DEB - Frauen U16 belegt den 5.Platz

 

(DEB) Die U16 Frauen-Nationalmannschaft hat ihr letztes Spiel beim diesjährigen Europa-Pokal in Vierumäki/FIN mit 4:0 (0:0/1:0/3:0) gegen Ungarn gewonnen und sich somit den 5. Platz gesichert.

U18 Jubel 2017 2
( Foto eishockey-online.com / Archiv )



 

 

Die deutsche Mannschaft hatte zu Beginn der Partie mehr Spielanteile, doch die Ungarinnen kamen immer wieder gefährlich vor das deutsche Tor. Lilly Uhrmann war von Beginn an hellwach und hielt ihren Vorderleuten den Rücken frei. Fünf Minuten waren gespielt, als sich die deutsche Mannschaft eine Druckphase erarbeitete und ihre Gegnerinnen einen ganzen Wechsel einschnürte. Pauline Gruchot hatte in der siebten Minute die bis dahin beste Chance auf dem Schläger, ihr Schuss prallte aber ans Schlägerende der ungarischen Torfrau. Nach einer deutschen Unterzahl kamen die Ungarinnen zu mehr Offensivaktionen und so entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Kurz vor der ersten Pause machte das deutsche Team dann wieder vermehrt Druck, sie ließen ihre durchaus hochkarätigen Chancen aber ungenutzt.  Auch im zweiten Drittel setzte das deutsche Team die Vorgaben gut um und hatte mehr vom Spiel.

 

 

In der 25. Spielminute bot sich die Möglichkeit im Powerplay in Führung zu gehen. Folglich nahm Alina Leveringhaus das Angebot dankend an. Erst ließ sie eine Gegenspielerin mit einer schönen Körpertäuschung ins Leere laufen, um dann die ungarische Torfrau mit einem satten Schuss ins Kreuzeck zu überwinden. Ungarn antwortete mit aggressivem Körperspiel und wütenden Angriffsversuchen, doch die DEB-Auswahl hielt dagegen und hatte ihrerseits, wieder durch Alina Leveringhaus, eine Großchance. Doch sie beförderte die Scheibe am leeren Tor vorbei. Deutschland investierte mehr ins Spiel, konnte sich aber nicht weiter für die Arbeit belohnen. Bei einem Schuss von Leonie Maßner in der 39. Minute fehlten nur Zentimeter. So ging die deutsche Mannschaft mit einer knappen Führung in die zweite Pause.  Im Schlussabschnitt waren keine zwei Minuten gespielt, als Lilli Welcke die nächste gute Möglichkeit für den Führungsausbau hatte. Ihr Schuss traf aber die Maske der ungarischen Torfrau. In der 37. Spielminute setzte Lilli Welcke zum Rückhandschuss an, traf dabei den Schläger einer Gegnerin und die Scheibe flog im hohen Bogen über Ungarns Torhüterin hinweg zum 2:0 ins Tor.

 

 



 

 

Zwei Minuten später hatte Jennifer Miller sogar das nächste Tor auf dem Schläger. Sie wartete mit ihrem Schuss aufs leere Tor aber zu lang und so kam im letzten Moment eine ungarische Verteidigerin dazwischen. In der 52. Minute machte es Lola Liang besser. Joyce König zog in Überzahl von der blauen Linie ab, die Scheibe prallte von Ungarns  Torhüterin genau auf den Schläger von Liang, die völlig freistehend keine Mühe hatte zum 3:0 einzuschieben. Sechs Minuten vor der Schlusssirene setzte Celine Mayer dann noch einen Schlagschuss von der blauen Linie an die Querlatte. Ein Powerplay knapp zwei Minuten vor Schluss brachte die 4:0-Führung für das deutsche Team. Nach vielen attraktiven Passkombinationen im Vorfeld des Tores, die noch ungenutzt blieben, fiel das Tor letztlich überraschend. Lilli Welcke schoss von der Torlinie aufs Tor, die Scheibe lag am Schlittschuh der Torfrau, diese ging in den Butterfly und drückte so die Scheibe selber über die Linie. So sicherte sich das deutsche Team mit dem 4:0-Sieg den fünften Platz beim Europa-Pokal und tritt am morgigen Freitag die Heimreise nach Deutschland an.

 

 

 Florian Neumayer, Bundesnachwuchstrainer: „Die Mädels haben eine gute kämpferische Leistung gezeigt und unsere Vorgaben gut umgesetzt. Ich bin sehr zufrieden mit der gesamten Turnierleistung unserer Mannschaft. Wir müssen zukünftig nur an der Chancenverwertung arbeiten. Vor allem heute hatten wir hochkarätige Chancen, die nicht genutzt wurden. Da fehlt uns teilweise noch die Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Tor. Wenn wir das noch abstellen, haben wir zusammen mit unserer Einstellung und den technischen Fähigkeiten ein gutes Gesamtpaket für kommende Saison.“

 

 

Tore

1:0 Alina Leveringhaus (24:42/PP1)

2:0 Lilli Welcke (46:54)

3:0 Lola Loang (51:43)

4:0 Lilli Welcke (58:19/PP1)

 

Strafminuten: Deutschland 2 – Ungarn 6

 

 

 



DEB Logoeishockey-online.com ist Partner & Sponsor des Deutschen Eishockey Bund und vermarktet die Original Gameworn Eishockeytrikots der Nationalmannschaft, welche im SHOP verfügbar sind.

 

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910 bis heute.

 

 

 

 

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Onlineshop

Transfers

 

Aktuelle Transfers

 

Cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

Gäste online

Aktuell sind 718 Gäste online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen