DEB vor Abreise nach Olympia 2018 - Marco Sturm: "Wir fahren nach Südkorea um zu gewinnen".

 

(DEB/Nationalmannschaft) (Christian Diepold) Im Bundesleistungszentrum in Füssen fand heute unter einem regen Medieninteresse die Abschlusskonferenz des deutschen Eishockey Bund vor den olympischen Spielen 2018 in Pyeongchang statt. eishockey-online.com war für Euch vor Ort und hat sich mit einigen Nationalspielern unterhalten. 


IMG 0421

(Foto: Marija Diepold)

 


Die DEB Cracks sind am Samstag im Allgäu (BLZ Füssen) angereist und absolvierten am Sonntag zwei Trainingseinheiten, bei der Bundestrainer Marco Sturm in zwei Gruppen trainieren liess. Am heutigen Montag früh gab es taktische Dinge zu besprechen und eine Videoanalyse bevor es dann um 13 Uhr zur Pressekonferenz und anschließendem Foto- und Interviewtermin ging. Am Nachmittag stand dann noch eine weitere Einheit auf dem Eis im Programm.

 

Morgen Abend trifft das DEB Team in Kloten im letzten Vorbereitungsspiel auf die Eidgenossen aus der Schweiz, bevor es dann am nächsten Tag mit dem Flieger nach Südkorea in das olympische Dorf weitergeht. Für Christian Ehrhoff, der an seinen 4. olympischen Spielen teilnimmt läuft heute Nacht die Frist für die Abstimmung zur Ernennung eines möglichen Fahnenträgers für Deutschland ab, eine Ehre die bislang noch keinem deutschen Eishockeyspieler zu Teil wurde, also fleißig die Daumen drücken.

 

 

DEB Präsident Franz Reindl eröffnete die Pressekonferenz mit der sehr guten Neuigkeit, dass Marco Sturm seinen Vertrag als Bundestrainer gerade für weitere 4 Jahre bis zum Jahr 2022 verlängert hat und damit das Projekt Powerplay26 in die nächste gemeinsame Phase geht. 

 

 

Franz Reindl: "Es freut uns sehr, dass wir mit Marco die bisher sehr erfolgreiche Arbeit fortsetzen können, die Erfolge von Marco Sturm mit dem Erreichen des Viertelfinale bei der Weltmeisterschaft, der Aufstieg vom 13. Platz auf den 8. Platz in der Weltrangliste, haben unser Eishockey ein gutes Stück nach Vorne gebracht und so können wir die nächste Schritte und Wege zusammen gehen."

 

Marco Sturm: "Ich möchte mich für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken und freue mich auf die nächsten Aufgaben die wir jetzt gemeinsam anpacken werden. Es ist auch gut, dass die Entscheidung gefallen ist, damit ist das Thema erledigt und jetzt liegt der Focus nur noch auf den olympischen Spielen, wo wir die volle Konzentration benötigen. Es warten auf uns schwere Gegner, die wir aber auch schlagen können. Wir fahren nach Südkorea um zu gewinnen und dafür werden wir alle gemeinsam als TEAM alles geben."

 


Die deutsche Eishockey Nationalmannschaft wird Marcel Goc (Mannheim) als Kapitän mit seinen Assistenten Christian Ehrhoff (Köln), Patrick Hager (München) und Marcus Kink (Mannheim) anführen. Deutschland trifft am 15.02.108 im ersten Spiel auf Finnland, die zu den Titelfavoriten zählen. 

 



 

 

IMG 0430  IMG 0435

 

IMG 0437  IMG 0444

 

 

Yannic, für Dich sind das die ersten olympischen Spiele, erzähl uns bitte etwas darüber und was Euch sportlich in Südkorea erwarten wird. 

 

Yannic Seidenberg (München): Ich bin erstmal sehr froh und stolz dabei zu sein, olympische Spiele sind für jeden Sportler eines der größten Ereignisse die es gibt. Die Spieler, die schon einmal dabei waren haben uns "Debütanten" natürlich ein paar Infos darüber gegeben, aber Olympia ist immer anders und es wird sicherlich sehr beeindruckend werden.  

 

Sportlich haben wir eine schwere Gruppe, wir wissen aber auch, daß wir an einem guten Tag und einer geschlossenen Mannschaftsleistung diese Nationen schlagen können. Ob es Vorteile bringt, dass die NHL Spieler nicht dabei sind, weiß ich nicht, die anderen Teams haben sehr gute Spieler die in den europäischen Spitzenmannschaften spielen. 

 

 

 

Wie läuft die Zimmer- bzw. Hauseinteilung bei Olympia ab? Freust Du Dich auf Sportler von anderen Disziplinen?

 

Yannic Seidenberg: Bei den Weltmeisterschaften kann man sich schon den Zimmerpartner aussuchen, ich bin seit Jahren mit Marcus Kink (Mannheim) im Doppelzimmer, bei Olympia glaube ich sind wir zu viert im Zimmer darüber weiss ich aber noch nichts, das wird uns dann sicherlich vor Ort mitgeteilt. Ich habe gesehen, dass es höhere Häuser sind wo TEAM DEUTSCHLAND untergebracht wird, also dort werden auch andere Sportler wohnen. 

 

Schade, daß Felix Neureuther nicht dabei ist, dem hätte ich schon sehr gerne zugeschaut, wenn wir dafür Zeit haben, ansonsten ist es natürlich schön wenn wir die anderen deutschen Sportler treffen und auch bei anderen Wettkämpfen dabei sein können.

 

 

 

Das sind die ersten olympischen Spiele für Dich und mit Sinan Akdag seid ihr die ersten zwei "türkischstämmigen" Wintersportler bei Olympia, wie fühst du Dich?

 

Yasin Ehliz (Nürnberg): Mir fällt zumindest kein anderer ein, es freut mich, dass es für Sinan auch noch geklappt hat und wir zwei sind wie alle im Team aufgeregt und sehr gespannt auf die nächsten Wochen. Es ist das größte für einen Profi bei diesem Turnier dabei zu sein.

 

 

Wie ist die sportliche Erwartung, kennt Ihr Spieler der anderen Nationen ?

 

Yasin Ehliz: Wir haben schwere Gegner auch ohne NHL Spieler das wissen wir, trotzdem haben wir eine super Truppe. Marco Sturm wird uns gut auf die Gegner vorbereiten und unser Team ist auch relativ eingespielt. Die anderne Spieler kennt man kaum, das ist aber nicht so wichtig wir wissen welche Systeme die Mannschaften spielen und darauf stellen wir uns ein. Ein Großteil des Teams hat schon bei der letzten Weltmeisterschaft zusammengespielt, das ist sicherlich ein Vorteil.

 

 

 

 

Patrick, Du bist solange bei der Nationalmannschaft aber auch einer der Debütanten bei Olympia, richtig?

 

Patrick Reimer (Nürnberg): Ja das stimmt ich bin mit 35 Jahren tatsächlich zum ersten Mal bei Olympia und bin überglücklich das es noch funktioniert, damit war ja nicht unbedingt zu rechnen. Umso schöner ist es, dass ich jetzt auch diese Erfahrung wie Marcel (grinst) machen darf. Wir haben tatsächlich nur drei Spieler + Trainer, die schon einmal bei Olympia waren, man hört von allen, dass es etwas ganz Besonderes ist. 

 

In der ersten Woche haben wir noch keine Spiele, da bleibt dann sicherlich Zeit, dass wir auch den ein oder anderen Wettkampf von unseren anderen deutschen Athleten besuchen dürfen. 

 

 

 

Du hast ja einige Weltmeisterschaften für Deutschland bestritten, was wird Euch sportlich in Südkorea abwarten?

 

Patrick Reimer: Olympia ist noch einmal etwas anderes, dort will natürlich jeder noch mehr zeigen und sein Land vertreten, der Focus darauf ist größer wie bei einer Weltmeisterschaft. Unsere Gegner sind stark und haben trotz der Nichtteilnahme der NHL sehr gute Spieler dabei, wir wissen aber was uns erwartet und wir sind bereit für die Aufgaben. 

 

 

 

Morgen spielt ihr in Kloten gegen die Schweiz, ein Spiel so unmittelbar vor der Abreise, da will sich doch keiner verletzen, oder?

 

Patrick Reimer: Das ist richtig, aber es ist auch wichtig, dass wir neben den Trainingseinheiten nochmals zusammen in einem Spiel einiges testen können. Der Schweiz geht es auch so und so hoffen wir, dass es ein gutes und verletzungsfreies Spiel wird. 

 

 

 

Marcel, für Dich ist Olympia nicht neu, trotzdem aufgeregt?

 

Marcel Goc (Mannheim): Es ist immer etwas besonderes ein Land bei Olympia vertreten zu dürfen, dort schaut die ganze Welt zu und natürlich ist man da aufgeregt und ich hoffe, daß wir gute Spiele abliefern und dann werden wir sehen wo die Reise hingeht. 

 

 

 

Du bist von Marco Sturm erneut zum Kapitän ernannt worden, auch nicht neu für Dich?

 

Marcel Goc: Ich freue mich über das Vertrauen von Marco Sturm und bin froh, daß ich nach der Verletzung und der verpassten Heim-WM jetzt zu Olympia fahren darf, wir sind alle fit und können es nicht erwarten bis es losgeht. 

 

 

 

Wie ist es bei Dir mit den Andenken (Trikots, Pucks, Schläger) von den Turnieren, sammelst Du diese?

 

Marcel Goc: Ja ich habe von jedem Turnier (WM, Olympia) ein Trikot, Pucks und einen unterschriebenen Schläger vom Team zu Hause, habe dafür zwar noch keinen richtigen Platz wo ich das aufstelle oder aufhängen kann, aber ich habe ja noch hoffentlich ein paar Jahre in meiner Karriere vor mir und danach wird sich sicherlich ein Plätzchen finden. 

 

 

 

Sind bei Euch Familien und Freunde in Südkorea mit dabei?

 

Marcel Goc: Bei mir geht das wegen der schulpflichtigen Kinder nicht, bei den anderen Spielern kann es schon sein, dass hier die Familien nachkommen. Ich denke aber, dass die Familie und Freunde die Spiele vor dem TV verfolgen werden. Meine Frau war in Turin und Vancouver dabei, da bin ich froh, dass sie das miterleben durfte, jetzt geht es halt leider nicht. 

 

 

 

Christian Ehrhoff ist als deutscher Fahnenträger nominiert, habt Ihr alle fleissig gevotet?`

 

Marcel Goc: Natürlich haben wir das gemacht, es wäre eine rießen Ehre für Christian Ehrhoff und für das deutsche Eishockey. Soetwas gab es bislang noch nie und würde unserem Sport bestimmt gut tun. 

 

 


 

Vorrundenspiele Olympia 2018: 

Datum Uhrzeit Begegnung  
15.02.18 04.10 Uhr Finnland Deutschland
       
16.02.18 13.10 Uhr Schweden Deutschland
       
18.02.18 04.10 Uhr Deutschland Norwegen

 

 

 

Das DEB-Aufgebot für Olympia 2018

 

Torhüter: Danny aus den Birken (Red Bull München), Dennis Endras (Adler Mannheim) Timo Pielmeier (ERC Ingolstadt)

 

 

Verteidiger: Justin Krueger (SC Bern), Daryl Boyle (Red Bull München), Christian Ehrhoff (Kölner Haie), Konrad Abeltshauser (Red Bull München), Yannic Seidenberg (Red Bull München), Björn Krupp (Grizzlys Wolfsburg), Jonas Müller (Eisbären Berlin), Frank Hördler (Eisbären Berlin), Sinan Akdag (Adler Mannheim), Moritz Müller (Kölner Haie)

 

 

Stürmer: Brooks Macek (Red Bull München), Marcus Kink (Adler Mannheim), Matthias Plachta (Adler Mannheim), Frank Mauer (Red Bull München), Patrick Reimer (Nürnberg Ice Tigers), Yasin Ehliz (Nürnberg Ice Tigers), Gerrit Fauser (Grizzlys Wolfsburg), Patrick Hager (Red Bull München), Felix Schütz (Kölner Haie), Marcel Goc (Adler Mannheim), Dominik Kahun (Red Bull München), Leonhard Pföderl (Nürnberg Ice Tigers), Daniel Pietta (Krefeld Pinguine), David Wolf (Adler Mannheim), Marcel Noebels (Eisbären Berlin) 

 


Deutsche Eishockeynationalmannschaft Logeishockey-online.com ist Partner & Sponsor des Deutschen Eishockey Bund und vermarktet die Original Gameworn Eishockeytrikots der Nationalmannschaft, welche im SHOP verfügbar sind.

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910 bis heute.

 

 

 

 

Eat Theball Hockey 12

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Onlineshop

Transfers

 

 

Tipico Livewetten

 

Eol Shop 300 254

Gäste online

Aktuell sind 496 Gäste online