DEL Finale 2018 - EHC Red Bull München übernimmt die Serienführung durch ein bärenstarkes Powerplay

 

(DEL Finale 2018) (Christian Diepold) Durch ein bärenstarkes Powerplay konnten die Red Bulls aus München mit einem 4:1 Erfolg über die Eisbären Berlin die Serienführung des DEL Finales 2018 übernehmen. Die Treffer für den amtierenden Meister erzielten jeweils bei nummerischer Überzahl Yannic Seidenberg, Jonathan Matsumoto, Michael Wolf und Patrick Hager. 

 

muc berlin 18042018 1

(Foto: Heike Feiner)

 

{loadpositionb banner10}


Nach zwei gespielten Finalen, bei denen jeweils die Gästemannschaft den Sieg einfahren konnte und es somit 1:1 in der Best-of-Seven Serie zwischen dem amtierenden Meister EHC Red Bull München und den Eisbären Berlin steht, wollten die Red Bulls München heute in der dritten Begegnung ihre Stärken im Powerplay (27,3%) ausnutzen und mit dem ersten Heimsieg die Finalserie anführen.


Die Eisbären Berlin konnte zwar einen guten Start hinlegen und kamen auch zu einigen Torchancen, doch die Abwehr um Danny aus den Birken stand sicher und die angesprochenen Stärken im Powerplay führten durch ein Tor von Yannic Seidenberg (8.) zur 1:0 Führung, die Vorlagengeber waren der DEL Topscorer Keith Aucoin und mit Steven Pinizzotto einer der Schlüsselfiguren der Playoffs. Mit einem 19:11 Schussverhältnis für den Meister aus München ging es dann in die erste Drittelpause. 

 



 

Uwe Krupp stellte für den Mittelabschnitt die Reihen um und Berlin fand besser in das gewohnte Spiel, doch die erste hochkarätige Chance hatte Dominik Kahun (23.) mit einem Lattentreffer. Kurz darauf rettete Petri Vehanen gegen Matsumoto in größter Not. Erneut musste ein Berliner auf der Strafbank Platz nehmen und wieder konnte München diese Überzahl nutzen. Derek Joslin zog mit einem Schlagschuss ab und die Scheibe kullerte durch die Schoner von Vehanen auf die Linie und mit einem Hechstprung netzte Matsumoto mit seinem 3. Treffer im 3. Finale zum 2:0 (28.) ein.

 

 

Nach der 2:0 Führung gab es ein Powerbreak, welches die Gäste sichtlich nutzten um mit mehr Druck und Schwung zu agieren. Wesentlich aggressiver gingen die Eisbären ans Werk und der Silbermedaillengewinner Marcel Noebels traf in der 33. Minute nur die Latte. Nach der Druckphase der Eisbären gab es wieder ein Powerplay für die Red Bulls und der zukünftige NHL Spieler Dominik Kahun forderte erneut das Berliner Gestänge heraus. Wenige Minuten später machte es der Münchner Kapitän Michael Wolf besser, als er bei nummerischer Überlegenheit auf Vorlage von Jason Jaffrey mit seinem 8. Playofftor zum 3:0 (38.) traf.

 

 

Das Powerplay blieb auch im letzten Drittel der Schlüssel des Spiels, diesmal jedoch auf der anderen Seite, denn Berlin konnte durch den Playoff Topscorer Nick Petersen mit seinem 10. Treffer in der 43. Minute den 1:3 Anschlusstreffer erzielen, damit konnte der Kanadier den bisherigen Rekord aus dem Jahr 2011 von André Rankel einstellen. Diesmal konnten die Berliner die Comeback Qualitäten aus dem zweiten Spiel nicht mehr wiederholen, denn mit einem Hammer in den Winkel durch Patrick Hager (51.) folgte die Vorentscheidung. Dem vorausgegangen war ein Traumpass über zwei Drittel von Daryl Boyle.

 

 

Mit diesem eindrucksvollen Sieg führen die Red Bulls die Finalserie mit 2:1 an und können am kommenden Freitag in Berlin mit einem möglichen Auswärtssieg das Triple in greifbare Nähe rücken.

 

 

Stimmen zum Spiel:

 

Yannic Seidenberg: "Ich denke dass wir heute mit allen vier Reihen ein gutes Tempo vorglegt haben unser Powerplay war wieder sehr stark. Die Special Teams und der Torhüter sind Keyfaktoren in den Playoffs."

 

James Sheppard: "Das Überzahlspiel der Münchner war extrem gut, wir müssen von der Strafbank wegbleiben und wir werden im nächsten Spiel wieder zurückkommen. Wir müssen uns auf die wichtigen Dinge konzentrieren und das werden wir am Freitag auch machen."

 

18. April 2018
EHC Red Bull München - Eisbären Berlin 4:1 (1:0|2:0|1:1)

 

Tore:

1:0|08.|Yannic Seidenberg (Aucoin, Pinizzotto) PPt

2:0|28.|Jonathan Matsumoto (Joslin) PPT

3:0|38.|Michael Wolf (Kahun, Jaffray) PPT

3:1|43.|Nick Petersen (Hördler, Dupont) PPT

4:1|51.|Patrick Hager (Boyle, Aulie)

 

 

Zuschauer:

6.142 (ausverkauft)

 



Deutsche Eishockey Liga (DEL)

del logo kompaktDie Deutsche Eishockey Liga (DEL) ist die höchste deutsche Eishockey-Spielklasse und wurde im Jahr 1994 gegründet. Am Spielbetrieb nehmen 14 Proficlubs (Kapitalgesellschaften) teil und der aktuelle DEL-Rekordmeister sind die Eisbären Berlin mit 7 Meisterschaften.

 

Mehr Informationen über die Deutsche Eishockey Liga  erhalten Sie hier...

 

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

DH23 Hobbycup18 217
22. Januar 2019

DIDI HEGEN Cup 2019 vom 12.04.-14.04.2019 in der Brehmstraße

(DIDI HEGEN Cup 2019) Der 290-fache Ex-Nationalspieler und beste Linksaußen des 20. Jahrhunderts Dieger Hegen veranstaltet mit seiner DH23 Sportevent… [weiterlesen]
DSC 5833
21. Januar 2019

DEL- Mannheim: 4:3 gegen Iserlohn! Die Adler mit Arbeitssieg - Roosters verkaufen sich teuer

(DEL/Mannheim) (Rüberg) Liga- Primus Mannheim gelang ein erneuter Heimsieg und konnte somit das Sechs- Punkte- Wochenende perfekt machen. Die Gäste… [weiterlesen]
draisaitl 20172018bank
21. Januar 2019

DEL - Weichenstellungen bei den Kölner Haien

(DEL/Köln) PM Die Kölner Haie haben wichtige Entscheidungen für die sportliche Zukunft getroffen. „Wir haben in den letzten Wochen eine sehr… [weiterlesen]
JodoinPM
21. Januar 2019

DEL - Ex-Eisbären-Coach Jodoin verstärkt das Trainerteam der Red Bull München

(DEL/München) PM Der Kanadier Clément Jodoin verstärkt ab sofort das Trainerteam des Deutschen Meisters Red Bull München. Nachdem Toni Söderholm seit… [weiterlesen]
20190120 kastner verletzt
20. Januar 2019

DEL - Kastner fehlt den Red Bulls wochenlang

(DEL/München) PM Der EHC Red Bull München muss mehrere Wochen auf Maximilian Kastner verzichten. Der Topstürmer in Reihen des Deutschen Meisters zog… [weiterlesen]

 

 

 

tabellen

eho austria

dcup

eishockeybilder

onlineshop

transfers

 

Aktuelle Transfers

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sportwetten Online - Die besten Sportwettenanbieter - Test 2019

Gäste online

Aktuell sind 454 Gäste online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen