Finale gegen Finnland das spielentscheidende 1:0 erzielte. Mit dieser Goldmedaille wurde der Kanadier im Alter von nur 19 Jahren zum jüngsten Spieler, der im U18-, U20- und im Senioren-Bereich jeweils die Weltmeisterschaft (Gold) gewann.

 

 

Vor Beginn der Saison 2016/17 nahm er außerdem mit dem Team Nordamerika, einer Auswahl aus U23-Spielern Kanadas und der USA, am World Cup of Hockey 2016 teil, die er ebenfalls als Kapitän anführte.

 

 

Erfolge und Auszeichnungen:


2012 GTHL-Spieler des Jahres
2012 Jack Ferguson Award
2013 OHL First All-Rookie Team
2013 Emms Family Award
2014 William Hanley Trophy
2014 Bobby Smith Trophy
2014 CHL Scholastic Player of the Year
2014 OHL Second All-Star Team
2015 Bobby Smith Trophy
2015 Red Tilson Trophy
2015 Bester Scorer der OHL-Playoffs
2015 Wayne Gretzky 99 Award
2015 CHL Player of the Year
2015 CHL Scholastic Player of the Year
2015 CHL Top Draft Prospect Award
2015 NHL-Rookie des Monats Oktober
2016 NHL-Rookie des Monats Februar
2016 NHL-Rookie des Monats März
2016 NHL All-Rookie Team
2016 NHL-Spieler des Monats Oktober
2017 NHL All-Star Game
2017 Art Ross Trophy
2017 Hart Memorial Trophy
2017 Ted Lindsay Award
2017 NHL First All-Star Team
2018 NHL All-Star Game
2018 NHL-Spieler des Monats März
2018 Art Ross Trophy
    
International


2013 Goldmedaille bei der U18-Junioren-Weltmeisterschaft
2013 Wertvollster Spieler der U18-Junioren-Weltmeisterschaft
2013 Bester Vorlagengeber der U18-Junioren-Weltmeisterschaft
2013 Bester Torschütze der U18-Junioren-Weltmeisterschaft
2013 Topscorer der U18-Junioren-Weltmeisterschaft
2013 Bester Stürmer der U18-Junioren-Weltmeisterschaft
2015 Goldmedaille bei der U20-Junioren-Weltmeisterschaft
2015 Topscorer der U20-Junioren-Weltmeisterschaft
2015 Bester Vorlagengeber der U20-Junioren-Weltmeisterschaft
2016 Goldmedaille bei der Weltmeisterschaft

 

 

 

 

Karrieredaten von Connor McDavid

 

 

S Team League GP G A TP PIM +/-   POST GP G A TP PIM +/-
2011-12 Toronto Marlboros Mn Mdgt AAA “A” GTMMHL 33 27 50 77 14   |              
  Toronto Marlboros Mn Mdgt AAA “A” Midget 88 79 130 209 -   |              
2012-13 Erie Otters OHL 63 25 41 66 36 -24 |              
  Canada Ontario U17 WHC-17 5 6 3 9 2   |              
  Canada U18 WJC-18 7 8 6 14 2 8 |              
2013-14 Erie Otters OHL 56 28 71 99 20 47 | Playoffs 14 4 15 19 2 -1
  Canada U20 WJC-20 7 1 3 4 4 0 |              
2014-15 Erie Otters “C” OHL 47 44 76 120 48 60 | Playoffs 20 21 28 49 12 12
  Canada U20 “A” WJC-20 7 3 8 11 0 8 |              
2015-16 Edmonton Oilers NHL 45 16 32 48 18 -1 |              
  Canada WC 10 1 8 9 6 3 |              
2016-17 Edmonton Oilers “C” NHL 82 30 70 100 26 27 | Playoffs 13 5 4 9 2 3
  Team North America “C” WCup 3 0 3 3 4 1 |              
2017-18 Edmonton Oilers “C” NHL 82 41 67 108 26 20 |              
  Canada “C” WC 5 4 6 10 8 5 |              

2017-18 NHL stats powered by

 


Wm2018 DanmarkDie 82. IIHF Eishockey Weltmeisterschaft 2018 findet in Copenhagen und Herning (Dänemark) statt. Für das kleine Land Dänemark ist dies zugleich die Premiere, denn bislang hatte man lediglich Nachwuchs Weltmeisterschaften und Turniere für die Olympiaqualifikation ausgerichtet und noch nie eine A-Weltmeisterschaft.

 

Informationen über alle Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910 bis heute findet Ihr auf unserer Webseite www.eishockey-deutschland.info

 

 


Original DEB Gameworn Eishockeytrikots nur bei uns im Shop erhältlich !

IMG 1716

 

https://ssl-vg03.met.vgwort.de/na/02ca3a9b0d7543e19e54c4a4ad393b9b

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Onlineshop

Transfers

 

Aktuelle Transfers

 

Cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

Gäste online

Aktuell sind 865 Gäste online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen