DEL - Grizzlys Wolfsburg empfangen Schwenninger Wild Wings zum Playoffauftakt

 

(DEL/Schwenningen) (BM) Lange hat man am Neckarursprung auf Playoffs in der Deutschen Eishockey Liga gewartet. 22 Jahre mussten sich die Fans gedulden, ehe das Team von Pat Cortina am vergangenen Freitag die Qualifikation schaffte. Völlig anderes Bild in Wolfsburg: Zum zehnten Mal in Folge stehen die Niedersachsen in der Endrunde. Zwei mal in Folge wurde man Vizemeister. Eigentlich spricht alles für das Team von Pavel Gross. eishockey-online.com blickt auf die bevorstehende Serie.

 

HFG 4894

(Foto: Archivbild / Jens Hagen)

 


 

Im letzten Hauptrundenspiel trafen beide Teams nochmals aufeinander. Kurz nach dem Abpfiff stand ein baldiges Wiedersehen fest. Schon auf der Pressekonferenz nach dem 3:0 Erfolg der Wild Wings war die Playoffserie das Top- Gesprächsthema. "Wolfsburg ist nicht meine erste Wahl für unseren Gegner!", machte Cortina deutlich, welch schwere Aufgabe auf die Schwarzwälder wartet. Pavel Gross zeigte sich gewohnt bedeckt: Zu 95% werde man zu den Playoffs das selbe Team wie im letzten Hauptrundenspiel sehe, antwortete der Wolfsburger Übungsleiter auf die Frage nach den Personalsorgen der Niedersachsen. 

 

Wer Pavel Gross kennt, der kann auch diese Aussage einordnen. So wäre es nicht verwunderlich, wenn am Mittwoch mehr als jene 16 Feldspieler vom Sonntag auf dem Spielberichtsbogen erscheinen. Gross wird wohl erneut tief in die Trickkiste greifen um den Gegner in die Irre zu führen. Wer spielen kann wird, wie in den Playoffs üblich, erst mit der Aufstellung bekannt werden.

 

Auch Schwenningen hatte zuletzt mit Ausfällen zu kämpfen. Mit Istvan Bartalis und Dominik Bittner fielen verletzungsbedingt zwei Spieler aus, Damien Fleury wurde im letzten Hauptrundenspiel geschont und scheint auch angeschlagen zu sein. Auch hier wird Pat Cortina wohl erst mit dem Spielberichtsbogen die Karten auf den Tisch legen. Der Schwenninger Coach ließ aber schon Durchblicken, dass bei Bittner und Fleury die Möglichkeit zur Rückkehr besteht.

 

In der Hauptrunde hatten beide Teams eine ausgeglichene Bilanz: Die ersten beiden Duelle konnten die Grizzlys erfolgreich gestalten. In Wolfsburg entschieden die Niedersachsen die Partie mit 4:1 und in Schwenningen mit 0:2 für sich. Im zweiten Aufeinandertreffen in der Autostadt gingen die Gäste mit 2:3 nach Verlängerung als Sieger vom Eis, ehe man am letzten Spieltag mit 3:0 ebenfalls die Oberhand behielt.

 

Aufgrund der Qualität des Kaders geht Wolfsburg eigentlich als klarer Favorit in die Serie. Mit der aktuellen Kadersituation ist Schwenningen aber kein Selbstläufer. Schwenningen geht von der Euphorie beflügelt in die Serie. Für das Heimduell am kommenden Freitag sind nur noch wenige Restkarten erhältlich, das gesamte Umfeld freut sich auf die kommenden Duelle. In Wolfsburg dürfte die Verärgerung groß gewesen sein, dass man am letzten Spieltag noch auf den siebten Tabellenplatz abgerutscht ist. Lichtet sich bei den Grizzlys nicht zeitnah das Lazarett, darf man sich am Neckarursprung tatsächlich Hoffnung auf das Viertelfinale machen.

 

Entscheidend dürfte dabei werden, wie die junge Schwenninger Mannschaft mit dem Druck in den Playoffs klarkommt. Am vergangenen Wochenende konnten sich Andreé Hult, Anthony Rech, Markus Poukulla und Stefano Giliati jeweils als Torschützen feiern lassen. Gerade jene Kontigentenspieler, die während der Runde teils große Formschwankungen hatten. Schafft es Pat Cortina seinem Team, auf den Punkt genau, Höchstleistungen zu entlocken?

 

In dieser Serie ist alles möglich, Pavel Gross machte nach dem Sonntagsspiel nochmal deutlich wie eng die Partien der beiden Kontrahenten geführt wurden. Aber nun beginnen die Playoffs oder wie Schwenningens Kapitän Will Acton treffend formuliert "Es beginnt eine neue Saison!".

 



 


 

SchwenningenMehr Informationen über den Eishockey Club Schwenninger Wild Wings wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von den Schwenninger Wild Wings in unserer Galerie.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910 bis heute.

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fstraubing%2F2018_2019%2FRob-Leask-Ralf-Schmitt.JPG&w=250&h=150&zc=1
16. Dezember 2018

DEL - Straubing Tigers unterliegen knapp mit 2:3 der DEG in einem rasanten und ansehnlichen Match

(DEL/Straubing) (MA) Ein abwechslungsreiches und hochklassiges Eishockeyspiel ging am Ende an die DEG, die damit drei Punkte aus Straubing mitnehmen.… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fingolstadt%2F2018_2019%2Fkev_erc_28102018_2.JPG&w=250&h=150&zc=1
16. Dezember 2018

DEL - Ingolstadt gewinnt im Freitagsspiel gegen Krefeld

(DEL/Ingolstadt) (Werner Hentschel) Zwei Begegnungen gab es zwischen den Krefeld Pinguinen und dem ERC Ingolstadt. Beide Begegnungen endeten… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fiserlohn%2F2018_2019%2FTor-gg-WOB.jpg&w=250&h=150&zc=1
16. Dezember 2018

DEL- Grizzlys Wolfsburg verlieren weiter an Boden - 1:3 gegen starke Iserlohn Roosters

(DEL/Iserlohn) (Patrick Rüberg) Verlieren verboten! Das war das Motto des Spiels, nach der ärgerlichen Heimniederlage vom vergangenen Freitag wollten… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fdeb%2Fu20%2Fwm2018%2Fdeb_frankreich_jubel2018.JPG&w=250&h=150&zc=1
15. Dezember 2018

AUFSTIEG ! Deutsche U20 Nationalmannschaft steigt in die Top Division auf

(U20WM 2018 Div.1/Füssen) (Christian Diepold) Alle guten Dinge sind DREI! Nach drei Anläufen ist es der deutschen U20 Nationalmannschaft endlich… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fiserlohn%2F2018_2019%2FIEC_STR_Turnbull.JPG&w=250&h=150&zc=1
15. Dezember 2018

DEL- Iserlohn: 3:4 gegen starke Straubings Tigers. Iserlohn kommt nicht in Tritt, Straubing bestätigt weiter seine Auswärtsstärke

(DEL/Iserlohn) (Patrick Rüberg) Dass man auswärts derzeit keinen Blumentopf gewinnt, daran hat man sich im Sauerland inzwischen gewöhnen müssen- der… [weiterlesen]

 

 

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Onlineshop

Transfers

 

Aktuelle Transfers

 

Cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

Gäste online

Aktuell sind 972 Gäste online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen