DEL - Grizzlys Wolfsburg empfangen Schwenninger Wild Wings zum Playoffauftakt

 

(DEL/Schwenningen) (BM) Lange hat man am Neckarursprung auf Playoffs in der Deutschen Eishockey Liga gewartet. 22 Jahre mussten sich die Fans gedulden, ehe das Team von Pat Cortina am vergangenen Freitag die Qualifikation schaffte. Völlig anderes Bild in Wolfsburg: Zum zehnten Mal in Folge stehen die Niedersachsen in der Endrunde. Zwei mal in Folge wurde man Vizemeister. Eigentlich spricht alles für das Team von Pavel Gross. eishockey-online.com blickt auf die bevorstehende Serie.

 

HFG 4894

(Foto: Archivbild / Jens Hagen)

 


 

Im letzten Hauptrundenspiel trafen beide Teams nochmals aufeinander. Kurz nach dem Abpfiff stand ein baldiges Wiedersehen fest. Schon auf der Pressekonferenz nach dem 3:0 Erfolg der Wild Wings war die Playoffserie das Top- Gesprächsthema. "Wolfsburg ist nicht meine erste Wahl für unseren Gegner!", machte Cortina deutlich, welch schwere Aufgabe auf die Schwarzwälder wartet. Pavel Gross zeigte sich gewohnt bedeckt: Zu 95% werde man zu den Playoffs das selbe Team wie im letzten Hauptrundenspiel sehe, antwortete der Wolfsburger Übungsleiter auf die Frage nach den Personalsorgen der Niedersachsen. 

 

Wer Pavel Gross kennt, der kann auch diese Aussage einordnen. So wäre es nicht verwunderlich, wenn am Mittwoch mehr als jene 16 Feldspieler vom Sonntag auf dem Spielberichtsbogen erscheinen. Gross wird wohl erneut tief in die Trickkiste greifen um den Gegner in die Irre zu führen. Wer spielen kann wird, wie in den Playoffs üblich, erst mit der Aufstellung bekannt werden.

 

Auch Schwenningen hatte zuletzt mit Ausfällen zu kämpfen. Mit Istvan Bartalis und Dominik Bittner fielen verletzungsbedingt zwei Spieler aus, Damien Fleury wurde im letzten Hauptrundenspiel geschont und scheint auch angeschlagen zu sein. Auch hier wird Pat Cortina wohl erst mit dem Spielberichtsbogen die Karten auf den Tisch legen. Der Schwenninger Coach ließ aber schon Durchblicken, dass bei Bittner und Fleury die Möglichkeit zur Rückkehr besteht.

 

In der Hauptrunde hatten beide Teams eine ausgeglichene Bilanz: Die ersten beiden Duelle konnten die Grizzlys erfolgreich gestalten. In Wolfsburg entschieden die Niedersachsen die Partie mit 4:1 und in Schwenningen mit 0:2 für sich. Im zweiten Aufeinandertreffen in der Autostadt gingen die Gäste mit 2:3 nach Verlängerung als Sieger vom Eis, ehe man am letzten Spieltag mit 3:0 ebenfalls die Oberhand behielt.

 

Aufgrund der Qualität des Kaders geht Wolfsburg eigentlich als klarer Favorit in die Serie. Mit der aktuellen Kadersituation ist Schwenningen aber kein Selbstläufer. Schwenningen geht von der Euphorie beflügelt in die Serie. Für das Heimduell am kommenden Freitag sind nur noch wenige Restkarten erhältlich, das gesamte Umfeld freut sich auf die kommenden Duelle. In Wolfsburg dürfte die Verärgerung groß gewesen sein, dass man am letzten Spieltag noch auf den siebten Tabellenplatz abgerutscht ist. Lichtet sich bei den Grizzlys nicht zeitnah das Lazarett, darf man sich am Neckarursprung tatsächlich Hoffnung auf das Viertelfinale machen.

 

Entscheidend dürfte dabei werden, wie die junge Schwenninger Mannschaft mit dem Druck in den Playoffs klarkommt. Am vergangenen Wochenende konnten sich Andreé Hult, Anthony Rech, Markus Poukulla und Stefano Giliati jeweils als Torschützen feiern lassen. Gerade jene Kontigentenspieler, die während der Runde teils große Formschwankungen hatten. Schafft es Pat Cortina seinem Team, auf den Punkt genau, Höchstleistungen zu entlocken?

 

In dieser Serie ist alles möglich, Pavel Gross machte nach dem Sonntagsspiel nochmal deutlich wie eng die Partien der beiden Kontrahenten geführt wurden. Aber nun beginnen die Playoffs oder wie Schwenningens Kapitän Will Acton treffend formuliert "Es beginnt eine neue Saison!".

 



 


 

SchwenningenMehr Informationen über den Eishockey Club Schwenninger Wild Wings wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von den Schwenninger Wild Wings in unserer Galerie.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910 bis heute.

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FMuenchen%2F2018_2019%2F20180619ShuggPM.jpg&w=250&h=150&zc=1
19. Juni 2018

DEL - Red Bull München nimmt Justin Shugg unter Vertrag

(DEL/München) PM Red Bull München verstärkt seine Offensive mit dem Kanadier Justin Shugg, der von den Kölner Haien in die bayerische… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FMannheim%2F2017_2018%2Fmannh_ingol_20032018.JPG&w=250&h=150&zc=1
15. Juni 2018

DEL - Adler Mannheim verpflichten Calder-Cup-Gewinner

(DEL/Mannheim) PM Die Adler Mannheim haben noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen und Angreifer Ben Smith unter Vertrag genommen. Der… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fstraubing%2F2018_2019%2F2018-06_Litterbach_Manuel.jpg&w=250&h=150&zc=1
14. Juni 2018

DEL - Vertrag von Straubinger Torwarttrainer Manuel Litterbach wurde verlängert

(DEL/Straubing) PM Der ehemalige Schlussmann des HC Tiroler Wasserkraft Innsbruck wechselte im letzten Sommer nach Deutschland, um sich den Straubing… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fduesseldorf%2F2016_2017%2Fdaniel_kreutzer_27012017.jpg&w=250&h=150&zc=1
13. Juni 2018

DEL - Daniel Kreutzer wird „Leiter Scouting“ und Mitglied der Sportlichen Leitung in Düsseldorf

(DEL/Düsseldorf) PM Daniel Kreutzer, Stürmer-Legende der Düsseldorfer EG, bleibt seinem Club auch nach seiner aktiven Karriere weiterhin eng… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fdeb%2Folympia2018%2Fbrooksmacek2018_imago.jpg&w=250&h=150&zc=1
12. Juni 2018

Auch Silberheld Brooks Macek wechselt in die NHL zu den Vegas Golden Knights

(DEL/München) PM Brooks Macek verlässt Red Bull München und schließt sich den Vegas Golden Knights in der National Hockey League (NHL) an. Für den… [weiterlesen]

 

 

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Onlineshop

Transfers

 

 

Tipico Livewetten

 

Eol Shop 300 254

Gäste online

Aktuell sind 788 Gäste online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen