DEL - Kraftlose Fischtown Pinguins unterliegen den Adler aus Mannheim 1:5

 

(DEL/Bremerhaven)  (Norbert Lenga) Die Fischtown Pinguins unterlagen den Adlern aus Mannheim mit 1:5 und somit fällt die Entscheidung um den Einzug in die Playoffs erst nach der Olympia Pause. Bremerhaven einfach kraftlos, Mannheim bissiger und Zweikampfstärker, der Sieg war absolut verdient.

 

Mannheim Bremerhavn 160917

(Foto: Eishockey-Online.com/Archiv)

 



Ausverkaufte Eisarena in Bremerhaven, die Stimmung  gut, Bremerhaven war bereitzum Einzug in die Playoffs, doch was auf dem Eis dann passierte war aus Fischtown Sicht nicht mehr ganz so lustig.  Vom ersten Bully an war Mannheim  schneller am Puck undzielstrebiger vor dem Tor, Bremerhaven zu passiv. In der 3 Minute dann das 1:0 für die Adler durch Garrett Festerling, nach schönem Zuspiel von Mark Stuart. Die Mannheimer nun immerdruckvoller und mit viel Körpereinsatz, was den Bremerhavenern nicht schmeckte. Das 2:0 in der 8 Minute dann ein typisches David Wolf Tor, er setzte seinen Körper voll ein und stocherte den Puck ins Bremerhavener Tor. Die Pinguins waren angeschlagen, es dauerte einige Zeit um wieder ins Spiel zu finden und sich eigene Chancen zu erspielen. In der 18 Minute Powerplay für die Bremerhavener, Ross Mauermann war wieder einmal zur Stelle und Schoss zum 1:2 für die Fischtowner ein, mit diesem Spielstand ging es in die Pause.

 
 
Anfang des zweiten Drittels war Bremerhaven wieder da, endlich hielten sie körperlich dagegen und erspielten einige Großchancen, doch der Puck wollte einfach nicht den Weg ins Tor finden. In dieser Phase hätte das Spiel kippen können, doch ob Cody Lampl oder Jan Urbas, es fehlte der letzte Biss vor dem Tor der Adler und das Scheibenglück war auch nicht mit den Bremerhavenern. In der 32 Minute die Vorentscheidung, Sinan Akdag auf Brent Raedeke der Tomas Pöpperle keine Chancelies und zum 3:1 für Mannheim einschoss. Als dann in der 38 Minute das 4:1 für Mannheim viel durch Luke Adam, war das Spiel endgültig entschieden,eine schnelle Drehung und der Puck schlug im Tor der Fischtowner ein. Somit ging es mit einerklaren 4:1 Führung der Mannheimer in die zweite Pause.
 
 
Über das letzte Drittel gibt es nicht viel zu schreiben, Marcel Goc nutzte in der 41 Minute einen Penaltyund erhöhte somit auf 5:1 für Mannheim. Die Luft war nun raus, Bremerhaven kraftlos und auch Mannheimmachte nun nicht mehr als sie mussten und spielten es souverän runter. Somit blieb es bei einem verdienten 5:1 Erfolg der Adler aus Mannheim in Bremerhaven.
 
 
Fischtown Pinguins – Adler Mannheim 1:5 (1:2, 0:2, 0:1)
 
 
Daten zum Spiel:
 
Tore:
0:1 (02:10) Garrett Fersterling (Mark Stuart, Phil Hungerecker)
0:2 (07:07) David Wolf (Thomas Larkin, Matthias Plachta)
1:2 (17:17) Ross Mauermann (Mike Moore, Björn Svensson)
1:3 (31:36) Brent Raedeke (Sinan Akdag, Thomas Larkin)
1:4 (37:19) Luke Adam (Chad Kolarik, Marcel Goc)
1:5 (40:26) Marcel Goc (Penaltyschuss)

Strafzeiten:    Fischtown Pinguins 10 Minuten   –   Adler Mannheim 16 Minuten

Zuschauer: 4.647 (ausverkauft) 

 


Bemerhaven Fischtown Pinguins eishockey-online.com

Mehr Informationen über den Eishockey Club Fischtown Bremerhaven Pinguins wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910.

 

 

Weitere DEL Eishockey News

eg bremer 15022019
15. Februar 2019

DEL - Düsseldorf gewinnt heißen Kampf gegen Bremerhaven im Penaltyschießen

(DEL/Düsseldorf) PM Es geht in die entscheidenden Wochen in der DEL. Nach der Februar-Pause sind es nur noch wenige Spiele bis zur schönsten Zeit des… [weiterlesen]
aev iserlohn 15022019
15. Februar 2019

DEL - Roosters holen einen Punkt bei den Panthers

(DEL/Iserlohn) PM Augsburg – Auch im zweiten Match im Freistaat Bayern bleiben die Iserlohn Roosters ohne Erfolg. Auf die Niederlage im… [weiterlesen]
20190215 ehc icetigers
15. Februar 2019

DEL - Red Bulls: Im Derby zum neuen Klubrekord

(DEL/München) PM Freitag, 15. Februar 2019. Der EHC Red Bull München hat mit dem zehnten DEL-Sieg in Folge einen neuen Klubrekord aufgestellt. Den… [weiterlesen]
031 8FW 9687 20181202 DEL KEC vs Straubing
15. Februar 2019

DEL - Straubing Tigers gewinnen 7:4 beim Torfestival gegen die Kölner Haie

(DEL/Straubing) (MA) Dass nach der Länderspielpause nicht jeder Pass sein Ziel findet, dass auch Abwehrfehler passieren war jedem klar. Das aber vor… [weiterlesen]
140219 Cengiz Ehliz wee EHC Red Bull Muenchen
15. Februar 2019

Schweizer „wee“ mit strategischem Sponsorship bei EHC Red Bull München

(wee/München) Mit sofortiger Wirkung starten die Schweizer weeConomy AG und der EHC Red Bull München eine zunächst auf Mitte 2020 befristete… [weiterlesen]

 


 

 

 

tabellen

eho austria

dcup

eishockeybilder

onlineshop

transfers

 

Aktuelle Transfers

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sportwetten Online - Die besten Sportwettenanbieter - Test 2019

Gäste online

Aktuell sind 676 Gäste online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen