DEL - ERC Ingolstadt verkürzt die Serie gegen Mannheim mit Sieg in der Overtime

 

(DEL/Ingolstadt) PM Erster Sieg im Viertelfinale: Der ERC Ingolstadt hat die Adler Mannheim mit 4:3 nach Verlängerung niedergerungen. Die Panther verkürzten dadurch den Serienstand auf 1:2 und haben in jedem Fall ein drittes Heimspiel am kommenden Freitag. Das goldene Tor schoss Mike Collins in der 73. Minute.

Ingolstadt Mannheim 18032018

 

(Foto: Jürgen Meyer)

 


ERC-Coach Doug Shedden hatten die Reihen umgebaut; so trat beispielsweise Laurin Braun neben Mike Collins und Brett Olson in der Topreihe an. Der Ausfall von Sean Sullivan, der viel Eiszeit nimmt und den Spielaufbau tätigt, war jedoch weiter zu spüren. In den ersten zehn Minuten hatten die Mannheimer, auch wegen eines Powerplays, ein klares Chancenplus. ERC-Torwart Timo Pielmeier hatte etwa bei Thomas Larkins Fernschuss zu tun (7.).

 


Die Panther fanden dann aber langsam zusammen und kamen zu einer doppelten Überzahl. Diese nutzte Tim Stapleton mit einem glatten Schuss aus sechs Metern zum 1:0. Der ERC hatte danach den Schwung der Führung. Die Gastgeber traten giftiger und kombinationssicherer auf als zuletzt und waren dem zweiten Treffer näher als die Gäste dem Ausgleich. Einzig bei einem Tempogegenstoß war Pielmeier gegen Andrew Desjardins gefordert (17.).

 


Den zweiten Abschnitt hatten die Adler über weite Strecken in ihren Fängen. Garrett Festerling bediente Phil Hungerecker mit einem schlauen Querpass – und der nutzte das offene Tor zum 1:1-Ausgleich (23.). Der auffällige David Wolf hatte mehrere Gelegenheiten zur Gästeführung, in der 38. Minute etwa auf Desjardins-Zuspiel. Reihenpartner Matthias Plachta kam in einer Unterzahl allein vor Pielmeier auf – dieser war auch in dieser brenzligen Situation zur Stelle.

 


Der ERC kam nur phasenweise seinerseits zu Druckphasen. Zur Drittelmitte vergab John Laliberte bei viel Verkehr vor Mannheims Tor aus bester Lage.

 




Im Schlussdrittel, in dem die Gäste erneut den Druck aufbauten, gingen die Panther zweimal in Front. Ville Koistinen (47.) und Thomas Greilinger im Alleingang zu seinem 600. DEL-Scorerpunkt (52.) brachten den ERC in Führung. Die Mannheimer aber glichen durch Marcel Goc (50.) und Daniel Sparre (53.) jeweils zeitig aus. Es ging in die Verlängerung.

 


Die erste Chance, eine ausgezeichnete ganz frei im Slot, der Overtime hatte Phil Hungerecker – doch Pielmeier parierte meisterlich (62.). Danach setzten die Panther jedoch immer wieder Nadelstiche, gerade über den sehr fleißigen Greilinger, der aber dann am guten Adler-Goalie Dennis Endras scheiterte.
Danach wurde es ruppig: Nach einem Stockschlag des Mannheimer Chad Kolariks ließ sich Brett Olson zu einem Kopfstoß hinreißen. Der ERC hatte nach einem 4-gegen-4 drei Minuten Unterzahl. Der ERC hielt sich bravourös und zog Energie aus der überstandenen Notlage. Noch in derselben, 73. Minute nach Ablauf traf Mike Collins zum goldenen Tor.

 


Nächstes Spiel:

 

Am Dienstag, 19.30 Uhr, steigt Spiel 4 der Viertelfinalserie. Der ERC tritt dann in Mannheim an. Durch den Sieg in Spiel 3 haben die Panther in jedem Fall ein drittes Heimspiel. Dieses 5. Viertelfinale steigt am kommenden Freitag, 19.30 Uhr, in der Saturn Arena.

 

 

 

 


 

Ingolstadt

Mehr Informationen über den Eishockey Club ERC Ingolstadt wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-deutschland.info - Alle Weltmeisterschaften, Olympischen Spiele der Männer und Frauen seit 1910

shop.eishockey-online.com - eishockey-online.com ist Vermarkter der Gameworn Eishockeytrikots der Deutschen Eishockey Nationalmannschaft.

 

 

 

Weitere DEL Eishockey News

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2FG90F8566.JPG&w=250&h=150&zc=1
23. September 2018

DEL - Augsburger Panther holen einen Punkt gegen die Eisbären Berlin

(DEL/Augsburg) PM Die Augsburger Panther mussten die dritte Niederlage in Folge hinnehmen, erkämpften sich gegen die Eisbären Berlin aber immerhin… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2FBE5_7048_1.jpg&w=250&h=150&zc=1
23. September 2018

DEL - Thomas Sabo Ice Tigers unterliegen dem ERC Ingolstadt

(DEL/Nürnberg) PM Nach der knappen Niederlage bei den Adlern Mannheim wollten die THOMAS SABO Ice Tigers ihre Erfolgsserie auf heimischem Eis gegen… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FKrefeld%2F2018_2019%2Fkev_sww_230918-1.JPG&w=250&h=150&zc=1
23. September 2018

DEL - Krefeld gewinnt gegen die Wild Wings - Erster Dreier der Pinguine

(DEL/Krefeld) (RS) Es ist geschafft. Der das erste der Dreipunkte Spiel der neuen Saison ist am vierten Spieltag eingefahren worden. Das lässt die… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fstraubing%2F2018_2019%2FStraubing---Mannheim-Tina-Kurz.jpg&w=250&h=150&zc=1
23. September 2018

DEL - Straubing Tigers verlieren Torfestival gegen Mannheim mit 5:6

(DEL/Straubing) (MA) Den Fans wurde zum Herbstbeginn ein Schmankerl serviert. Elf sehenswerte Tore, die am Ende gerecht verteilt waren, weil Mannheim… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fdeb%2Fwm2017%2Ffrederik_tiffels_Cp_2017.jpg&w=250&h=150&zc=1
23. September 2018

DEL - Frederik Tiffels kehrt nach Köln zurück

(DEL/Köln) PM Die Kölner Haie haben Frederik Tiffels verpflichtet. Der Stürmer kehrt aus der NHL-Organisation der Pittsburgh Penguins zurück in seine… [weiterlesen]

 


 

 

 

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Onlineshop

Transfers

 

Aktuelle Transfers

 

Cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

Gäste online

Aktuell sind 1964 Gäste online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen