DEL - Augsburger Panther verlieren enttäuschend mit 1:5 gegen Ingolstadt

 

(DEL/Augsburg) (Oliver Winkler/PM) Aus und vorbei ist der Kampf für den ERC Ingolstadt, der mit dem deutlichen 1:5 Sieg gegen die Augsburger Panther die Play Offs fix machte und sich nur noch auf die endgültige Position fokussieren muss. Anders steht es um die Augsburger Panther. Nach der enttäuschenden Niederlage vor ausverkaufter Halle ist der zehnte Platz zwar rechnerisch noch drin, realistisch ist das aber nicht. 

G90F3600

(Foto: Dunja Dietrich) 


Der ERC Ingolstadt startete voller Elan und Kraft ins Duell im restlos ausverkauften Curt - Frenzel Stadion. Die Abendkassen blieben geschlossen, die Augsburger Panther kämpften gemeinsam mit ihren Fans um die Play Offs. Der Start gelang den Gästen deutlich besser. Michael Collins traf für die Gäste, da waren keine 32 Sekunden gespielt. Im Gegenzug hätten die Panther nur elf Sekunden später ausgleichen können, aber Jaroslav Hafenrichter schoss am leeren Tor vorbei. Effizienter präsentierte sich der ERC: Im ersten Powerplay erhöhte Brett Olson mit einem platzierten Schuss ins kurze Eck. Die Panther brauchten ein paar Minuten, um sich von diesem Schock zu erholen, fanden dann aber immer besser ins Spiel und konnten sich auch im gegnerischen Drittel festsetzen. Einzig ein Treffer wollte weder bei fünf gegen fünf noch in Überzahl fallen. Mitten in diese gute Phase der Hausherren legten die Schanzer nach, als wieder Brett Olson in Überzahl traf. Doch damit nicht genug, denn wenig später nutzte Darin Olver seine Freiheuten im Augsburger Drittel und traf sogar zum 0:4. Die Partie war nach 20 Minuten entschieden. Der Heimmannschaft fehlte es einfach an der nötigen Energie. Das war verwunderlich. Im Vergleich zum Spiel in Berlin waren die Augsburger Panther über das komplette Spiel über ungefährlich. 


Im zweiten Durchgang passierte im Grunde überhaupt nichts. Kampfgeist und den Wille war den Panthern zwar anzumerken, aber Chancen konnte sich der AEV nicht erspielen. Ingolstadt stand bombensicher und verwaltete das Ergebnis problemlos. Es wurde immer mehr klar, dass für die Heimmannschaft absolut nichts zu holen war. 

 

Auch im Schlussdrittel änderte sich am Geschehen nichts. Die Panther versuchten viel, aber es klappte wenig und der ERC verteidigte geschickt. Somit wurde es fast nie gefährlich vor dem Ingolstädter Tor. Und wenn sich der AEV doch durchsetzen konnte, war Timo Pielmeier beispielsweise gegen Matt White zur Stelle. In Überzahl gelang den Hausherren aber doch noch der Ehrentreffer, als Simon Szemsky Braden Lamb gut freispielte und der Verteidiger mit einem Gewaltschuss zum 1:4 einnetzte. Zu mehr reichte es aber nicht - im Gegenteil, denn 20 Sekunden vor dem Ende besorgte John Laliberte den Endstand.

 

Die Panther haben somit vor den abschließenden drei Partien gegen Bremerhaven, in Wolfsburg und gegen Mannheim nach der Olympiapause fünf Punkte Rückstand auf den Tabellenzehnten aus Schwenningen. Rechnerisch ist damit noch alles drin. Der Kapitän der Panther Steffen Tölzer betonte im Interview bei Telekom Sport, dass sie noch nicht aufgeben, solange es rechnerisch möglich ist. 



Augsburg

Mehr Informationen über den Eishockey Club Augsburger Panther wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder vom EHC Red Bull München in unserer Galerie.

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Deutschlandcup seit der Gründung im Jahr 1987.

 

Weitere DEL Eishockey News

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fdeb%2Folympia2018%2Fdeb_jubel_olympia2018.jpg&w=250&h=150&zc=1
21. Februar 2018

Olympia 2018 - Sensation! Deutschland schlägt Schweden und steht im Halbfinale

(Olympia 2018/PyeongChang) (Christian Diepold) Die deutsche Eishockey Nationalmannschaft hat in Südkorea die Sensation perfekt gemacht und den… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fdeb%2Folympia2018%2Fdeb_jubel_ol2018.jpg&w=250&h=150&zc=1
20. Februar 2018

Olympia 2018 - Deutschland schlägt die Schweiz und steht im Viertelfinale von PyeongChang

(Olympia 2018/PyeongChang) (Christian Diepold) Die deutsche Eishockey Nationalmannschaft hat das Qualifikationsspiel gegen die Eidgenossen aus der… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fdeb%2Folympia2018%2Fdeb_bank_olympia2018.jpg&w=250&h=150&zc=1
19. Februar 2018

PyeongChang 2018 - Qualifikationsspiele für das Viertelfinale, DEB Team trifft auf die Schweiz

(Olympia 2018/PyeongChang) (Christian Diepold) Am Dienstag, den 20. Februar 2018 geht das olympische Eishockeyturnier mit den Qualifikationsspielen… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fduesseldorf%2F2017_2018%2Fdk_17022018_04.jpg&w=250&h=150&zc=1
18. Februar 2018

Abschiedsspiel von Daniel Kreutzer - eine DEG Legende sagt Tschüss!

(DEL/Düsseldorf) (Christian Diepold) 9.000 Zuschauer fanden den Weg in das ehrwürdige Stadion an der Brehmstraße in Düsseldorf und feierten… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fdeb%2Folympia2018%2FDominikSchlumpf_DC16.jpg&w=250&h=150&zc=1
18. Februar 2018

Olympia 2018 - Ein "Schlumpf" namens Dominik für die Schweiz in PyeongChang

(Olympia 2018/PyeongChang) (Stefan Diepold) Er ist nicht blau und Waldbeeren (Schlumpfbeeren) mag er auch nicht - im Gegenteil Dominik Schlumpf ist… [weiterlesen]

 


 

Eat Theball Hockey 12

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Onlineshop

Transfers

 

 

Tipico Livewetten

 

Eol Shop 300 254

Gäste online

Aktuell sind 1207 Gäste online